Napoleon 1er empire

Europa (ohne Euros) und Afrika - ab etwa 1500.
heavymike68
Beiträge: 15
Registriert: Mo 19.01.09 18:05
Wohnort: österreich, 4600 wels

Napoleon 1er empire

Beitrag von heavymike68 » Sa 09.01.10 11:23

Hallo liebe Numismatiker

Könnte mir jemand bei der Münze helfen,hab diese von meinem Vater bekommen. Laut meinen Ermittlungen dürfte es sich um ein eher seltenes Exemplar handeln da ich nicht weiter gekommen bin.Wäre nett wenn Ihr mir weiterhelfen könntet. Leider hat die Münze ein Loch,wurd warscheinlich an einer Kette getragen. Wieviel könnte sie Wert sein und wie rar ist Sie?

D: 18mm
Gew: 3g

Vielen Dank im Vorraus
Dateianhänge
img002.jpg
img003.jpg
Wissen ist Macht....nichts wissen, macht auch nichts

Benutzeravatar
KarlAntonMartini
Moderator
Beiträge: 7544
Registriert: Fr 26.04.02 15:13
Wohnort: Dresden
Hat sich bedankt: 186 Mal
Danksagung erhalten: 452 Mal

Beitrag von KarlAntonMartini » Sa 09.01.10 11:40

Schade. Durch die Lochung ist sie praktisch wertlos. Grüße, KarlAntonMartini
Tokens forever!

Batzenfreund
Beiträge: 164
Registriert: So 27.01.08 17:54
Wohnort: Wallisellen
Danksagung erhalten: 2 Mal

Beitrag von Batzenfreund » Sa 09.01.10 13:26

Lieber Heavymike68,
Der Demi-franc 1807 von Napoleon ist als Typ "tête de nègre" wirklich selten (offenbar sind nur in Paris solche Stücke geschlagen worden in einer Auflage von 58'458 Stück), während der normale Kopftyp häufiger sein soll. Die Münzchen vom Negerkopftyp sollen einen glatten Rand aufweisen, während sonst vertiefte Punkte und Querstriche den Rand verzieren (mögliches Unterscheidungsmerkmal).
Allerdings ist Deine gelochte Münze, wie KarlAntonMartini bereits erwähnt hat, kaum mehr etwas wert. Kein Liebhaber will solche Stücke in seine Sammlung.
Bestes Beispiel aus der Schweiz genau zu diesem Halben Franken von Napoleon I. In Genf wurden auch solche französische Münzen in den Jahren 1800 bis 1805 mit Münzzeiche G geschlagen. Vom Demi franc des An 13 (1804/1805) ist bis heute nur 1 Exemplar bekannt, ebenfalls mit einem fürchterlichen Loch. Ein Händler versucht seit längerer Zeit das Stück an den Mann zu bringen, leider ohne Erfolg.
Schönes Wochenende trotzdem
Batzenfreund

Benutzeravatar
heku
Beiträge: 352
Registriert: Sa 12.08.06 11:53

Beitrag von heku » Sa 09.01.10 15:45

1807 A ist der Negerkopftyp. Von 1807 gibt es auch die normale Ausführung, allerdings mit anderen Münzzeichen.

Erkennungsmerkmal ist die Ausführung der Haare, insbesondere in der Partie über dem Auge.

Mein 1 Franc von 1806 zeigt Verzierungen im Rand, mein halber Franc von 1808 hat einen glatten Rand, die Randgestaltung als Unterscheidungsmerkmal wäre denkbar.

Hier ein Link zum "Negerkopf", unten die Normalausführung (5 Francs An 13)

http://images.google.de/imgres?imgurl=h ... G%26um%3D1

Schade um das seltene Stück.

Viele Grüße
Hermann
Dateianhänge
Napoleon I.jpg

heavymike68
Beiträge: 15
Registriert: Mo 19.01.09 18:05
Wohnort: österreich, 4600 wels

Beitrag von heavymike68 » Sa 09.01.10 16:32

Hallo Leute
Ja ist wirklich schade um die Münze trotzdem vielen Dank für eure Mühe
naja für mich hat sie eben einen individuellen Wert da sie von meinem Vater ist, also nochmals Vielen Dank LG Heavymike
Wissen ist Macht....nichts wissen, macht auch nichts

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Roman Empire coin
    von trump » » in Römer
    2 Antworten
    268 Zugriffe
    Letzter Beitrag von trump
  • Münzen Byzantinisches Empire/ Kreuzfahrer/ 18 Jahrhundert Vatikan verkaufen/tauschen gegen Altdeutsche
    von Grafdohna » » in Tauschbörse
    1 Antworten
    51 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Grafdohna
  • 20 Franc Napoleon I
    von newbie192 » » in Sonstige
    1 Antworten
    299 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Numis-Student
  • Karl Götz schwarze Schande 1920 + Code Napoleon
    von Jul__ian » » in Medaillen, Plaketten und Jetons
    5 Antworten
    606 Zugriffe
    Letzter Beitrag von jonel6

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast