Unbekannte kleine Münze

Griechische Münzen des Altertums

Moderator: Numis-Student

Alf
Beiträge: 10
Registriert: Mo 12.11.07 09:30

Unbekannte kleine Münze

Beitrag von Alf » So 29.08.21 14:02

Hallo,

kann mir jemand bei der Bestimmung dieser Münze helfen?

Gewicht: 1,54 g
Durchmesser: 11,05 mm


Vielen Dank im voraus!
Dateianhänge
m2.jpg

Altamura2
Beiträge: 3779
Registriert: So 10.06.12 20:08
Danksagung erhalten: 297 Mal

Re: Unbekannte kleine Münze

Beitrag von Altamura2 » So 29.08.21 16:45

Sieht auf den ersten Blick einfach aus, aber mit Frauenkopf nach links und Sphinx nach links sitzend und passenden Buchstaben hab' ich rein gar nichts gefunden :( .
SNG van Aulock 8738 soll eine Münze aus Antandros sein, bei der zwar das Gewicht halbwegs stimmt, die Buchstaben irgendwie passen und der Frauenkopf (mit Dutt :D ) nach links schaut, die Sphinx aber nach rechts sitzt :? . Den SNG van Aulock hab' ich aber nicht und auch kein Bild dazu gefunden.

Gruß

Altamura

Benutzeravatar
shanxi
Beiträge: 3448
Registriert: Fr 04.03.11 13:16
Hat sich bedankt: 116 Mal
Danksagung erhalten: 487 Mal

Re: Unbekannte kleine Münze

Beitrag von shanxi » So 29.08.21 22:38

ISEGRIM hat noch Apollonia als Möglichkeit, ΑΠ als Legende könnte sein:

Provinz: LYCIA
Prägeort: APOLLONIA
Vorderseite
Inschrift(G): AP
Inschrift(G): ΑΠ
Typ: KOPF FRAU L / ARTEMIS
Rückseite
Typ: MISCHWESEN SITZEND L / SPHINX
Technische Daten
Metall: AE
Größe (mm): 11.00(1)
Literatur
BIB: LOEBBECKE ZFN 1887
Zeits: ZFN
Seite: 35-54 / T3
Datum: 1887
Samml: LOEBBECKE,ARTHUR
Titel: GRIECHISCHE MUENZEN AUS MEINER SAMMLUNG III
Band: 15


Bei Loebbecke selbst steht nicht mehr und kein Bild.
http://numismatics.org/zfn/38060000322107/88431.pdf

Benutzeravatar
shanxi
Beiträge: 3448
Registriert: Fr 04.03.11 13:16
Hat sich bedankt: 116 Mal
Danksagung erhalten: 487 Mal

Re: Unbekannte kleine Münze

Beitrag von shanxi » So 29.08.21 22:43

Außerdem hat ISEGRIM noch Kaunos als Vorschlag. KAY als Legende passt aber weniger.
(Gibt es Svoronos online?)

Provinz: CARIA
Prägeort: CAUNUS<?>
Vorderseite
Typ: MISCHWESEN SITZEND L / SPHINX
Rückseite
Inschrift(G): KAY
Inschrift(G): ΚΑΥ
Typ: KOPF FRAU L / ARTEMIS
Technische Daten
Metall: AE
Größe (mm): 10.00(1)
Literatur
Autor: SVORONOS,JOHANN N.
BIB: SVORONOS JIAN 1903
Zeits: JIAN
Seite: 177-268 / T11-17
Datum: 1903
Samml: MAVROMICHAELIS
Titel: NOMISMATIKH SYLLOGH DHMHTRIOY P.MAYROMIC'ALH
Band: 6

Altamura2
Beiträge: 3779
Registriert: So 10.06.12 20:08
Danksagung erhalten: 297 Mal

Re: Unbekannte kleine Münze

Beitrag von Altamura2 » Mo 30.08.21 09:19

shanxi hat geschrieben:
So 29.08.21 22:38
... ISEGRIM hat noch Apollonia als Möglichkeit, ΑΠ als Legende könnte sein ...
Das ist jetzt interessant. Ich verwende seit einiger Zeit nur noch die Excel-Version von Isegrim, die helvetica von Wildwinds erstellt hat. Dort findet man diese zwei Münzen unter "AE AD", da sie keine Zeitangabe enthalten 8O . Da muss man also aufpassen, wusste ich nicht :? .

Apollonia in Lykien erscheint mir aber etwas gewagt, von dort scheint es nämlich sonst keine Bronzemünzen aus hellenistischer Zeit zu geben.
shanxi hat geschrieben:
So 29.08.21 22:43
... (Gibt es Svoronos online?) ...
Hier geht es um JIAN, das "Journal International d’Archéologie Numismatique", und das gibt es z.B. bei hathitrust.org:
https://catalog.hathitrust.org/Record/000048889
(Man muss mit einem Proxy rein und sich die Versionen suchen, bei denen in den USA kein Copyright mehr besteht.)
Hier eine Zusammenstellung von verschiedenen Quellen: http://archaeologymatters2.blogspot.com ... logie.html

Gruß

Altamura

Benutzeravatar
shanxi
Beiträge: 3448
Registriert: Fr 04.03.11 13:16
Hat sich bedankt: 116 Mal
Danksagung erhalten: 487 Mal

Re: Unbekannte kleine Münze

Beitrag von shanxi » Mo 30.08.21 10:54

Altamura2 hat geschrieben:
Mo 30.08.21 09:19
Hier geht es um JIAN, das "Journal International d’Archéologie Numismatique", und das gibt es z.B. bei hathitrust.org:
Funzt mit dem Opera Browser (mit aktiviertem VPN) problemlos.

Und zum Glück kann mein Handy griechisch lesen. 8)

Ergänzend zum ISEGRIM Eintrag kann man folgende Infos entnehmen.
Das KAY ist K-AY getrennt
Die Sphinx ist im Perlkreis

Letzteres ist erfüllt, nur ein K kann ich immer noch nicht wirklich erkennen. Der Buchstabe links vom Kopf (wenn es denn ein Buchstabe ist) , sieht eher wie ein M aus. :?
Dateianhänge
svo.jpg
svo.jpg (10.18 KiB) 137 mal betrachtet

Alf
Beiträge: 10
Registriert: Mo 12.11.07 09:30

Re: Unbekannte kleine Münze

Beitrag von Alf » Mo 30.08.21 18:03

Altamura2 und Shanxi.

Vielen Dank für Ihre Antworten! Sie haben mir sehr geholfen :)!

Viele Gruße,
Alf

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Unbekannte kleine Münze
    von Alf » So 29.08.21 14:04 » in Sonstige Antike Münzen
    0 Antworten
    106 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Alf
    So 29.08.21 14:04
  • Unbekannte kleine Silbermünze
    von Peter43 » Mo 26.07.21 19:02 » in Kelten
    3 Antworten
    142 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Peter43
    Di 27.07.21 08:35
  • Bestimmung kleine Silber Münze
    von nemus-x » So 22.12.19 20:15 » in Asien / Ozeanien
    1 Antworten
    177 Zugriffe
    Letzter Beitrag von ischbierra
    So 22.12.19 20:18
  • Kleine Mittelalter-Münze beidseitig Wappen
    von Ulla.Ha » Do 13.02.20 15:24 » in Deutsches Mittelalter
    2 Antworten
    541 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Ulla.Ha
    Do 13.02.20 15:40
  • unbekannte Münze
    von marcelak » Mo 20.04.20 21:57 » in Altdeutschland
    2 Antworten
    453 Zugriffe
    Letzter Beitrag von marcelak
    So 21.06.20 10:45

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste