Mögliche Fälschungen auf Willhaben.at

Alles über Varianten, Fehlprägungen und Fälschungen
AT_user
Beiträge: 1
Registriert: Mo 30.01.23 19:57
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Mögliche Fälschungen auf Willhaben.at

Beitrag von AT_user » Mo 30.01.23 21:06

Liebe Forengemeinde,

ich war bis jetzt nur stiller Mitleser, würde euch aber um Einschätzung bezüglich des folgenden Themas ersuchen:

Auf der österreichischen Verkaufsplattform Willhaben.at ist mir schon öfters ein Anbieter aufgefallen, der privat mittlerweile beinahe 500 Goldmünzen mit Sammelgebieten quer durch die Bank anbietet (viele Römer/andere antike Stücke). Meiner Meinung nach haben diese Münzen alle ähnliche Oberflächenbilder und sehen für mich sehr wie Fälschungen aus. Allerdings sind auch neuere Stücke dabei die vielleicht echt sein könnten, ich kann es leider von den Fotos nicht gut erkennen. Von meinem Sammelgebiet hat der Verkäufer nichts dabei, und ich habe auch nicht so wertvolle Münzen, daher kann ich's auch nicht mit Sicherheit beurteilen, aber irgendwie passt das alles nicht so recht zusammen. Bevor ich aber jemanden zu Unrecht beschuldige, würde ich mich freuen, wenn ihr einen Blick darauf werfen könntet und eure Einschätzung abgeben würdet:

https://www.willhaben.at/iad/kaufen-und ... l/27506111

Sollten das wirklich alles Fälschungen sein, wäre das im großen Stil

Liebe Grüße,
M.M.

Benutzeravatar
Numis-Student
Moderator
Beiträge: 20761
Registriert: Mi 20.02.08 22:12
Wohnort: Wien
Hat sich bedankt: 9628 Mal
Danksagung erhalten: 4003 Mal

Re: Mögliche Fälschungen auf Willhaben.at

Beitrag von Numis-Student » Sa 04.02.23 20:24

Hallo,

ich habe mir die Seiten mal grob durchgeschaut und eigentlich keine offensichtlichen Fälschungen gesehen.
Nur ist es mir unklar, wie man solche Münzen ausgerechnet auf willhaben anbieten will :roll:
Da wäre mir allein das Risko eines "Selbstabholers" zu groß...

Schöne Grüße
MR
Immerhin ist es vorstellbar, dass wir vielleicht genug Verstand besitzen, um,
wenn nicht ganz vom Kriegführen abzulassen, uns wenigstens so vernünftig zu benehmen wie unsere Vorfahren im achtzehnten Jahrhundert. (A.H. 1949)

Benutzeravatar
Wurzel
Moderator
Beiträge: 4320
Registriert: Mo 21.06.04 17:16
Wohnort: Wuppertal
Hat sich bedankt: 323 Mal
Danksagung erhalten: 477 Mal

Re: Mögliche Fälschungen auf Willhaben.at

Beitrag von Wurzel » Sa 04.02.23 21:04

außerdem muss das "möchtehaben" heißen
http://www.wuppertaler-muenzfreunde.de/

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Fälschungen, oder?
    von DerSammler » » in Römer
    13 Antworten
    653 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Numis-Student
  • Fälschungen ... ohne Ende ----
    von Comthur » » in Asien / Ozeanien
    7 Antworten
    721 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Comthur
  • moderne Fälschungen / Sammlerfälschungen
    16 Antworten
    1049 Zugriffe
    Letzter Beitrag von olricus
  • Wert von Nachprägungen / Fälschungen
    von krinz » » in Deutsches Reich
    7 Antworten
    745 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Mynter
  • Frage Betreff Fälschungen China
    von Basti aus Berlin » » in Asien / Ozeanien
    6 Antworten
    312 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Basti aus Berlin

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste