Münze wiegt zu wenig?

1871-1945/48
StridingGiant
Beiträge: 2
Registriert: Fr 28.06.19 14:21

Münze wiegt zu wenig?

Beitrag von StridingGiant » Fr 28.06.19 14:50

Hallo ihr,
ich interessiere mich schon seit geraumer Zeit für die Numismatik und habe mir nun diese Woche das erste Stück für meine Sammlung geholt: 10 Mark Preussen 1875 C.
Ich habe mich im Vorraus informiert, worauf ich achten muss. Mir auch eine Feinwaage geholt. Natürlich fehlt mir da aber eine Menge an Wissen und Erfahrung.
Besagte Münze ist also heute angekommen und meine Feinwaage zeigt mir einen Wert von 3,89-3,90 Gramm an, obwohl das Münzgewicht mit 3,9825G katalogisiert ist.
Handelt es sich hierbei jetzt direkt um eine Fälschung, wenn dem so wäre? Ich habe mir deswegen gerade einen Satz Präzisionsgewichte bestellt, um die Waage noch zu kalibrieren.

Ein paar Tipps woran ich jetzt gerade an diesem Stück erkennen kann, ob es sich um ein Original handelt?

Vielen Dank!

Benutzeravatar
Mynter
Beiträge: 2179
Registriert: Do 03.09.09 23:11
Wohnort: Huttaheiti, Finsterstes Barbaricum
Hat sich bedankt: 26 Mal
Danksagung erhalten: 57 Mal

Re: Münze wiegt zu wenig?

Beitrag von Mynter » Fr 28.06.19 17:51

Hier die Werte für das Zehnmarkstück:
10-Markstück Soll: 3,9825 ; Passiergewicht: 3,9626 , Maximalgewicht 3, 9925 .

Ein falsches Gewicht ist natürlich erstmal verdächtig, aber stimmt Deine Waage und wie stark ist das Stück ggf abgenutzt ? Hin und wieder kommen Stücke vor, die eigentlich so weit unter dem Passiergewicht liegen, dass sie damals hätten einzgezogen werden müssen, aber dennoch im Umlauf überlebt haben.
Kannst Du Bilder hier einstellen ?
Grüsse, Mynter

StridingGiant
Beiträge: 2
Registriert: Fr 28.06.19 14:21

Re: Münze wiegt zu wenig?

Beitrag von StridingGiant » Fr 28.06.19 20:51

Ist halt eine 12 Euro Feinwaage von Amazon, wie gesagt habe ich mir Gewichte bestellt um die einmal frisch zu kalibrieren, vielleicht liegt es ja wirklich daran.

Vorderseite: https://i.imgur.com/XL1xhLI.jpg

Rückseite: https://i.imgur.com/CIYXxMx.jpg

Edit: Auflösung ist sehr groß, habe die jetzt als Links eingefügt, weil die sonst den Thread gesprengt haben. Hoffe das ist in Ordnung.

Edit 2: Ich habe die Waage neu kalibriert, die Münze wiegt 3,89 Gramm.

Benutzeravatar
Purzel
Beiträge: 425
Registriert: Do 30.07.09 16:09
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Münze wiegt zu wenig?

Beitrag von Purzel » Do 04.07.19 08:33

Du kannst die Münze ja auch mal in einer Apotheke wiegen lassen, die haben genaue Waagen.

Denis Kantor
Beiträge: 26
Registriert: Di 06.08.19 10:25
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Münze wiegt zu wenig?

Beitrag von Denis Kantor » So 25.08.19 11:12

StridingGiant die Münze sieht erstmal unverdächtig aus. Mach es wie Purzel sag und geh in eine Apotheke

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Zwie Denare und wenig Ahnung
    von kalle123 » Fr 21.12.18 13:27 » in Römer
    5 Antworten
    751 Zugriffe
    Letzter Beitrag von kalle123
    Sa 05.01.19 19:01
  • Zwei Münzen und nur wenig Ahnung welche es sein könnten....
    von moneypenny » Di 08.10.19 14:02 » in Sonstige
    4 Antworten
    375 Zugriffe
    Letzter Beitrag von moneypenny
    Di 08.10.19 17:44
  • Münze ???
    von Walterchen » Sa 02.11.19 17:11 » in Griechen
    5 Antworten
    522 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Peter43
    Sa 02.11.19 21:28
  • Mittelalter? Münze?
    von Kabukabu » Fr 01.03.19 19:38 » in Mittelalter
    2 Antworten
    569 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Kabukabu
    So 03.03.19 19:07
  • ominöse Münze
    von tetricus » Fr 17.04.20 16:05 » in Österreich / Schweiz
    6 Antworten
    223 Zugriffe
    Letzter Beitrag von tetricus
    So 19.04.20 10:22

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste