unbekannte Münze 1917

Diskussionen rund um Medaillen, Medailleure, Jetons, Rechenpfennige

Moderator: Lutz12

bixeworscht
Beiträge: 4
Registriert: So 18.11.12 09:36

unbekannte Münze 1917

Beitrag von bixeworscht » So 18.11.12 09:52

Hallo, liebe Sammlerfreunde,

mich quält seit Tagen die Frage, um was für eine münze es sich hierbei handelt. Material magnetisch, das Teil wiegt satte 25 Gramm, ist im Durchmesser 3,3 cm gross.
Alle Versuche via gxxxgle erfolglos.
Kann mir jemand weiterhelfen ? Ist es eine AR Medaille ? Oder in geringer Stückzahl für die Eroberung des Brückenkopfes in Toboly produziert ?
Im unteren rechten Eck der Frontseite mit dem Landser darauf meine ich die Buchstaben Lanz oder Lang zu erkennen.
Vielen Dank, bixeworscht

http://forum.militaria-sammlergemeinsch ... 1353143863
http://forum.militaria-sammlergemeinsch ... 1353143863

Benutzeravatar
Lutz12
Moderator
Beiträge: 2667
Registriert: Fr 10.01.03 11:24
Wohnort: Leipzig
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: unbekannte Münze 1917

Beitrag von Lutz12 » So 18.11.12 10:00

Hallo,
der link funktioniert nur mit Anmeldung. Stelle Bilder doch bitte direkt ein.
Gruß Lutz
"Wenn Sie glauben, mich verstanden zu haben, dann habe ich mich falsch ausgedrückt" ( Alan Greenspan)

bixeworscht
Beiträge: 4
Registriert: So 18.11.12 09:36

Re: unbekannte Münze 1917

Beitrag von bixeworscht » So 18.11.12 10:04

hallo, Lutz,

wie krieg ich das hin ?
Gruß,, Gregor

Benutzeravatar
Lutz12
Moderator
Beiträge: 2667
Registriert: Fr 10.01.03 11:24
Wohnort: Leipzig
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: unbekannte Münze 1917

Beitrag von Lutz12 » So 18.11.12 10:14

Bilder auf 85 kb verkleinern, auf das Feld Antworten gehen, dort unter Dateianhänge hochladen wählst Du die Bilder aus, die auf Deinem PC gespeichert sind - und los geht's :-).
Gruß Lutz
"Wenn Sie glauben, mich verstanden zu haben, dann habe ich mich falsch ausgedrückt" ( Alan Greenspan)

bixeworscht
Beiträge: 4
Registriert: So 18.11.12 09:36

Re: unbekannte Münze 1917

Beitrag von bixeworscht » So 18.11.12 10:36

Hier hoffentlich die Bilder...
Dateianhänge
DSCF0794.JPG
DSCF0795.JPG

Benutzeravatar
Lutz12
Moderator
Beiträge: 2667
Registriert: Fr 10.01.03 11:24
Wohnort: Leipzig
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: unbekannte Münze 1917

Beitrag von Lutz12 » So 18.11.12 10:48

Hallo,
ich habe das Stück nicht in meinen Unterlagen. Wenn es magnetisch ist, ist es wie meist 1917 natürlich aus Eisen (meist geschwärzt). Aus heutiger Sicht sind die Stücke in der Auflage geringer als man es von modernen Medaillen kennt, in der Regel unter 1000 Stück. Auch sind Medaillen aus dem 1. Weltkrieg ein durchaus nachgefragtes Gebiet. Silbermedaillen aus der Zeit haben meist Preise um die 50,- €, für Dein Stück kann ich aber keine Prognose abgeben.
Gruß Lutz
"Wenn Sie glauben, mich verstanden zu haben, dann habe ich mich falsch ausgedrückt" ( Alan Greenspan)

bixeworscht
Beiträge: 4
Registriert: So 18.11.12 09:36

Re: unbekannte Münze 1917

Beitrag von bixeworscht » So 18.11.12 10:54

Hallo, Lutz

also könnte man schon fast sagen, dass es ein seltenes Stück ist ?
Vielen herzlichen Dank für Deine Mühe, jetzt hoffe ich nur, dass ich eventuell etwas mehr über das gute Stück erfahre, wie z.B. Auflagenzahl, Hersteller, usw.
Nochmals vielen Dank !
Gruß, Gregor

Benutzeravatar
Lutz12
Moderator
Beiträge: 2667
Registriert: Fr 10.01.03 11:24
Wohnort: Leipzig
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: unbekannte Münze 1917

Beitrag von Lutz12 » So 18.11.12 10:59

Selten ist relativ - die Medaillen zur Zeit des 1. Weltkrieges sind lt. Zetzmann in der Regel in Auflagen von max. 300 - 500 Stück produziert + verkauft wurden - und sind heute regelmäßig im Angebot (Preise siehe oben). Für einen Münzsammler klingt das sehr selten - für einen Medaillensammler bedeutet das, dass er die Stücke durchaus im Handel findet, wenn er sie kaufen will :-). Also bitte den Begriff selten nicht so inflationär gebrauchen. Bei Medaillen sind derartige Auflagen eher normal und nicht die Ausnahme.
Gruß Lutz
"Wenn Sie glauben, mich verstanden zu haben, dann habe ich mich falsch ausgedrückt" ( Alan Greenspan)

fareast_de
Beiträge: 1076
Registriert: Mo 27.06.11 21:07

Re: unbekannte Münze 1917

Beitrag von fareast_de » So 18.11.12 17:18

Die erste Medaille bezieht sich auf die Vernichtung eines russischen Brückenkopfs im Raum Toboly am Stochod durch k. u. k. - Verbände unter Leopold v. Hauer im März 1917. Das Material könnte versilbertes oder verzinntes Eisen sein.
Das zweite Teil ist m.E. eine militärische Dienstauszeichnung (Infanterieabzeichen ?), geh mal auf die Seiten für Orden und Ehrenzeichen, da wirst Du mit Sicherheit fündig.
Zur Seltenheit: insbesondere die Toboly- Medaille dürfte bei Militaria- Fans auf Interesse stoßen, preislich könnte ich mir ein ebay- Resultat zwischen 20 und 50 Euro vorstellen.

Benutzeravatar
clarino
Beiträge: 183
Registriert: Di 01.04.03 20:54
Wohnort: Gera

Re: unbekannte Münze 1917

Beitrag von clarino » So 18.11.12 17:29

fareast_de hat geschrieben:Das zweite Teil ist m.E. eine militärische Dienstauszeichnung (Infanterieabzeichen ?), geh mal auf die Seiten für Orden und Ehrenzeichen, da wirst Du mit Sicherheit fündig.
Das zweite ist ein Verwundetenabzeichen aus dem 1.Weltkrieg.
Eines mit Hakenkreuz auf dem Stahlhelm ist vom 2.Welkkrieg
Verwundete gab es damals derer viele, deswegen ist diese "Auszeichnung" öfters anzutreffen.

mal bei google suchen

stoffelbauer
Beiträge: 5
Registriert: Di 14.08.18 23:19

Re: unbekannte Münze 1917

Beitrag von stoffelbauer » Di 12.11.19 17:23

Ein freundliches Hallo an alle,

ich habe genau diese Münze als Medaille, 9,5 cm Durchmesser mit dem sicherlich sehr seltenem Originaletui.
Ich kann im Net darüber nichts finden und will sie eigentlich verkaufen.
Es gab mal diese gleiche Medaille und sie war, ohne Etui, für 280 euro angeboten und scheinbar verkauft.
Kann das sein ??
Kann jemand dazu Infos geben ?

Danke. bin gespannt.
Stoffel
ytibolysolo.JPG
ytibolycase.JPG
ytibolyall.JPG

Benutzeravatar
Zwerg
Beiträge: 4441
Registriert: Fr 28.11.03 23:49
Wohnort: Wuppertal
Hat sich bedankt: 24 Mal
Danksagung erhalten: 139 Mal

Re: unbekannte Münze 1917

Beitrag von Zwerg » Di 12.11.19 17:58

Ein Auktionspreis (nicht Ebay!) von 1916 war 90 € bei Schätzung 100 €
Das Etui ist eher sekundär
https://www.coinarchives.com/w/openlink ... c40f4de7a0
Grüße
Zwerg
ΒIOΣ ΑΝЄΟΡΤAΣΤΟΣ ΜΑΚΡΗ ΟΔΟΣ ΑΠΑNΔΟKEYTOΣ
Ein Leben ohne Feste ist ein langer Weg ohne Gasthäuser (Demokrit)

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Frage, bitte: 1917-18 1-pfennig
    von villa66 » Di 04.12.18 07:04 » in Deutsches Reich
    4 Antworten
    1004 Zugriffe
    Letzter Beitrag von villa66
    Mi 12.12.18 10:15
  • Frage: 1917 Frankfurt a.M. 10-pfennig
    von villa66 » Sa 20.07.19 11:29 » in Token, Marken & Notgeld
    2 Antworten
    495 Zugriffe
    Letzter Beitrag von villa66
    Mo 22.07.19 05:58
  • Unbekannte Münze
    von Brakti1 » Di 11.02.20 17:15 » in Mittelalter
    12 Antworten
    610 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Brakti1
    Mo 17.02.20 18:50
  • Unbekannte Münze
    von Marcel. W » Do 06.08.20 10:13 » in Token, Marken & Notgeld
    9 Antworten
    277 Zugriffe
    Letzter Beitrag von rista
    Sa 26.09.20 13:05
  • Unbekannte Münze
    von mikode » Di 11.08.20 14:02 » in Griechen
    6 Antworten
    241 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Numis-Student
    Di 11.08.20 23:19

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste