Philipp II

Griechische Münzen des Altertums

Moderator: Numis-Student

Benutzeravatar
harald
Beiträge: 1222
Registriert: Sa 08.03.08 19:09
Wohnort: pannonia superior
Danksagung erhalten: 2 Mal

Philipp II

Beitrag von harald » Di 01.04.08 10:42

Diese kürzlich von mir erworbene Tetradrachme des Philipp II hat mich durch ihr ausdruckstarkes Zeusportrait beeindruckt.

Als Keltensammler wollte ich schon seit längerer Zeit ein Vorbild meiner Ostkelten besitzen.

Der Reiter am Revers sieht fast mit dem zusammengebundenem Haar wie eine Reiterin aus. Wahrscheinlich war das jedoch nicht beabsichtigt.

Tetradrachme Philipp II, Makedonien

14,16g
Belorbeerter Zeuskopf rechts
Reiter mit Zweig n.r.

Le Rider -
Göbl OTA Taf. 1.2

Grüße
Harald
Dateianhänge
TDR Philipp II Amphipolis.JPG

Benutzeravatar
Oktavenspringer
Beiträge: 732
Registriert: Mi 27.12.06 20:10
Wohnort: Unterfranken

Beitrag von Oktavenspringer » Di 01.04.08 11:50

Wirklich sehr eindrucksvoll, das Zeusportrait!
Aber auch insgesamt ein ganz tolles Stück mit fast zentrischen Prägungen. Dazu kann ich Dir nur gratulieren!

Freundlichst
OS :wink:

Benutzeravatar
harald
Beiträge: 1222
Registriert: Sa 08.03.08 19:09
Wohnort: pannonia superior
Danksagung erhalten: 2 Mal

Beitrag von harald » Di 01.04.08 16:55

Herzlichen Dank!

Harald

taurisker
Beiträge: 1683
Registriert: Mi 15.06.05 17:33

Beitrag von taurisker » Di 01.04.08 23:15

Ein herrliches Zeusportrait, gratuliere zu dem Stück!

Salü
taurisker

Benutzeravatar
Pscipio
Beiträge: 8225
Registriert: Fr 15.10.04 13:47
Wohnort: Bern, CH
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 9 Mal

Beitrag von Pscipio » Mi 02.04.08 08:23

Eine wundervolle Münze!

Lars
Nata vimpi curmi da.

Benutzeravatar
harald
Beiträge: 1222
Registriert: Sa 08.03.08 19:09
Wohnort: pannonia superior
Danksagung erhalten: 2 Mal

Beitrag von harald » Fr 04.04.08 07:49

Auch an euch dankeschön.

Ich werde in der nächsten Zeit einige Griechenmünzen einstellen, die weit schlechtere Qualität haben, aber alle in Österreich auf keltischen Siedlungen gefunden wurden.

Grüße
Harald

taurisker
Beiträge: 1683
Registriert: Mi 15.06.05 17:33

Beitrag von taurisker » Fr 04.04.08 10:36

Ich werde in der nächsten Zeit einige Griechenmünzen einstellen, die weit schlechtere Qualität haben, aber alle in Österreich auf keltischen Siedlungen gefunden wurden.
Na da bin ich aber schon gespannt ... :!:

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Köln Philipp von Heinsberg
    von didius » Mo 20.01.20 09:41 » in Mittelalter
    5 Antworten
    316 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Tube
    Di 21.01.20 10:26
  • Fundmünze Philipp I. - Fälschung?
    von ABBAndy » Mi 03.10.18 19:14 » in Römer
    7 Antworten
    795 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Pinneberg
    Do 04.10.18 22:58
  • Münze Philipp II gefälscht?
    von Fortuna » Mo 18.03.19 11:40 » in Griechen
    6 Antworten
    652 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Fortuna
    Do 21.03.19 10:30
  • Pfennig Philipp Ludwig von Hanau-Münzenberg
    von mshef » Sa 21.07.18 19:50 » in Altdeutschland
    2 Antworten
    484 Zugriffe
    Letzter Beitrag von mshef
    So 22.07.18 08:52
  • "Divus" Serie: Philipp I. oder Decius?
    von B555andi » Sa 23.02.19 07:38 » in Römer
    6 Antworten
    745 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Chandragupta
    Do 28.02.19 14:00

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Amentia, hjk, kijach, Zwerg und 0 Gäste