Maria-Theresien-Taler und eine "Medaille"?

Ab 1500 (ohne Euro)
zelgers
Beiträge: 12
Registriert: Mo 17.02.14 08:48

Maria-Theresien-Taler und eine "Medaille"?

Beitrag von zelgers » Di 18.02.14 08:12

Guten Morgen,
möchte als Neuling um eure Hilfe bitten:

Aus dem Nachlass vom Vater haben wir einiges zu identifizieren.
Beginnen möchten wir gerne mit diesen zwei Schalen wo jeweils eine "Münze" als Boden verwendet wurde.
Man hat uns geraten in einem Numismatikforum um nähere Informationen zu diesen "Münzen" zu bitten.

Vielleicht kann uns ja jemand aufklären um welche Münzen (das eine dürfte eine Medaille? sein) es sich handelt.
Sollten Fotos von den kompletten Schälchen erwünscht sein bitte melden.

Vielen Dank im Voraus
die zelgers
Dateianhänge
Schälchen.jpg
Münze Silberschale (2).jpg
Münze Silberschale (1).jpg
Münze Goldschale (2).jpg
Münze Goldschale (1).jpg
Zuletzt geändert von zelgers am Di 18.02.14 13:22, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
KarlAntonMartini
Moderator
Beiträge: 6604
Registriert: Fr 26.04.02 15:13
Wohnort: Dresden
Hat sich bedankt: 11 Mal
Danksagung erhalten: 6 Mal

Re: Maria-Theresien-Taler und eine "Medaille"?

Beitrag von KarlAntonMartini » Di 18.02.14 11:27

Die obere Münze ist ein Maria-Theresien-Taler, eine Handelsmünze, die seit 1780 bis heute geprägt wird. Die untere ist eine Medaille auf die Maria Theresia und FRanz I. sowie ihre Kinder. Ca. 1760. Durch die Fassung in den Schälchen ist der numismatische Wert gering. Grundsätzlich hängt der Wert vom Schmelzpreis ab. Ein Aufschlag ist gerechtfertigt, wenn die Schälchen besonders hübsch oder besonders alt sind. Vielleicht findest du darauf noch Stempel. Ich lese auf dem oberen Stück MERINO. Grüße, KarlAntonMartini
Tokens forever!

Benutzeravatar
Lutz12
Moderator
Beiträge: 2654
Registriert: Fr 10.01.03 11:24
Wohnort: Wismar
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Maria-Theresien-Taler und eine "Medaille"?

Beitrag von Lutz12 » Di 18.02.14 11:41

Das 1. Stück ist ein Maria-Theresien-Taler von 1780, alle Wahrscheinlichkeit nach eine Nachprägung - dazu können die Spezialisten mehr sagen.
Das 2. Stück ist eine Medaille von 1759, der Oberflächenstruktur nach ein Nachguss.
Das Original wurde 1759 von A. Wideman und G. Ehle geschaffen. Ich habe dabei aber nur Kenntnis von Nachprägungen in Silber (NP von 1958) 60 mm, ca. 104 g, in Bronze vergoldet (58 mm, ca. 74 g) - wohl ein Abguss und in Bronze (60 mm, 84 bis 96 g) (NP von 1958)
Der Anlass: Auf die Fruchtbarkeit des Kaiserpaares (13 Kinder), Brustbilder Maria Theresias und Franz I. einander gegenüber, FRANCISCVS AVG MARIA THERESIA AVG NATVS VIII DEC MDCCVIII NATA XVII MAI MDCCXVII / Büste Josephs II. nach rechts in der Mitte, darum die kaiserliche Familie in zwölf Medaillons, FOECVNDITAS AVGVSTORVM PATRIAE FELICITAS MDCCLVIIII
Beschrieben wird die Medaille in der Sammlung Montenuovo 1872 var. (90 mm).
Von den oben beschriebenen Nachprägungen habe ich selbst die Bronze- und die vergoldete Bronze-Variante in meiner Sammlung.
Numismatisch scheinen die verarbeiteten Münzen/Medaillen "wertlos" zu sein - ich selber habe aber solche Dinge gern (nicht in meiner Sammlung) aber als Accessoires auf meinem Schreibtisch, dort sind sie auch in "Gebrauch".
Gruß Lutz
PS: da war KAM schneller :D
"Wenn Sie glauben, mich verstanden zu haben, dann habe ich mich falsch ausgedrückt" ( Alan Greenspan)

Benutzeravatar
KarlAntonMartini
Moderator
Beiträge: 6604
Registriert: Fr 26.04.02 15:13
Wohnort: Dresden
Hat sich bedankt: 11 Mal
Danksagung erhalten: 6 Mal

Re: Maria-Theresien-Taler und eine "Medaille"?

Beitrag von KarlAntonMartini » Di 18.02.14 11:45

Na, dafür war Lutz aber viel ausführlicher. :-)
Tokens forever!

zelgers
Beiträge: 12
Registriert: Mo 17.02.14 08:48

Re: Maria-Theresien-Taler und eine "Medaille"?

Beitrag von zelgers » Di 18.02.14 13:18

Super danke für eure ausführlichen Ausführungen :)

Naja ich finde die Schälchen sehr nett - auch wenn das goldene noch ordentlich geputzt gehört.
Bei dem Silberschälchen habe ich eine fast nicht erkennbare Punze gefunden. Da sie aber in dem gewundenen Rand versteckt ist komm ich leider nicht mal mit der Lupe ordentlich ran.

Bei der goldfärbigen konnte ich bislang noch nichts finden.

Werde sie halt zu einem "Eigenschätzpreis" anbieten und schaun ob sich jemand interessiert :)

Versuche oben noch die beiden kompletten Bilder reinzustellen, damit ihr eine Vorstellung habt wie sie aussehen - danke nochmal

Benutzeravatar
Lutz12
Moderator
Beiträge: 2654
Registriert: Fr 10.01.03 11:24
Wohnort: Wismar
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Maria-Theresien-Taler und eine "Medaille"?

Beitrag von Lutz12 » Di 18.02.14 13:31

Hallo,
die goldfarbene Schale erinnert mich an die sehr häufig zu findende Schale mit einer anderen Österreich-Medaille (1836 auf die böhmische Krönung von Kaiserin und Königin Maria Anna in Prag).
Das Stück sieht für mich nach "Massenfertigung" aus.
Die Silber-Schale ist da schon eher eine Handwerksarbeit - und in meinen Augen hübsch.
Gruß Lutz
"Wenn Sie glauben, mich verstanden zu haben, dann habe ich mich falsch ausgedrückt" ( Alan Greenspan)

zelgers
Beiträge: 12
Registriert: Mo 17.02.14 08:48

Re: Maria-Theresien-Taler und eine "Medaille"?

Beitrag von zelgers » Di 18.02.14 13:35

Hallo Lutz,

ja die Silberschale dürfte Handarbeit sein, weil sich die Rosen niemals gleichen - also vermutlich von Hand gestanzt (sagt man so?) - aber eben dieses "Merino" dürfte nach meinen bisherigen Recherchen auf ein "besseres Werbegeschenk" hindeuten, was dann wieder wertmindernd ist...

zu der goldenen hatte ich bisher noch keinen Hinweis - danke dafür!

LG Andrea

Benutzeravatar
Lutz12
Moderator
Beiträge: 2654
Registriert: Fr 10.01.03 11:24
Wohnort: Wismar
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Maria-Theresien-Taler und eine "Medaille"?

Beitrag von Lutz12 » Di 18.02.14 13:42

Zumindest sind beide Schalen nicht so alt, wie man aus den Jahreszahlen der Münze/Medaille hoffen würde.
Ich denke beide Schalen sind "Nachkriegsware". Letztlich bemisst sich der Wert nach meiner Meinung danach, wie sie einem Interessenten gefallen.
Dabei ist leider auch zu berücksichtigen, dass die Nachfrage oft erst bei entsprechend niedrigem Preis entsteht.
Gruß Lutz
"Wenn Sie glauben, mich verstanden zu haben, dann habe ich mich falsch ausgedrückt" ( Alan Greenspan)

zelgers
Beiträge: 12
Registriert: Mo 17.02.14 08:48

Re: Maria-Theresien-Taler und eine "Medaille"?

Beitrag von zelgers » Di 18.02.14 13:47

Naja ich vermute auch, dass sie zumindest jünger als 1950 sind - und wegen dem Preis denk ich mir immer:

Die Möbel von der Räumung musst ich loswerden, aber ein paar Münzen, Silberteller, Schmuck oder auch Bilder die nehmen kaum Platz weg, das Geld brauch ich nicht unbedingt, also hab ich fast alle Zeit der Welt (was oft hilft beim Verkaufen). Ich will nur nicht "zu billig" anfangen. Hab ja aus Unwissenheit ein Swarovski-Fernglas fast verschenkt :)
Aber mir ist lieber ich finde jemand der Spass mit all den Sachen hat als ich lagere sie vom einen Tresor in den anderen (vor allem bei Schmuck und Münzen)

:)
Deshalb bin ich für jede Hilfe dankbar, außerdem hab ich beim Sichten all der Dinge schon sehr viel gelernt (z.b. Silberpunzen, Zinnpunzen, usw...) das finde ich für mich am wertvollsten!

uwedd44
Beiträge: 2
Registriert: Do 29.08.19 16:36

Re: Maria-Theresien-Taler und eine "Medaille"?

Beitrag von uwedd44 » Do 29.08.19 16:45

Guten Tag, ich habe solch eine Medaille in Silber (sehr schön), wie erkennt man, ob es es ein Nachguss ist ?
Danke
Uwe
Dateianhänge
IMG_3149.JPG
IMG_3148.JPG

uwedd44
Beiträge: 2
Registriert: Do 29.08.19 16:36

Re: Maria-Theresien-Taler und eine "Medaille"?

Beitrag von uwedd44 » Do 29.08.19 17:24

Natürlich Nachprägung, kein Nachguss ! Wie wird die Medaille gehandelt ?
Danke Uwe

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Maria Theresia Taler
    von Bytez » Mi 09.05.18 08:15 » in Österreich / Schweiz
    1 Antworten
    691 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Numis-Student
    Mi 09.05.18 21:12
  • Hilfe bei Bestimmung - Taler/Medaille ??
    von Netzer2015 » Sa 30.03.19 21:04 » in Medaillen und Plaketten
    5 Antworten
    618 Zugriffe
    Letzter Beitrag von KarlAntonMartini
    So 31.03.19 21:28
  • Maria Theresia 1765AS
    von tetricus » Di 20.11.18 18:18 » in Österreich / Schweiz
    3 Antworten
    545 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Gerhard Schön
    Mi 21.11.18 20:49
  • Maria Theresa Armband
    von Makakas » Do 21.11.19 21:03 » in Österreich / Schweiz
    1 Antworten
    104 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Pflock
    Fr 22.11.19 15:24
  • Maria Theresia 1765AS
    von tetricus » Fr 26.04.19 19:42 » in Österreich / Schweiz
    4 Antworten
    701 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Numis-Student
    Do 11.07.19 21:24

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste