Was soll rein / Was soll nicht rein?

Das Forum zu Deutschlands erstem Numismatik-Wiki. Jeder darf mitmachen. Es sind keine Kenntnisse in Webseitenerstellung nötig!

Moderator: Moderatoren

Benutzeravatar
Wuppi
Administrator
Beiträge: 3617
Registriert: Di 16.04.02 16:32
Wohnort: Köln
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 5 Mal

Was soll rein / Was soll nicht rein?

Beitrag von Wuppi » Mo 03.01.05 23:20

Hallo

Inhaltlich darf alles rein was mit Numismatik zu tun hat: typische Begriffe, weniger typische Begriffe, Abkürzungen, Münzzeichen, Währungen usw.

Dazu möchten wir einen Vereins-Index und Fachliteratur-Index erstellen. Für diese beiden Bereiche haben wir 2 Rubriken erstellt.

Abschließend können gerne Hintergrund-Informationen aufgenommen werden: Geschichte, Herrscherportraits, Länderinfos (sofern Numismatisch interessant) usw. Wer hierzu was schreiben möchte, sollte bitte erstmal im Forum anfragen - ob oder ob nicht.

Alles andere hat in der Numispedia nichts zu suchen - dafür gibt es bessere Projekte (z. B. www.wikipedia.de). Was wir auch vermeiden möchten:

* Jahreszahlen
* Länder

als Link zu setzen (z. B.: [[2004]], [[Deutschland]]) - das läuft letzendlich nur auf einen Wikipedia-Clone hinaus - das sind wir nicht und wollen wir auch nicht sein!

Natürlich dürfen Urheberrechtlich geschütze Bilder und Artikel ebenfalls nicht ohne Zustimmung des Rechteinhabers veröffentlich werden!

Gruß
Wuppi
Bitte KEINE Anfragen zu Münzen etc. per privater Nachricht - Danke!
Mein gemischter Blog | Fotobastler | gemischte Fotogalerie

Benutzeravatar
Wuppi
Administrator
Beiträge: 3617
Registriert: Di 16.04.02 16:32
Wohnort: Köln
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 5 Mal

Beitrag von Wuppi » Mi 05.01.05 13:02

Hi

hab recht viele Links in der Numispedia gefunden, die auf Beiträge zu Künstlern von Münzen führen - z. B. http://www.numispedia.de/Belgische_Euro-Gedenkm%FCnzen "Luc Luycx". Die frage ist jetzt ob man solchen Künstlern einen eigenen Eintrag widmen sollte, oder ob die hier nicht wirklich was zu suchen haben. (gleiches auch bei Münzmeister)

Ähnliches Problem fand ich bei http://www.numispedia.de/Währungen_der_Welt wo es z.b. Verlinkungen zu "Belize Dollar", "Kongo Franc" usw. gibt statt nur zu Dollar oder Franc ... ich denke für jeden Landesdollar einen Artikel wäre nicht so gut? Lieber ein Artikel "Dollar" oder "Franc"

Wie seht ihr das?

Gruß
Wuppi
Bitte KEINE Anfragen zu Münzen etc. per privater Nachricht - Danke!
Mein gemischter Blog | Fotobastler | gemischte Fotogalerie

Karsten
Beiträge: 876
Registriert: Mo 13.10.03 11:50

Beitrag von Karsten » Mi 05.01.05 13:41

Münzmeister sind ein MUSS fuer anspruchsvolle Sammler. Gerade wenn es in Richtung Antike geht sind diese Informationen recht interessant. Und weil unsere Gegenwart auch irgendwann mal Antike sein wird, sollten wir auch die Gegenwart hier nicht vernachlaessigen.
Gruß,
Karsten

<...>

mfr
Beiträge: 6393
Registriert: Fr 26.04.02 13:22

Beitrag von mfr » Mi 05.01.05 13:59

Natürlich müssen die rein, sonst können wir ja gleich einen Link zu Reppas Lexikon setzen und uns die Arbeit sparen.

Benutzeravatar
Wuppi
Administrator
Beiträge: 3617
Registriert: Di 16.04.02 16:32
Wohnort: Köln
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 5 Mal

Beitrag von Wuppi » Mi 05.01.05 14:16

Hi

ok das mit den Münzmeistern war ne doofe frage - es ging mir ja vorallem um die jüngeren Künstler/Designer z.b. von Euromünzen ... von den alten Münzmeister gibbet ja sogar schon ein paar Artikel.

Bleibt also noch die frage nach den Währungen .. ich würde "Dollar" bevorzugen - dabei kann man ja ne Liste pappen welche Länder ihre Währung "Dollar" nennen.

Gruß
Wuppi
Bitte KEINE Anfragen zu Münzen etc. per privater Nachricht - Danke!
Mein gemischter Blog | Fotobastler | gemischte Fotogalerie

mfr
Beiträge: 6393
Registriert: Fr 26.04.02 13:22

Beitrag von mfr » Mi 05.01.05 14:25

Auch die modernen Künstler sind einen Artikel wert !
Ich jedenfalls finde es immer interessant wer hinter dem Design der deutschen Gedenkmünzen steckt...

Für die Währungen würde ich erstmal einen Oberbegriff erstellen - Dollar, Mark, kurze Erklärung des Oberbegriffs und darunter Detaillinks: amerikanischer Dollar, neuseeländischer Dollar, kanadischer...... genauso mit der Mark: kölnische Mark, Wiener Mark (Gewichtseinheiten), Deutsche Mark, Finnische Mark, etc.

Ich weiß nicht, wie du das alles in einem einzigen Artikel abhandeln willst. Entweder wird der genauso pauschal wie bei Reppa oder zig Seiten lang...

Benutzeravatar
Wuppi
Administrator
Beiträge: 3617
Registriert: Di 16.04.02 16:32
Wohnort: Köln
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 5 Mal

Beitrag von Wuppi » Mi 05.01.05 14:34

Hi

kölnische Mark, Wiener Mark - klar ein Artikel Wert. Aber ich kann mir jetzt unter Belize-Dollar nichts besonderes vorstellen - TEXTMässig - aber man kann es natürlich bebildern ... ok jede Währung ein Artikel ...

Gruß
Wuppi
Bitte KEINE Anfragen zu Münzen etc. per privater Nachricht - Danke!
Mein gemischter Blog | Fotobastler | gemischte Fotogalerie

Benutzeravatar
Zwerg
Beiträge: 3931
Registriert: Fr 28.11.03 23:49
Wohnort: Wuppertal
Danksagung erhalten: 5 Mal

Beitrag von Zwerg » Mi 05.01.05 14:52

Ich sehe hier Probleme, wenn es keinen Moderator (oder Team) gibt, der die ganze Angelegenheit sowohl redaktionell, vor allem aber "stichwortmäßig" betreut. Ansonsten befürchte ich ein Tohuwabohu.
Man kann sich ruhig ein wenig an den Stichwörtern der Lexika von "von Schrötter", "Kroha" und auch! "Reppa" orientieren.

Grüße
Zwerg
ΒIOΣ ΑΝЄΟΡΤAΣΤΟΣ ΜΑΚΡΗ ΟΔΟΣ ΑΠΑNΔΟKEYTOΣ
Ein Leben ohne Feste ist ein langer Weg ohne Gasthäuser (Demokrit)

mfr
Beiträge: 6393
Registriert: Fr 26.04.02 13:22

Beitrag von mfr » Mi 05.01.05 20:03

Hallo Zwerg,
deine Sorge ist unbegründet, es gibt ein Team von derzeit 6 Administratoren die das ganze schon in die richtigen Bahnen lenken.
Natürlich kann man sich an den bestehenden Lexika orientieren, aufs Abschreiben sollte sich das aber nicht beschränken ;) eher noch verbessern und ausführlicher widergeben.

Karsten
Beiträge: 876
Registriert: Mo 13.10.03 11:50

Beitrag von Karsten » Mi 05.01.05 21:47

Hallo alle,

generell heißt es ja, daß jeder jeden Beitrag abändern darf. Dennoch möchte ich nicht gleich nach der Erstellung eines Beitrages dem Autor inhaltlich ins Werk reinfuschen.

Wie sollen wir Kommentare auf (frische) Beiträge die nicht als 'in Arbeit' gemarkt sind handhaben ? Einen Beitrag ins Forum oder den zum Beitrag angeschlossene "Diskussion"s Teil benutzen ?
Gruß,
Karsten

<...>

Karsten
Beiträge: 876
Registriert: Mo 13.10.03 11:50

Beitrag von Karsten » Mi 05.01.05 23:49

so, habe mal für 2 Beiträge 'nen Kommentar unter Diskussion geschrieben. mal sehen ob darauf reagiert wird.

Die Frage, die man sich jetzt stellen muß ist: Wie bemerkt man bei hohem Modifikationsaufkommen derartige Einträge ? Währe ein Forenbeitrag nicht doch besser ?
Gruß,
Karsten

<...>

Benutzeravatar
Wuppi
Administrator
Beiträge: 3617
Registriert: Di 16.04.02 16:32
Wohnort: Köln
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 5 Mal

Beitrag von Wuppi » Do 06.01.05 00:11

Hi

"Neue Beiträge" und "Letzte Änderungen" unterstützen RSS - mit nem RSS-Reader kannste dir also immer die neusten Einträge anzeigen lassen ;)

Für jede änderung nen Forenbeitrag halt ich etwas übertrieben - da könnte extrem viel zusammenkommen.

Gruß
Wuppi
Bitte KEINE Anfragen zu Münzen etc. per privater Nachricht - Danke!
Mein gemischter Blog | Fotobastler | gemischte Fotogalerie

Karsten
Beiträge: 876
Registriert: Mo 13.10.03 11:50

Beitrag von Karsten » Do 06.01.05 00:33

richtig, aber wenn man sich die letzten Änderungen ansieht dann braucht Muenzenfreund maximal 2h um die Änderungen anderer Benutzer aus der Liste der letzten 50 verschwinden zu lassen. (beachtliche Leistung)

Möglicherweise kann man hier auch Kategorien benutzen und diese dann per http://www.numispedia.de/Kategorie: abrufen.

D.h., ich will zu einem Beitrag eine Diskussion starten wegen 'was auch immer'. Ich trage meinen Kommentar / meine Frage oder auch Anregung in den Part 'Diskussion' ein und setze einen Bewertungsbaustein wie z.B. 'Diskussion'. Will jetzt jemand wissen ob es irgendwo etwas zum diskutieren gibt, dann kann er das über die '...Kategorie:...' machen.

Gleiches währe meines erachtens auch recht gut für neue Artikel, wo man möglicherweise einen Kommentar bezüglich Qualität oder Richtigkeit ergattern möchte. - Bewertungsbaustein: 'Neuer Beitrag' -

Später, wenn die Diskussion bzw. Prüfung beendet ist, entfernt man einfach den Bewertungsbaustein und alle sind glücklich.

Zumindest bekommt man dann eine gewisse Kontrolle über die noch bevorstehende Flut von Beiträgen :wink: .
Gruß,
Karsten

<...>

mfr
Beiträge: 6393
Registriert: Fr 26.04.02 13:22

Beitrag von mfr » Do 06.01.05 09:26

Ähm, das sind aber größtenteils meine eigenen Beiträge die ich da geändert habe. Außerdem ändere ich nicht den Inhalt sondern nur die Verlinkungen.

Karsten
Beiträge: 876
Registriert: Mo 13.10.03 11:50

Beitrag von Karsten » Do 06.01.05 09:37

ich wollte hier auch nicht Deine Aenderungsfreudigkeit in Frage stellen sondern nur klarmachen dass innerhalb von ca. 2h so viel passieren kann, dass man in der Auflistung die Aenderungen von vor 2,5h nicht unbedingt wiederfindet.

Hast Du selber den Kommentar gesehen, den ich zu einem Deiner Beitraege (unter Diskussion) hinzugefuegt habe ?
Gruß,
Karsten

<...>

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste