Hemidrachme

Griechische Münzen des Altertums

Moderator: Numis-Student

papilion
Beiträge: 130
Registriert: Di 14.03.17 07:59
Danksagung erhalten: 3 Mal

Hemidrachme

Beitrag von papilion » Sa 26.09.20 07:32

Hallo zusammen,

bei Peus in MA-shops gibts grad eine leichte makedonische Hemidrachme mich erinnert das Portrait auf dem Avers aber eher an Alexander I Balas mit Loewenfell.

Was meint ihr?
https://www.ma-shops.de/bussopeus/item.php?id=10625

Gruss

Thomas (Papilion)

Altamura2
Beiträge: 3230
Registriert: So 10.06.12 20:08
Danksagung erhalten: 117 Mal

Re: Hemidrachme

Beitrag von Altamura2 » Sa 26.09.20 10:22

papilion hat geschrieben:
Sa 26.09.20 07:32
... mich erinnert das Portrait auf dem Avers aber eher an Alexander I Balas mit Loewenfell ...
In Seleucid Coins Online wird nur eine einzige Hemidrachme des Alexander Balas aufgeführt, und die sieht so aus: http://numismatics.org/sco/id/sc.1.1786
Also eher nicht :? .

Was mich bei der Peus-Münze aber stutzig macht, ist das nach hinten zurückgezogene rechte Bein des Zeus, von dem man nur das Knie sieht. Das lässt mich eher an eine zeitgenössische Imitation denken, von den "originalen" Alexandermünzen kenne ich das nicht.

Gruß

Altamura

papilion
Beiträge: 130
Registriert: Di 14.03.17 07:59
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: Hemidrachme

Beitrag von papilion » Sa 26.09.20 15:26

Ja ich weiss eine Hemidrachme von Alexander Balas habe ich auch keine aehnliche gefunden.
Mich hat die Vorderseite vom Portrait her (also die Gesichtszuege) nur irgendwie an die Bronzen von Alexander Balas mit Loewenfell erinnert. Weil die Herkulesdarstellungen auf den Silbermuenzen von Alexander III sehen sonst auch anders aus.
Aber wird wohl eine zeitgenoessische Imitation sein.

hjk
Beiträge: 1086
Registriert: Mi 06.08.03 19:21
Wohnort: Frankfurt
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 9 Mal

Re: Hemidrachme

Beitrag von hjk » Sa 26.09.20 22:10

Mal ganz blöd gefragt: räumen die das nicht mit "Möglicherweise ein Beischlag, aufgrund des geringen Gewichts." nicht auch ein?
:-)

Altamura2
Beiträge: 3230
Registriert: So 10.06.12 20:08
Danksagung erhalten: 117 Mal

Re: Hemidrachme

Beitrag von Altamura2 » Sa 26.09.20 22:40

hjk hat geschrieben:
Sa 26.09.20 22:10
... räumen die das nicht mit "Möglicherweise ein Beischlag, aufgrund des geringen Gewichts." nicht auch ein? ...
Da hast Du natürlich Recht, den Text hatte ich gar nicht gelesen :? .

Gruß

Altamura

papilion
Beiträge: 130
Registriert: Di 14.03.17 07:59
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: Hemidrachme

Beitrag von papilion » So 27.09.20 05:03

Richtig die raeumen das ein.

Mich hat es trotzdem vom Vorderseitenportrait nicht an Herkules sondern an Alexander Balas erinnert, so wie die hier:
https://www.vcoins.com/en/stores/ken_do ... fault.aspx

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Hemidrachme Philistia?
    von antisto » Do 05.12.19 17:48 » in Griechen
    3 Antworten
    321 Zugriffe
    Letzter Beitrag von antisto
    Mo 16.12.19 00:06
  • Gefälschter Hemidrachme Dareios II.
    von indiacoins » Sa 16.11.19 16:42 » in Sonstige Antike Münzen
    10 Antworten
    782 Zugriffe
    Letzter Beitrag von shanxi
    So 17.11.19 19:37

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste