Trickbetrug Berlin Marzahn

Alles was nichts mit Münzen zu tun hat

Moderator: Locnar

Benutzeravatar
stampsdealer
Beiträge: 2952
Registriert: Mo 03.06.13 21:07
Wohnort: Berlin

Trickbetrug Berlin Marzahn

Beitrag von stampsdealer » Di 18.07.17 17:46

Ich wollte nur nett und behilflich sein, Geld wechseln, das nicht in Neapel sondern fast vor meiner Berliner Haustür.

Ich dachte ich sei geistesgegenwärtig. Mir fehlten dann aber ca. 90 Euro.

Hier die Kopie meiner Anzeige.

Grüße

Jürgen

Jürgen Schmidt
.... Straße ...
.... Berlin
Tel...... Email ........




Jürgen Schmidt PF ........ Berlin
Polizeidirektion 6 Abschnitt 62
-Strafanzeige wegen Trickdiebstahl-
Cecilienstraße 92
12683 Berlin




Strafanzeige und Strafantrag gegen unbekannt wegen Trickdiebstahl und aller zutreffenden Tatbestände




Sehr geehrte Damen und Herren, sehr geehrte Polizeibeamte,

weil der Täter möglicherweise schon aktenkundig sein könnte, habe ich mich entschlossen die Anzeige zu erstatten.

Tatort: Glambecker Ring/Ecke Grumsiner Straße, Tatzeit: vielleicht ca. 13:00 Uhr, 18.07.2017 Täter: Ausländer, schwarze Hare, wohl mit sauberer, blauer Arbeiterlatzhose bekleidet, möglicherweise ca. 40 Jahre alt.

Sachverhalt: Diese beschriebene Person, welche einen Euro in der Hand hielt, nahm zu mir Kontakt auf zwecks angeblichem Geldwechsel zwecks angeblichem Telefonieren. Also nahm ich aus meiner vorderen Hosentasche meine Geldbörse. Ich suchte nach Kleingeld, bekam aber nicht einen Euro zusammen. Also gab ich ihm 20 Cent. Die Person bat um weitere 20 Cent. Ich fand noch ein 10 Cent-Stück. Den Euro wollte ich für diese 30 Cent aber nicht haben, so das ich diese der Person ausdrücklich schenkte.

Zuvor habe ich heute am Automaten 100 Euro abgehoben, bei Schlachter Genz im Dorf Marzahn 8 Euro gelassen und außer den 100 Euro etwas Münzgeld besessen. Demnach kann es sich bei den fehlenden Scheinen eigentlich nur um die Summe von 90 Euro handeln.

Als ich vielleicht gegen 14 Uhr in der Hochhaus-Kneipe Max-Hermann-Straße 4 mein alkoholfreies Bier bezahlen wollte, stellte ich fest das in meiner Geldbörse keine Geldscheine mehr vorhanden waren.

Da mein Vermieter Erste Marzahner Wohnungsgenossenschaft e. G. in letzter Zeit vor Kellereinbrüchen gewarnt hat, habe ich denen zwecks Mitteilung an die Mieter auch per Email davon in Kenntnis gesetzt, damit diese vor Trickbetrügern gewarnt werden.

- 2 -
-2-

Mit meiner Unterschrift bestätige ich die Richtigkeit meiner Angaben und möchte Strafanzeige und Strafantrag gegen unbekannt erstatten, nach Maßgabe aller in Frage kommenden Tatbestände.

Hochachtungsvoll:


Jürgen ....... Schmidt, geb. am 2....... in ........, Berlin, den 18.07.2017
Meine Privatsammlung und meine Warenbestände sind in Bankfächern bzw. außerhalb meiner Wohnung gelagert. My coins are in bank lockers and outside of my flat.

jot-ka
Beiträge: 709
Registriert: Fr 22.08.08 11:47
Wohnort: Havelland
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Trickbetrug Berlin Marzahn

Beitrag von jot-ka » Mi 19.07.17 13:59

Hallo Jürgen,
da bist Du aber auf einen bereits länger bekannten Trick hereingefallen!
So ein Erlebnis hatte ich vor ein paar Wochen ebenfalls.
Tatort: Parkplatz vor einem Einkaufsmarkt in Falkensee (nicht mein Wohnort).
Nach dem Einkauf - ich saß schon im Auto und wollte anlassen -
kam ein Herr, etwa 40 Jahre alt, ca. 1,65 m groß, nicht ganz schlank,
dunkle mittellange glatt anliegende Haare,
süd-osteuropäisches Aussehen mit dem passenden Akzent,
an das Fenster und bat mich, Kleingeld zu wechseln - zum Telefonieren.
Bis dahin wußte ich nicht, daß sich in der Nähe noch ein
Münztelefon befindet.
Ich griff in meine linke Jackentasche und holte eine Handvoll Kleingeld heraus.
Es waren keine 2 50-Cent-Stücke dabei und er winkte ab und ging schnell weg.
Bei mir ist das Kleingeld seit Jahrzehnten immer außerhalb der Brieftasche
in der linken Tasche der Jacke/Hose.
Beim Suchen nach den passenden Münzen "helfen" die Mitglieder dieser Klaubanden
gern und nachher sind die Scheine weg.
Einen schönen Gruß, jot-ka

Benutzeravatar
stampsdealer
Beiträge: 2952
Registriert: Mo 03.06.13 21:07
Wohnort: Berlin

Re: Trickbetrug Berlin Marzahn

Beitrag von stampsdealer » Mi 19.07.17 18:11

Hallo jot-ka,

danke für Deine Schilderung.

Ich habe nur alleine in meiner Geldbörse gewühlt. Ich dachte ich sei geistesgegenwärtig. Ich muss der Person wohl eine Sekunde in das Gesicht geschaut haben. Diese Person war also handwerklich so begabt das die Zeit ausgereicht hat. Eigentlich bin ich doch das Aufpassen gewohnt, früher von Münzbörsen, Vereinsabenden und Flohmärkten. Also werde ich ab jetzt, wie bei manchen Auslandsreisen praktiziert, in der zweiten vorderen Hosentasche einen Geldbetrag unter 20 Euro vorrätig halten, damit ich nicht ständig die Geldbörse herausziehe. Auf Reisen habe ich Geld an mehreren Orten deponiert. Brustbeutel, Geldgürtel, Briefumschlag im Schuh, usw.

Hat nichts mit der Sache zu tun. Heute Nachmittag konnte ich ca. 200 Meter von diesem Tatort entfernt mir die Royals anschauen. William trug einen total zerbeulten Anzug und Kate ein hübsches hellblaues Kleid. Die Royals haben das Kinderhaus Bolle in Marzahn besucht.

Grüße

Jürgen
Meine Privatsammlung und meine Warenbestände sind in Bankfächern bzw. außerhalb meiner Wohnung gelagert. My coins are in bank lockers and outside of my flat.

Maatze

Re: Trickbetrug Berlin Marzahn

Beitrag von Maatze » Di 28.11.17 20:26

Ist mir so noch nicht passiert und ich kannte den Trick bisher auch noch nicht. Sehr gut, dass das hier mal so detailliert beschrieben wird. So tappen nicht die nächsten in die gleiche Falle.

Benutzeravatar
stampsdealer
Beiträge: 2952
Registriert: Mo 03.06.13 21:07
Wohnort: Berlin

Re: Trickbetrug Berlin Marzahn

Beitrag von stampsdealer » Di 28.11.17 20:46

Es sind sehr viele Täter unterwegs.

Laut meinem Gedächtnis habe ich mir im Polizeihochhaus in Tempelhof die Bilder von 760 Tätern angeschaut. Dieser Täter war nicht dabei.

Ich trage aber in meiner Geldbörse einen Zettel mit der Vorgangsnummer. Falls der Täter mir nochmals begegnen sollte ...
Meine Privatsammlung und meine Warenbestände sind in Bankfächern bzw. außerhalb meiner Wohnung gelagert. My coins are in bank lockers and outside of my flat.

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Fehler bei Zetzmann und Münzkabinett Berlin?
    von Kanisterkopp » Di 16.10.18 13:15 » in Medaillen und Plaketten
    1 Antworten
    221 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Lutz12
    Di 16.10.18 21:00
  • Probleme in Berlin mit Polizei und Justiz ZWEITE FASSUNG
    von stampsdealer » Do 11.10.18 16:16 » in Off-Topic
    3 Antworten
    861 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Locnar
    So 11.11.18 09:09
  • PCGS - Wertmarke 10 Pfennig - Paul Herpich - Berlin
    von KaBa » Sa 30.03.19 07:29 » in Token, Marken & Notgeld
    3 Antworten
    402 Zugriffe
    Letzter Beitrag von coin-catcher
    Di 02.04.19 18:38

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste