Sensation der Zeitgeschichte Zuschauerbetreuung

Alles was nichts mit Münzen zu tun hat

Moderator: Locnar

Benutzeravatar
stampsdealer
Beiträge: 3008
Registriert: Mo 03.06.13 21:07
Wohnort: Berlin
Danksagung erhalten: 2 Mal

Sensation der Zeitgeschichte Zuschauerbetreuung

Beitrag von stampsdealer » Mi 01.01.20 12:45

Am 31. Dez. 2019 war ich bei Twitter aktiv.

Ich wollte für eine Person, die ich persönlich recht gut kenne, eine Lanze brechen.

Am Ende scheint die Sache wohl entgleist zu sein.

Denn Herr Andreas Kynast, eine herausragende Person einer öffentlich-rechtlichen Anstalt, Korrespondent im Hauptstadtstudio des ZDF, fühlte sich wohl zu diesem abgebildeten Reweet "genötigt."

Das halte ich für eine zeitgeschichtliche Sensation, Adressat von solch einer überaus feinen Zuschauerbetreuung geworden zu sein. Das erlebt man wirklich nicht alle Tage.

Ich enthalte mich jedwedem weiteren Kommentars und möchte hier auf keinen Fall eine politische Diskussion über die GEZ-Medien anstoßen, zumal wir hier ein Numismatikforum sind. Ich möchtte diesen Fall lediglich dokumentieren. Denn das ist nun mal nicht alltäglich.

Ich habe übrigens meinen Twitter Account mal wieder gelöscht. Zu viel Trolle. Wenn ich die Zeit, die ich bei Twitter verbringe zum Geldverdienen nutze und das Geld dann spende, erreiche ich wohl eindeutig mehr, für was auch immer.

Liebe Grüße

Jürgen
Dateianhänge
1.jpg
Meine Privatsammlung und meine Warenbestände sind in Bankfächern bzw. außerhalb meiner Wohnung gelagert. My coins are in bank lockers and outside of my flat.

Altamura2
Beiträge: 3061
Registriert: So 10.06.12 20:08
Danksagung erhalten: 58 Mal

Re: Sensation der Zeitgeschichte Zuschauerbetreuung

Beitrag von Altamura2 » Mi 01.01.20 13:23

So völlig aus dem Zusammenhang gerissen kann ich irgendwie rein gar nichts damit anfangen 8O . Was soll das denn???
stampsdealer hat geschrieben:
Mi 01.01.20 12:45
... Ich enthalte mich jedwedem weiteren Kommentars und möchte hier auf keinen Fall eine politische Diskussion über die GEZ-Medien anstoßen, zumal wir hier ein Numismatikforum sind. Ich möchtte diesen Fall lediglich dokumentieren. ...
Und warum muss das dann in einem Numismatikforum dokumentiert werden???

Gruß

Altamura

Benutzeravatar
stampsdealer
Beiträge: 3008
Registriert: Mo 03.06.13 21:07
Wohnort: Berlin
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Sensation der Zeitgeschichte Zuschauerbetreuung

Beitrag von stampsdealer » Mi 01.01.20 14:25

Sämtliche Tweets kann ich nicht mehr bringen, weil mir die Trolle bei Twitter insgesamt dermaßen auf die Nerven gegangen sind, so dass ich meine Mitgliedschaft dort gelöscht habe.

In der Stimmung war ich abends am 31. Dezember 2019.

Gefeiert habe ich auch nicht. Ich habe mich ins Bett gelegt und bin auch nicht aufgestanden als es mit der Knallerei losging.

Das Leben ist viel zu kostbar und zu kurz, um sich das anzutun, bei Twitter seine Zeit zu vergeuden.

Das ist auch ohne die komplettne Zusammenhänge (politische Diskussion) ein erstaunlicher, sensationaler Tweet, wenn man sich die Funktion, die Stellung, die Verantwortung des Schreibers vergegenwärtigt.

Für ein einziges Dokument wollte ich keine eigene Homepage erstellen.

Ich kann Inhalte außerhalb der Numismatik ja in Zukunft lassen. Weil es nicht so ganz paßt, habe ich den Bereich Off-Topic gewähhlt, der wohl dafür mal eingerichtet worden ist.

Letztendlich haben das die Mods und Admins zu entscheiden. Wenn ich das so nicht mehr machen soll, kommt so etwas auch meinerseits nicht mehr von mir.

Gruß

Jürgen
Meine Privatsammlung und meine Warenbestände sind in Bankfächern bzw. außerhalb meiner Wohnung gelagert. My coins are in bank lockers and outside of my flat.

Benutzeravatar
Numis-Student
Moderator
Beiträge: 12103
Registriert: Mi 20.02.08 22:12
Wohnort: Wien
Hat sich bedankt: 92 Mal
Danksagung erhalten: 117 Mal

Re: Sensation der Zeitgeschichte Zuschauerbetreuung

Beitrag von Numis-Student » Mi 01.01.20 18:00

Hallo,
das Unterforum hier ist ja dafür da, Dinge außerhalb der Numismatik anzusprechen und zu diskutieren.
Im Rahmen unserer Regeln (keine Beleidigungen, Rassismus, Politik, sexuelle Dinge etc.) kann ja jeder schreiben, was ihm beliebt... Und die Anderen sind frei, zu lesen und zu antworten (oder eben nicht ;-) ).
Ich persönlich habe und hatte nie twitter, facebook oder andere asoziale Netzwerke, ich hätte diesen Ausschnitt wohl auch nicht hier eingestellt, habe aber auch keine Probleme, dass er hier steht.

Schöne Grüße,
MR

Benutzeravatar
stampsdealer
Beiträge: 3008
Registriert: Mo 03.06.13 21:07
Wohnort: Berlin
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Sensation der Zeitgeschichte Zuschauerbetreuung

Beitrag von stampsdealer » Mi 01.01.20 18:59

Hallo Malte,

danke für Deine Stellungnahme.

Liebe Grüße

Jürgen
Meine Privatsammlung und meine Warenbestände sind in Bankfächern bzw. außerhalb meiner Wohnung gelagert. My coins are in bank lockers and outside of my flat.

Altamura2
Beiträge: 3061
Registriert: So 10.06.12 20:08
Danksagung erhalten: 58 Mal

Re: Sensation der Zeitgeschichte Zuschauerbetreuung

Beitrag von Altamura2 » Do 02.01.20 22:37

Numis-Student hat geschrieben:
Mi 01.01.20 18:00
... habe aber auch keine Probleme, dass er hier steht. ...
Na ja. Hier wird vorgeführt, dass da jemand wohl mal kurz ausgerastet ist, der steht jetzt nicht so gut da. Warum es aber soweit gekommen ist, kann man leider nicht mehr nachvollziehen, da stampsdealer seinen Account wohl schnell gelöscht hat.
So steht das jetzt ziemlich einseitig da, ich hätte schon gerne erfahren, warum der Mann so in die Vollen gegriffen hat :? . Einfach so wird das ja vermutlich nicht passiert sein :D .

Gruß

Altamura

Benutzeravatar
Numis-Student
Moderator
Beiträge: 12103
Registriert: Mi 20.02.08 22:12
Wohnort: Wien
Hat sich bedankt: 92 Mal
Danksagung erhalten: 117 Mal

Re: Sensation der Zeitgeschichte Zuschauerbetreuung

Beitrag von Numis-Student » Do 02.01.20 23:26

Das stimmt. Aber wenn das ein Medienprofi ist, wird er mit so etwas rechnen müssen, dass eine schriftlich und öffentlich verbreitete Meinung irgendwo auftaucht.

Wie gesagt, ich hätte so etwas auch nicht eingestellt, da vollkommen ohne Zusammenhang, ohne Bedeutung (für mich, ich kenne den Schreiber nicht, mich interessiert das weltweite Geblubber auf den ganzen "sozialen" Netzwerken nicht...), kein Bezug zur Numismatik und kein Erkenntnisgewinn für unsere Leserschaft.

Wenn der Schreiber sich meldet und von den Admins eine Löschung beantragt, wird das gelöscht. Und vorher kann es stehen, und je schneller das nach unten und auf Seite 2 sackt, desto lieber ist es mir :-D

Benutzeravatar
stampsdealer
Beiträge: 3008
Registriert: Mo 03.06.13 21:07
Wohnort: Berlin
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Sensation der Zeitgeschichte Zuschauerbetreuung

Beitrag von stampsdealer » Fr 03.01.20 00:59

Ich habe meinen Account keineswegs schnell gelöscht, weil ich etwas zu verbergen hätte.

Nach meinem Empfinden ist mir die Gegenseite überaus arrogant und hochnäsig, ich möchte schon sagen spöttisch/höhnisch aufgetreten.

Das führt bei mir zu Reaktionen, die die Gegenseite vielleicht als Pöbeleien empfinden mag, wenn ich die Gegenseite dann als GEZ-Schranze bezeichne.

Auch habe ich dann alle GEZ-Medien in einen Topf geworfen. dem ZDF-Mann die Sache mit dem WDR und den Omas (Klimasäue) unter die Nase gerieben, von wehrlosen indoktrinierten Kindern und Sonderform der Mißhandlung gesprochen.

Ich habe mich durch von mir als hochnäsig-arrogantes Verhalten empfundenes Auftreten der Gegenseite, nach dem Motto was willst Du Kleiner zwischen den Zeilen gesprochen, Minderbemittelter, eigentlich von mir, provoziert gefühlt.

Ich würde mir aber niemals erlaubenn jemand ehrabschneidend als arroganten Kinderschänder zu betiteln. Da ist wirklich mehr als eine rote Linie überschritten, insbesondere wenn man sieht, welche herausragene Position, also ein berühmter ZDF-Korrespondent, die Gegenseite bekleidet.

Und die Gegenseite hat dann noch fälschlich behauptet ich hätte diese der Mißhandlung/Kindesmißhandlung beschuldigt, obwohl ganz klar war das es um den Kinderchor vom WDR ging.

So eine herablassende Art, als ob ich ein Hund wäer, den man streichelt, unglaublich.

Die Gegenseite hat einen Politiker angegriffen, den ich persönlich recht gut kenne. Und als ich für diesen eine Lanze gebrochen habe, reagiete die Gegenseite wohl eher höhnisch, spöttisch.

Ich habe mich schon mehrfach bei Twitter abgemeldet. Auch wurde ich von Leuten wohl aus dem Antifabereich schon mehrfach auf Listen geführt, auch einmal auf einer Liste rechtes Pack. Ich bin kein Nazi, lasse mich nicht in eine Reihe mit Himmler und Mengele stellen. Aber solche Verunghlimpfungen als rechtes Pack werden in Deutschland nun mal nicht nach dem Verbrechenstatbestand des § 130, STGB, Volksverhetzung geahndet, mutmasslich, weil die Staatsanwaltwaltschaften weisungsgebunden sind.

Ich verteidige unseren Rechtsstaat, unsere Demokaratie. Ich bejahe die freiheitlich demokratische Grundordnung. Ich bin es langsam wirklich leid, wenn ich nicht mit Greta jubelnd und unreflektiert mithüpfe, verächtlich gemacht zu werden. Ich habe Demokratie mit meinen knapp 61 Jahren noch anders kennengelernt. Zu Zeiten von Strauß und Wehner durfte fast alles gesagt werden. Es wurde um die beste Lösung gestrritten zum Wohle der Allgemeinheit.

Und wenn man mich ehrabschneidend öffentlich als arroganten Kinderschänder bezeichnet, und das von einem hochrangigen, berühmten Vertreter einer öffentlich rechtlichen Anstalt, dann ist das Auftreten der Antifa im Vergleich zu Herrn Andreas Kynast fast schon mit ehrbaren Hamburger Kaufleuten vergleichbar. Mit solch einem grottenhaft-asozialen Verhalten, unterirdisch hoch drei, erlangt man also beim ZDF solch einen herausragenden Posten, wird ein berühmter Korrespondent. Ich wollte hier im Forum nicht pollitsch werden, muss aber auf den vorangehenden Post Stellung beziehen, zumal ich mich nicht einfach ("schnell") abgemeldet habe, weil ich bei Twitter etwas zu verbergen hätte, vertuschen wollte. Nein. Am 31. Dezember war meine Stimmung nach diesen neuerlichen Erlebnissen auf einem absoluten Tiefunkt. Ich habe nicht gefeiert, Ich habe mich ins Bett gelegt und bin bei der Knallerei nicht aufgestanden. Ich habe hautnah erleben dürfen mit welchem Hochmut und mit welchem Zynismus mir ein berühmter ZDF-Korrespondent mir gegenüber getreten ist. Ich muss mein Geld kundenfreundlich am freien Markt versdienen. Ich wäre insolvent, wenn ich mich gegenüber einen Kunden so kotzbrockenhaft aufführen würde wie Herr Andreas Kynast gegenüber solchen Zuschauerm die sich nicht seinem Framing, seinem betreuten Denken beugen. GEZ-Zwangszahler mit abweichender Meinung sind scheinbar das Leztze, insbesondere ich werde als arroganter Kinderschänder desavouiert, gehts noch? Wenn das so weiter geht, zahle ich in diesem Land bald weder Steuern noch GEZ. Einen ausreichenden finanziellen Hintergrund, um unser Land problemlos verlassen zu können, habe ich. Unser Land wird immer mehr irrational, ideologisch und zeitgeistig geführt, ohne einewirklich ehrliche Bestandsaufnahme/Analyse, ohne auf eine wirkliche Faktenbasis zurückzugreifen. Wir zerstören wider besseres Wisssen mutwillig die Grundlagen unseres Wohlstandes. Hier findet kein freier, ehrlicher Diskurs mehr statt. Viele Politiker sind Antidemokraten, die sich unseren tollen Staat leider zur Beute gemacht haben. Die meisten Leute merken nichts bzw. heulen wirlich mit den Wölfen. Es ist eigentlich alles maßlios traurig. Müssen wir erst einen totalen Schiffbruch erleiden und dann erst wieder neu anfangen? Ideologie war für Deutschland immer verheerend, ob Naziregime oder DDR. Die jetzige Klimaideollogie halte ich auch für brandgefährlich. Für mich heulen Leute wie Herr Andreas Kynast mit den Wölfen, Gratismut hoch drei, meine private, persönliche Auffassung. Aber die öffentlich-rechtlichen Medien sind nicht erst seit Herrn Andreas Kynast das was sie sind. Auch Mitarbeitern, die wagen ihre Meinunung zu sagen, kann großes Leid und Unrecht widerfahren. Ich habe mir vor kurzem mal wieder die Sendung aus dem Jahr 2007 von Johannes B. Kerner mit Eva Herman angeschaut. Jeder Mensch mit mittlerer Intelligenz erkennt eindeutig das es vor der Sendung Absprachen gegeben hat. Man ist wirklich mehr als schockiert wenn man sieht, wie ein Mensch unaufrichtigerweise absichtlich falsch verstanden werden soll. Mehr als übelst sind mir der Historiker Professor und Senta Berger aufgestossen. Solche Charaktere, unglaublich. Schlimm. Dieses aktuelle Fernsehen vertritt in meinen Augen nicht die Interessen seiner Zuschauer. In Sachen flüchtlingskrise von 2015 möchte ich eher von einer Hofberichterstattung für die Regierung sprechen. Wenn es nach mir gehen würde, geört die GEZ-Zwangsgebühr abgeschafft. Stattdessen wäe ich für ein Pay TV, damit für Herrn Andreas Kynast nur noch Zuschauer zahlen müssen, die ihn auch sehen wollen. Wenn Herr Andreas Kynast wie Millionen andere Mensschen sein Geld am freien Markt versienen müßte, würde er nicht auf so hohem Roß sitzen und nicht so kotzbrockenhaft auftreten. Wenn ich von solchen Leuten in dieser Form provuziert werde, habe ich wirklich nicht das geringstes Problem diese als GEZ-Schranzen zu betiteln. Diese extreme Beleidigung mir gegenüber hat politisch gesehen auch seine guten Seiten, weil das GEZ-Sytem in Frage gestellt werden soll, hoffentlich irgenwann seinem, in meinen Auge sein verdientes ende finden soll. Es ist auch gar nicht so harmlos von Leuten im Internet gelistet zu werden. Mit roter Farbe an der Hauswand im Eingangsbereich wurde vor Kurzem ein Hausnachbar von mir als Nazi verungglimpft. Wird von auf die Antifaseite indymedia.org gesetzt, ist das ein Auftrag, der irgendwann von jemand abgearbeitet wird, wie eigene Recherchen ergenen hatben. Eine Berliner Kneipe, die als Nazi-Kneipe denunziert wirde, brannte dann irgendwann .Analog zu einer Fatwa von Islamisten, wie ich sägen würde. Und wenn ich bei Twitter mit Klarnamen plkus Domain auftrete (ich stehe also zu meinen Äußerungen, ich bin nicht jemand der ganz schnell verschwindet und sich ganz schnell abmeldet, weil er etwas nicht gesagt haben will, ich habe hier auch die Äfrührungen im Forum., als politisch wurde, die Zeit vor dem Kampf um das Kulturgutschutzgesetz, nicht gelöscht), muss ich auch damit rechnen das bei mir dann irgenwann die Scheiben eingeworfen werden, wenn ich auf eine Liste rechtes Pack gesetzt werde. Also ich mußte keine Spuren verwischen. Mir jat es am 31. Dez. in sachen Twitter einmal wieder gereicht. es wäre auch besser gwesen, weil ich den Kontekt für eine Strafanzeige von mir gegen Herrn Klaus Kynast gebraucht hätte. Ein berühmter Medienwalt, der auch eine meiner Rundmails erhalten hat, hat sich nicht mehr ein zweites Mal bei mir gemeldet, wohl weil er den Kontext benörigt. Das Ganze hätte seine gute Seite, wenn die Verbreitung dieses Skandals zu einer weiteren Infragestellung von GEZ-Gebühren führen würde. Diesem GEZ-System, dem ist ganz eindeutig mit legalen und gewaltfreien Mitteln nach meinem Geschmack entschieden der Kampf anzusagen.
Meine Privatsammlung und meine Warenbestände sind in Bankfächern bzw. außerhalb meiner Wohnung gelagert. My coins are in bank lockers and outside of my flat.

Benutzeravatar
stampsdealer
Beiträge: 3008
Registriert: Mo 03.06.13 21:07
Wohnort: Berlin
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Sensation der Zeitgeschichte Zuschauerbetreuung

Beitrag von stampsdealer » Fr 03.01.20 01:04

Numis-Student hat geschrieben:
Do 02.01.20 23:26
Das stimmt. Aber wenn das ein Medienprofi ist, wird er mit so etwas rechnen müssen, dass eine schriftlich und öffentlich verbreitete Meinung irgendwo auftaucht.

Wie gesagt, ich hätte so etwas auch nicht eingestellt, da vollkommen ohne Zusammenhang, ohne Bedeutung (für mich, ich kenne den Schreiber nicht, mich interessiert das weltweite Geblubber auf den ganzen "sozialen" Netzwerken nicht...), kein Bezug zur Numismatik und kein Erkenntnisgewinn für unsere Leserschaft.

Wenn der Schreiber sich meldet und von den Admins eine Löschung beantragt, wird das gelöscht. Und vorher kann es stehen, und je schneller das nach unten und auf Seite 2 sackt, desto lieber ist es mir :-D
Ich habe wohl so lange an meinem Text geschrieben, das Malte zwischenzeitlich schneller war,

Was ich zwischentlich gemacht habe, alles vollkommen legal und rechtens, das kann Herr Andreas Kynst ie wieder einfangen. Das Internet vergißt nicht. Und wenn er en einem halben Jahr nach sich selbst googelt .......
Meine Privatsammlung und meine Warenbestände sind in Bankfächern bzw. außerhalb meiner Wohnung gelagert. My coins are in bank lockers and outside of my flat.

Benutzeravatar
stampsdealer
Beiträge: 3008
Registriert: Mo 03.06.13 21:07
Wohnort: Berlin
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Sensation der Zeitgeschichte Zuschauerbetreuung

Beitrag von stampsdealer » Fr 03.01.20 08:02

Guten Morgen allerseits,

ich bin jetzt schon wieder aufgewacht. Mir gehen halt meine Erlebnisse vom 31. Dez. nicht so schnell aus dem Kopf.

Wir sind ein Numsmatikforum. Diese Welt der Schöngeistigkeit, auch ein Teil unserer Lebensart, läßt sich aber nur in unserer gewünschten Form umsetzen, wenn wir in einer liberalen Gesellschaft leben, wenn wir nicht vorsätzlich die Grundlagen unseres Wohlstands und unserer Freiheit zerstören. Beim Kulturgutschutzgesetz, insbesondere bei Frau Monika Grütters, auch bei dieser Dame habe ich an einem Erlebnis teilhaben dürfen, welches ich hier nicht ausführe, weil das dann hier zuweit führt, haben wir erleben dürfen, welch ein falsches, unaufrichtiges Spiel solche Feinde der Freiheit mit uns spielen (z. Bsp. in diesem Zusammenhang das Argument der angeblichen Terrorfinanzierung). Das Thema Kulturgutschutzgesetz sollte uns doch die Augen geöffnet haben wie schnell es mit unserer Lebensart, unserer schönen numismatischen Filterblase vorbei sein kann, wenn wir nicht wachsam sind. Um unsere Lebensart zu verteidigen, unser Hobby angenehm ausleben zu können, kommt es auch auf die übergeordneten größeren und großen Zusammenhänge an.

Und wenn ich mich dafür entscheide in Deutschland zu bleiben, dann muss ich mich tunlichst gegen Unvernunft und Irrationalismus, gegen Ideologie, gegen in meinen Augen "Zeitgeistverstrahlte" stemmen, kann nicht ruhig auf dem Sofa sitzen bleiben, sondern habe mich mit legalen, insbesondere gewaltfreien Mitteln nach meinem Geschmack einzumischen.

Sollte übrigens Herr Andreas Kynast gegenüber den Betreibern des Forums verlangen dass dieser Thread gelöscht wird, so ist mir das ehrlich gesagt mehr als herzlich egal, zumal die Sache schon um die halbe Welt gegangen zu sein scheint, er die Sache doch gar nicht mehr einfangen kann.

Dieses in meinen Augen höhnisch-, spöttisch, hochnäsig, hochmütige Auftreten dieses berühmten Korrespondenten zeigt das wir Zuschauer es eben nicht mit einer normalen Kundenbeziehnung zu tun haben, insbesondere wenn wir nicht geframt werden möchten, wenn wir kein betreutes Denken wünschen, wenn uns das Wording hinsichtlich des Tötingsdeliktes in Augsburg als unerträglich erscheint.

Bei Twitter habe ich ja Herrn Andreas Kynast gesagt, die öffentlich-rechtlichen Medien sollten szu einem Pay TV werden. Es möge nur der zahlen, der das sehen möchte, bin auf meinen Job eingeangen, so dass der letzte Satz in seinem Reteet "Gelebte Kundennähe" erklärt. Kundennähe kann ich bei den öffentlich-rechtlichen Medien leider immer weniger feststellen. Also ich sehe die Interessen der Zuschauer nur zum Teil vertreten. Das unwürdige, unaufrichtge Gesprächsrundenkonzept, welches im Fall Eva Herman Gegenstand wissenschaftlicher Untersuchungen geworden ist, läßt sich auch aktuell noch beobachten. Es ist unaufrichtig, wenn mich die Argumente der Gegenseite nicht wirklich interessieren, wenn ich vorsichtlich und absichtlich Menschen bewußt falsch verstehen möchte. Das kann bei aufmerksamer Betrachtung jkeder Zuschauer mit mitttlerer Intelligenz merken.

Was kann mir Herr Andreas Kynast vorwerfen? Nach seiner Beleidigung "arroganter Kinderschänder" war ich aufgeregt, habe ihn versehentlich auch mit Herrn Meyer angesprochen, habe die Sache Kinderknabenchor, also ZDF und WDR nicht mehr richtig auseinandergehalten. Solch eine Beleidigung sitzt. Herr Andreas Kynast kann mir vorwerfen das ich vielleicht nach seinem spöttisch-hochmütigen Auftreten in angepöbelt hätte (GEZ-Schranze). das ich die GEZ-Medien in einen Topf geworfen habe, auch ihn für die Sache mit dem Kinderchor angemacht habe. Ich habe von der Indoktrination wehrloser Kinder gesprochen, habe das als eine Sonderform der Mißhandlung/Kindesmißhandlung angesehen. Objektiv unrichtig ist es, wenn Herr Andreas Kynast seine Beleidigung damit verteidigt, ich hätte ihn des Mißbrauches bezichtigt. Also eine nachträgliche/nachgeschobene Zurechtlegung, als er wohl realisiert hat, was er mit arroganter Kinderschänder losgetreten hat. Es war niemals Herr Andreas Kynast, sondern der Umgang mit den Chorkindern gemeint. Und nachdem mich Herr Andreas Kynast mit arroganter Kinderschänder beleidigt hat, in diesem aufgeregten Zustand habe ich Fakten vertauscht, habe in also auch mit Herrn Meyer angeredet, habe es in diesem Moment nicht mehr realisiert , dass das ZDF keinen Kinderknabenchor hat. Das war mir aber in unaufgeregtem Zustand, vor dieser Beleidung vollkommen klar das WDR und ZDF nicht identisch sind. So, ich erzähle hier alles, gebe praktisch öffentlich ein Psychogramm von mir ab. Also um ein schlnelles Löschen ging es mir bei Twitter absulut nicht. Mir geht es um Ehrlichkeit. Meine Posts hier könnten Gegnern möglicherweise zahlreiche Angriffsflächen bieten. Das ist mir aber herzlich egal. Ich verrsuche zu sagen was ich denke, also möglichst ehrlich zu sein.

Und falls Herr Kynast bzw. Vertreter vom ZDF hier mitlesen/irgendwann mitlesen: Ich habe 1000 Flugblätter gedruckt. Alles rechtlich nicht zu beanstanden, auch ein Impressum mit Verantwortlicher im Sinne des Presserechts usw. Viele wichtige Personen und Institutionen werden dieses Flugblatt heute und morgen in ihrer Post vorfinden. Die Portokosten sind mir in diesem Zusammenhang herzlich egal.

Ich muß mich nicht an Herrn Andreas Kynast rächen, nein, ich muss den Leuten verdeutlichen wie überkommen das GEZ-System in meinen Augen mittlerweile ist. So wie der überaus kluge Staranwalt Herr Steinhöfel jetzt versucht gegen die GEZ das Instrument der Datenschutzgrundverordnung ins Feld zu führen, so möge der Retweet von Herrn Andreas Kynast doch auch mit zu einem Umdenken beitragen, wie diese "gelebte Kundennähe (Bezug au den letzten Satz im Retweet von Herrn Andreas Kynast) aussieht. Wenn ich schon dafür zahlen muss, wäre mehr Regierungsferne doch wirklich angesagt. Kommentar und Meinung sind sauberer zu trennen. Statt gewisse ideologische Präferenzen auszuleben, sollte lieber der Job eines Journalisten gemacht werden. Insbesondere könnten stattdessen öfters mal komplexe Themen verständlich heruntergbrochen werden. Diese planwirtschaftlichen Medien, die mittlerweile den größten Anteil Ihrer Einnahmen, falls ich das so richtig im Kopf behalten habe, für Pensionsaufwendungen benötigen, vertreten nicht die Interessen aller Zuschauer, sind auch viel zu abhängig von der Regierung, die Einfluß auf die Höhe der Gebührenzahlungen nehmen kann.

So, jetzt beende ich meinen Beitrag, gehe erst einmal bei meinem Lieblingsmetzger im Dorf Altmarzahn frühstücken.

Gruß

Jürgen
Meine Privatsammlung und meine Warenbestände sind in Bankfächern bzw. außerhalb meiner Wohnung gelagert. My coins are in bank lockers and outside of my flat.

Benutzeravatar
stampsdealer
Beiträge: 3008
Registriert: Mo 03.06.13 21:07
Wohnort: Berlin
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Sensation der Zeitgeschichte Zuschauerbetreuung

Beitrag von stampsdealer » Sa 04.01.20 09:19

Aus Gründen meiner privaten Sicherheitslage wird dieser Text umgeschrieben, durch den jetzigen ersetzt.

Nur stampsdealer1 at gmx de bleibt hier stehen.

Durch wechselseitige Emails ist übrigens die Echtheit des gezeigten Tweets indirekt vollkomen gerichtsfest bestätigt.
Meine Privatsammlung und meine Warenbestände sind in Bankfächern bzw. außerhalb meiner Wohnung gelagert. My coins are in bank lockers and outside of my flat.

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Sensation: Crispina, die Göttliche
    von kiko217 » Mo 08.10.18 17:27 » in Römer
    2 Antworten
    520 Zugriffe
    Letzter Beitrag von kiko217
    Di 09.10.18 18:29

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast