Hornsilber (Silberchlorid) Entfernung Silbermünzen

Griechische Münzen des Altertums

Moderator: Numis-Student

Benutzeravatar
Amentia
Beiträge: 628
Registriert: So 28.06.15 10:32
Hat sich bedankt: 292 Mal
Danksagung erhalten: 387 Mal

Hornsilber (Silberchlorid) Entfernung Silbermünzen

Beitrag von Amentia » Sa 26.12.20 12:27

Hier die Ergebnisse

Die Poliorketes habe ich mit Natriumthiosulfat Na2S2O3 behandelt, Egebnis war ganz ok (nach Behandlung Bild 1+2)

Vor Behandlung Bild 3 , Münze war Ex Numismatik Lanz (Bild 3 Urheberrecht liegt bei Lanz bzw. deren Photographen)
Dateianhänge
IMGP3154.JPG
IMGP3152.JPG
Lanz-Kings-Macedon-Demetrios-Poliorketes-Tetradrachm-Pella-Silver.jpg

Benutzeravatar
Amentia
Beiträge: 628
Registriert: So 28.06.15 10:32
Hat sich bedankt: 292 Mal
Danksagung erhalten: 387 Mal

Re: Hornsilber (Silberchlorid) Entfernung Silbermünzen

Beitrag von Amentia » Sa 26.12.20 12:39

Otacilia Severa Tetradrachme behandelt mit Proargentol 351, leider habe ich keine vorher Bilder gemacht, aber das Ergebnis war nahezu perfekt.
Leider sind meine vorher nachher Bilder nicht gut.
Silberchlorid ist nahezu ganz weg und darunter hat das Silber nahzu Prägeglanz.
Bild 1+2 nach Entfernung
Bild 3 mit Hornsilber
Dateianhänge
DSC_0014.JPG
02_DSC_0001.JPG
Hornsilber 2.jpg
Zuletzt geändert von Amentia am Sa 26.12.20 17:33, insgesamt 2-mal geändert.

Benutzeravatar
Amentia
Beiträge: 628
Registriert: So 28.06.15 10:32
Hat sich bedankt: 292 Mal
Danksagung erhalten: 387 Mal

Re: Hornsilber (Silberchlorid) Entfernung Silbermünzen

Beitrag von Amentia » Sa 26.12.20 12:40

Athen Tetradrachme habe ich mit Natriumthiosulfat Na2S2O3 behandelt, Egebnis war ganz ok

Bild 1 nach Behandlung

Bild 2 Verkäuferbild vor Behandlung
Dateianhänge
IMGP3149.JPG
14009_e7217athena_c.jpg

Benutzeravatar
Amentia
Beiträge: 628
Registriert: So 28.06.15 10:32
Hat sich bedankt: 292 Mal
Danksagung erhalten: 387 Mal

Re: Hornsilber (Silberchlorid) Entfernung Silbermünzen

Beitrag von Amentia » Sa 26.12.20 12:45

Apollonia Stater Behandlung mit Proargentol 351, Ergebnis ist eine Katastrophe, da war leider Korrosion unter dem Hornsilber :(
Da kann Proargentol 351 nichts dafür ist aber trotzdem ägerlich eine Münze versaut zu haben (die Apollonia Stater sind extrem selten und relativ teuer).
Die Korrosionsstelle am Rücken sieht man zwar mit bloßem Auge kaum oder nicht aber die Münze wird an der Korrosionsstelle wohl niemals so nachtönen wie an den anderen Stellen wodurch sie dann richtig hässlich aussehen könnte. Da war am Rücken eine relativ dicke Hornsilberschicht und die hätte ich dran lassen sollen und nur den Rest entfernen.
Dateianhänge
IMGP3283.JPG
DSC_0021.JPG
Hornsilber.jpg
Hornsilber 1a.jpg
Zuletzt geändert von Amentia am Sa 26.12.20 17:51, insgesamt 4-mal geändert.

Benutzeravatar
Amentia
Beiträge: 628
Registriert: So 28.06.15 10:32
Hat sich bedankt: 292 Mal
Danksagung erhalten: 387 Mal

Re: Hornsilber (Silberchlorid) Entfernung Silbermünzen

Beitrag von Amentia » Sa 26.12.20 12:54

Behandlung mit Proargentol 351 , benutze ich jetzt immer für Hornsilber ist stärker und einfacher in Handhabung.
Silber darunter zeigt keine Korrosionsspuren und auch keinen Farbunterschied zum anderen Silber , Ergebnis sehr zufreidenstellend.
Rückseitenstempel hatte Stempelrost . Aversstemepl leider auch.
Münze sit nicht schön aber sie war günstig und da wird ein Schwabe schwach, hauptsache billig ^^

Seleukos II Kallinikos

Bild 1+2 nach Behandlung

Bild 3 vor Behandlung (Bildrecht bei Heritage Europe (formerly MPO Auctions)
Dateianhänge
IMGP3200.JPG
IMGP3196.JPG
6850988.jpg

Benutzeravatar
Numis-Student
Moderator
Beiträge: 13264
Registriert: Mi 20.02.08 22:12
Wohnort: Wien
Hat sich bedankt: 1123 Mal
Danksagung erhalten: 407 Mal

Re: Hornsilber (Silberchlorid) Entfernung Silbermünzen

Beitrag von Numis-Student » Sa 26.12.20 21:40

Amentia hat geschrieben:
Sa 26.12.20 12:45
Apollonia Stater Behandlung mit Proargentol 351, Ergebnis ist eine Katastrophe, da war leider Korrosion unter dem Hornsilber :(
Da kann Proargentol 351 nichts dafür ist aber trotzdem ägerlich eine Münze versaut zu haben (die Apollonia Stater sind extrem selten und relativ teuer).
Die Korrosionsstelle am Rücken sieht man zwar mit bloßem Auge kaum oder nicht aber die Münze wird an der Korrosionsstelle wohl niemals so nachtönen wie an den anderen Stellen wodurch sie dann richtig hässlich aussehen könnte. Da war am Rücken eine relativ dicke Hornsilberschicht und die hätte ich dran lassen sollen und nur den Rest entfernen.
Hallo,

ich finde, die Reinigung war auf jeden Fall meine Verbesserung. Und vor einer etwas unregelmäßigen Patinabildung würde ich mir keine allzu großen Sorgen machen.

Schöne Grüße
MR

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Oxydband auf Silbermünzen
    von pe43ro3 » Fr 13.11.20 21:53 » in Deutsches Reich
    5 Antworten
    211 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Fusselbär
    Sa 14.11.20 18:51
  • Anfänger / Silbermünzen dt Kaiserreich
    von Nikitozzzzz » So 15.03.20 15:04 » in Deutsches Reich
    3 Antworten
    526 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Nikitozzzzz
    So 12.04.20 23:02
  • Zoll - Römische Silbermünzen
    von kc » Fr 05.07.19 16:23 » in Römer
    1 Antworten
    410 Zugriffe
    Letzter Beitrag von antoninus1
    Fr 05.07.19 17:59
  • Bestimmung kleiner Silbermünzen
    von Tha » Fr 08.11.19 13:25 » in Asien / Ozeanien
    4 Antworten
    905 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Tha
    Fr 15.11.19 12:46
  • Kleines Konvolut Silbermünzen
    von ollertaler » So 13.10.19 21:48 » in Deutsches Reich
    1 Antworten
    675 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Mynter
    Mo 14.10.19 07:21

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste