Die Suche ergab 68 Treffer

Zurück

von kiko217
Do 15.10.20 14:15
Zum Forum wechseln
Zum Thema wechseln

Re: --- "Der Schaukasten" ---

Rein grammatikalisch kann requies sowohl Nominativ als auch Vokativ sein. Die sind immer gleich, außer bei den Wörtern auf - us der o-Deklination. Mir scheint in diesem Fall aber nur der Nominativ Sinn zu machen.

Kiko
von gallienvs
Fr 13.11.20 11:05
Zum Forum wechseln
Zum Thema wechseln

Re: gallienus-special

@Lucius Aelius
kurze Legende folgt meistens auf lange Legende.
So auch hier. GERM ist 3.Emission GM 4.Emission.
Dein Exemplar ist MIR 150 k

....und ja, dein 2. Exemplar ist Samosata MIR 1677e
Signaturen unterscheiden die verschiedenen Offizin innerhalb
einer Prägestätte.

Gruß eric
von richard55-47
Di 01.12.20 12:45
Zum Forum wechseln
Zum Thema wechseln

Re: Hinweis zur Münzstätte erbeten

Göbl 1564a (24 Ex), dort eindeutig Antiochia zugewiesen.
Keinesfalls Vimininacium, der Stil ist ein ganz anderer als bei dort geprägten Münzen.
Hätte ich nicht den Göbl an der Hand, hätte ich sogar Samosata, nicht Antiochia als Münzstätte getippt.
von richard55-47
Di 01.12.20 16:03
Zum Forum wechseln
Zum Thema wechseln

Re: Hinweis zur Münzstätte erbeten

Die obere Münze ist nicht in Viminacium geprägt, die dortige PAX AUGG (Göbl 815o - 2 Ex -) hat als Vorseitenlegende IMP GALLIENUS P AUG, während sich bei der gezeigten Münze die Legende IMP C P LIC GALLIENUS AUG zeigt. Es handelt sich um eine Prägung aus Rom, Göbl 27t - 29 Ex. - Der Aureus ist richt...
von Perinawa
Mi 02.12.20 10:15
Zum Forum wechseln
Zum Thema wechseln

Re: Severer-Special

Hallo Lucius Aelius, das sind genau die, die als Limesfalsa bezeichnet werden. Dafür gibt es einen eigenen thread hier: https://www.numismatikforum.de/viewtopic.php?t=25617#199465 Interessanterweise sind da oft die begehrten Rückseiten dabei, wie bleistifstweise hier: https://www.numismatikforum.de/...
von Silberpfennig
Mi 09.12.20 15:35
Zum Forum wechseln
Zum Thema wechseln

Re: Noch so eine Frage

Ja, Preußen verschlechterte zur Kriegsfinanzierung seine Münzen. Übrigens auch die Goldmünzen. Als dies der Bövelkerung auffiel und das Greshamsche Gesetz eintrat, wurde auch mit Tricks wie Rückdatierung der Münzen gearbeitet, gerne auch mit geraubten alten sächsischen Münzstempel. Der Kriegsgegner ...
von mimach
Mi 09.12.20 19:32
Zum Forum wechseln
Zum Thema wechseln

Re: Noch so eine Frage

Hallo Chirurg,
Hatte vor einiger Zeit mal was zu den 8 Guten Groschen geschrieben. Die geheime Entwertung von 1759 ist auch behandelt.

viewtopic.php?f=51&t=48033&start=90#p521796

Grüße,
Mimach
von Andechser
Fr 11.12.20 06:56
Zum Forum wechseln
Zum Thema wechseln

Re: Noch so eine Frage

Das Greshamsche Gesetz ist kein Gesetz, welches erlassen wurde, sondern ein Gesetz des Marktes, welches von Herrn Gresham entdeckt und formuliert wurde. Das wird bei Wikipedia ganz gut erläutert: https://de.wikipedia.org/wiki/Greshamsches_Gesetz

Beste Grüße
Andechser
von Perinawa
Mi 16.12.20 17:39
Zum Forum wechseln
Zum Thema wechseln

Re: Republik - eine kleine Zeitreise

Heute angekommen... 785_m757.jpg Bernhard Woytek hat sich in seinem Buch Arma et Nummi : Forschungen zur römischen Finanzgeschichte und Münzprägung der Jahre 49 bis 42 v. Chr. intensiv mit dieser Ausgabe beschäftigt. Dabei hat er auch insbesondere die verschiedenen (Hort)funde analysiert. Zusammenfa...
von Zwerg
Mi 16.12.20 17:51
Zum Forum wechseln
Zum Thema wechseln

Re: Republik - eine kleine Zeitreise

Darf ich in diesem Zusammenhang auf unsere kleine Diskussion von 2011 hinweisen (ich werde alt!)

viewtopic.php?f=6&t=39977

Persönlich favorisiere ich die Meinung von Woods aus dem Jahr 2009

Aber immer wieder ein spannendes Thema.

Grüße
Klaus
von Perinawa
Do 14.01.21 16:52
Zum Forum wechseln
Zum Thema wechseln

Re: Republik - eine kleine Zeitreise

Die folgende Münze hatte ich schon vor fast neun Jahren vorgestellt. Jetzt habe ich sie wieder in die Hand genommen, und mich noch eingehender damit beschäftigt. Zwar ist der Denar des Acilius Glabrio (RRC 442 ) einer der häufigsten Prägungen der Republik, wird aber seit vielen Jahren immer wieder k...
von Homer J. Simpson
Mo 18.01.21 15:19
Zum Forum wechseln
Zum Thema wechseln

Re: Die Tetrarchie auf Münzen

Lucius Aelius hat geschrieben:
Mo 18.01.21 15:03
Hallo Martin,

vom gleichen Typ kann ich das andere consularische Bürschchen aus ANTE beisteuern ...



constantin jr.jpg
constantin jr b.jpg

... ebenfalls mit satten Silbersud.
Das ist allerdings Münzstätte MHTE (Moneta Heracleae Thraciae, Epsilon), also 5. Offizin Heraclea.

Homer
von mike h
Mo 18.01.21 15:24
Zum Forum wechseln
Zum Thema wechseln

Re: Die Tetrarchie auf Münzen

Hallo Lucius,

ich muss Homer Recht geben.
Ist die gleiche Münzstätte, wie bei mir.
Aber besser erhalten, bzw nicht so stark korrodiert wie meine.

Glückwunsch.
von Georg5
Fr 29.01.21 02:15
Zum Forum wechseln
Zum Thema wechseln

Re: Das interessante Detail

Jetzt hat sich herausgestellt, dass es sich um eine Sonderbüste Caracallas handelt, die erstmals 215/16 verwendet wurde und danach nie wieder bei einem Kaiser aufgetaucht ist. Guten Tag! Entschuldigen Sie die Störung, ich bin zufällig darauf gestoßen: https://www.acsearch.info/search.html?id=360576...
von Redditor Lucis
Fr 29.01.21 13:04
Zum Forum wechseln
Zum Thema wechseln

Re: Schöne und seltene Stücke des Constantin I.

Zwei tolle und schöne Beispiele der DAFNE-Serie. Ich habe "nur" ein Stück mit Kopf nach oben, aber mit Umschrift, RIC VII 32 (R2). Constantinus I. 328 Follis 3,34g Constantinopel RIC 32 A.JPG Constantinus I. 328 Follis 3,34g Constantinopel RIC 32 R.JPG Ich glaube, dass es zwei Deutungen gibt, zumind...