10 Reichspfennig

1871-1945/48
Adalrich
Beiträge: 113
Registriert: Di 11.07.17 17:29

10 Reichspfennig

Beitrag von Adalrich » Sa 30.09.17 20:23

Hallo Münzfreunde,

bei der Sichtung meiner Sammlung ist mir ein 10 Reichspfennig Stück aufgefallen, welches ich nicht einordnen kann:
1.jpg
2.jpg
3.jpg
Es hat einen Durchmesser von 21mm und wiegt 4 Gramm (wie J 364).
Allerdings ist die Prägestätte F 8O

Was haltet ihr davon?

Viele Grüße

Adalrich

Benutzeravatar
Mynter
Beiträge: 1980
Registriert: Do 03.09.09 23:11
Wohnort: Huttaheiti, Finsterstes Barbaricum
Danksagung erhalten: 5 Mal

Re: 10 Reichspfennig

Beitrag von Mynter » So 01.10.17 08:36

Auf Ebay sind mir im Winter mehrere eindeutig falsche Münzen dieses Typs aufgefallen, die bei einem korrektem Gewicht ein für den betreffenden Jahrgang nicht verwendetes Münzzeichen, sowie nicht völig durchgängige Randriffel aufweisen. Natürlich weiss ich nicht, wie alt diese Anfertigungen waren. Weisst Du noch, woher diese Münze stammt und wie lange Du sie schon hast ?
Grüsse, Mynter

Adalrich
Beiträge: 113
Registriert: Di 11.07.17 17:29

Re: 10 Reichspfennig

Beitrag von Adalrich » So 01.10.17 16:20

Ich habe sie ungefähr seit einem Jahr.
Es handelt sich um eine Fälschung.
Ich habe noch einmal mit einer originalen verglichen und sie ist nicht ganz so dick.
Der Rand ist auch etwas abgerundet.

Wo wird denn so etwas geprägt und hergestellt?
ich vermute mal Fernost?

Gibt es eine Fälschungsgalerie oder Liste für solche Fälle?

Viele Grüße

Adalrich

Benutzeravatar
Mynter
Beiträge: 1980
Registriert: Do 03.09.09 23:11
Wohnort: Huttaheiti, Finsterstes Barbaricum
Danksagung erhalten: 5 Mal

Re: 10 Reichspfennig

Beitrag von Mynter » So 01.10.17 21:30

In unserem Nachbarforum gibt es eine Fälschungsgalerie für deutsche Münzen von 1871 bis 1945.

China ist eine Möglichkeit. Vor ein paar Jahren ging doch die Nachricht von in Russland gefälschten OST- Kopeken durch die Sammlerpresse. Daher vielleicht ?
Grüsse, Mynter

Benutzeravatar
Purzel
Beiträge: 413
Registriert: Do 30.07.09 16:09

Re: 10 Reichspfennig

Beitrag von Purzel » Mo 02.10.17 09:00

Allerdings ist die Prägestätte F
bei den Tagebüchern war man da nicht so pingelich... :-)

Benutzeravatar
coin-catcher
Beiträge: 1467
Registriert: Sa 05.04.08 12:54

Re: 10 Reichspfennig

Beitrag von coin-catcher » Mo 02.10.17 11:01

Mynter hat geschrieben:In unserem Nachbarforum gibt es eine Fälschungsgalerie für deutsche Münzen von 1871 bis 1945.

China ist eine Möglichkeit. Vor ein paar Jahren ging doch die Nachricht von in Russland gefälschten OST- Kopeken durch die Sammlerpresse. Daher vielleicht ?
Nein! Fernost ist völlig korrekt -> China! Gibt es massenhaft bei Ali Baba und seinen "40 Chinesen" für 1-2 Euro zu kaufen :-/
Der ganze Markt unterliegt aktuell einer Fälschungsschwemme...

Gruß
cc

Adalrich
Beiträge: 113
Registriert: Di 11.07.17 17:29

Re: 10 Reichspfennig

Beitrag von Adalrich » Mo 02.10.17 12:37

Ist das nicht Geldfälschung? Das China nichts dagegen unternimmt ist mir klar, aber wie kann so etwas in Deutschland verkauft werden?

Benutzeravatar
coin-catcher
Beiträge: 1467
Registriert: Sa 05.04.08 12:54

Re: 10 Reichspfennig

Beitrag von coin-catcher » Mo 02.10.17 12:48

Adalrich hat geschrieben:Ist das nicht Geldfälschung? Das China nichts dagegen unternimmt ist mir klar, aber wie kann so etwas in Deutschland verkauft werden?
Der deutsche Rechtsstaat ist für den Allerwertesten...
Natürlich ist dies nicht gesetzeskonform, aber das interessiert nur die Allerwenigsten.
Alles was nach 1850 gefälscht wird/ wurde, muss gekennzeichnet sein (NP, COPY, FAKE, etc.).
http://www.gesetze-im-internet.de/m_nzg_2002/__11.html
http://www.gesetze-im-internet.de/m_nzg_2002/__12.html


Gruß
cc

Benutzeravatar
coin-catcher
Beiträge: 1467
Registriert: Sa 05.04.08 12:54

Re: 10 Reichspfennig

Beitrag von coin-catcher » Mo 02.10.17 12:56

Im prinzip ist jedes Sammelgebiet davon betroffen....
Egal ob Münze, Medaille oder Barren...

Gruß
cc

Benutzeravatar
Purzel
Beiträge: 413
Registriert: Do 30.07.09 16:09

Re: 10 Reichspfennig

Beitrag von Purzel » Mo 02.10.17 20:07

Das traurige ist - sie werden immer besser und machen damit den Markt kaputt.

Benutzeravatar
Mynter
Beiträge: 1980
Registriert: Do 03.09.09 23:11
Wohnort: Huttaheiti, Finsterstes Barbaricum
Danksagung erhalten: 5 Mal

Re: 10 Reichspfennig

Beitrag von Mynter » Di 03.10.17 06:30

Adalrich hat geschrieben:Hallo Münzfreunde,

bei der Sichtung meiner Sammlung ist mir ein 10 Reichspfennig Stück aufgefallen, welches ich nicht einordnen kann:
1.jpg
2.jpg
3.jpg
Es hat einen Durchmesser von 21mm und wiegt 4 Gramm (wie J 364).
Allerdings ist die Prägestätte F 8O

Was haltet ihr davon?

Viele Grüße

Adalrich
Stammt die Muenze aus der Sammlung, die Du im Sommer hier vorgrstellt hattest?
Grüsse, Mynter

Adalrich
Beiträge: 113
Registriert: Di 11.07.17 17:29

Re: 10 Reichspfennig

Beitrag von Adalrich » Di 03.10.17 10:30

Nein, die hab ich von Ebay Kleinanzeigen. Habe dort einen Nachlass Lot für relativ wenig Geld gekauft, da war die dabei. Ich überprüfe jetzt die anderen Münzen die da auch dabei waren.

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • 1 Reichspfennig 1931 G in Messing (?)
    von Priscus » So 11.11.18 11:24 » in Deutsches Reich
    4 Antworten
    624 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Priscus
    Mo 12.11.18 20:45
  • 1 Reichspfennig Probe oder Fehlprägung?
    von AlterCoinFritz » Mi 06.11.19 14:44 » in Deutsches Reich
    0 Antworten
    253 Zugriffe
    Letzter Beitrag von AlterCoinFritz
    Mi 06.11.19 14:44

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 1 Gast