Hilfe bei Bestimmung (Erweitert um 003)

Alles was so unter den Römern geprägt wurde.

Moderator: Homer J. Simpson

cologne1899
Beiträge: 16
Registriert: Fr 07.12.07 17:09

Hilfe bei Bestimmung (Erweitert um 003)

Beitrag von cologne1899 » Mo 10.12.07 00:48

Hallo, und guten Morgen zusammen,
ich habe wirklich gesucht, da ich jedoch neu bin, mal wieder nichts richtig gefunden. Vielleicht hat jemand Spaß daran mir einen Tipp zu geben. Ist ein "kleinlicher" 600dpi Scan - mit oder ohne Brille, also live, sieht das Münzlein erheblich "schöner" aus. Dunkle, fast schwarze Patina. 12-14 mm. Lieben Dank.
Dateianhänge
kranz_both.jpg
Zuletzt geändert von cologne1899 am Di 11.12.07 20:12, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Peter43
Beiträge: 12366
Registriert: Mi 11.08.04 02:01
Wohnort: Arae Flaviae, Agri Decumates
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 573 Mal

Beitrag von Peter43 » Mo 10.12.07 01:39

Ich versuche mich mal!

VOT/XX/MVLT/XXX im Kranz, oben Punktkreis mit Kugel. Dazu meint Guido Bruck, Die spätrömische Kupferprägung, daß es sich dabei nur um Constantius II. oder um Constans handeln kann. Zwar gibt es die Rs. auch von Gratian, aber da ist die Büste immer drapiert und nicht nur ein Kopf wie hier.

Die Vs. hat die Legende DN CONSTA - [...], wenn ich mich nicht irre, und diese Trennung gibt es nur für Constans: DN CONSTA - NS PF AVG. Leider wurde der Typ mit dieser Trennung für Constans in den folgenden Münzstätten geprägt: Heraclea, Constantinopolis, Kyzikos, Nikomedia und Antiochia, also nur nicht in Alexandria. Da bei Deiner Münze die Abschnittslegende außerhalb des Schrötlings liegt, wird man sich wohl damit begnügen müssen!

Mit freundlichem Gruß
Omnes vulnerant, ultima necat.

cologne1899
Beiträge: 16
Registriert: Fr 07.12.07 17:09

Beitrag von cologne1899 » Mo 10.12.07 11:34

Lieber peter43, vielen herzlichen Dank für Deine Mühewaltung! Auch der Verweis auf Bruck hilft mir als sehr interessierten Neuling weiter, leider scheint man dieses Werk nicht mehr so einfach zu bekommen. Vielleicht möchte mir jemand hier das Buch verkaufen? Suche auch mehr oder weniger günstige, interessante und preislich faire Römer. Gerne eine pn, vielleicht mit Bild an mich. Ich werde mir erlauben hier in DIESEM "thema" nach und nach mal ein paar weitere Münzen abzubilden, um nicht unnötig weitere zu eröffnen. Wer will kann ja ab und an mal reinschauen, die anderen bitte nicht böse/genervt sein. Danke! Achja, gibt es ein nettes Referenzbild der obigen Münze, könnte ich dann ausdrucken und zu meinem bescheidenen Schätzchen mit ablegen..

cologne1899
Beiträge: 16
Registriert: Fr 07.12.07 17:09

Scan zur Bestimmung - 02

Beitrag von cologne1899 » Mo 10.12.07 12:03

Hallo zusammen! Hier mal ein intensiv und stundenlang gereinigtes Exemplar, nicht aufregen :roll: es gab einfach keine Patina zum erhalten unter einer dicken harten Dreckschicht (das war vielleicht die Patina, aber man konnte rein gar nichts erahnen). Jedenfalls habe ich nun ein glänzendes Münzlein, mit wie ich ganz persönlich finde, schicken und ausdrucksstarken Portrait. Ich habe mich versucht an der Bestimmung, denke Valens? 16-18 mm und wie unschwer zu erkennen AE. Danke für eure Meinung und auch über einen genauen Referenzverweis würde ich mich freuen.
Dateianhänge
evtl_valens.jpg

Benutzeravatar
Peter43
Beiträge: 12366
Registriert: Mi 11.08.04 02:01
Wohnort: Arae Flaviae, Agri Decumates
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 573 Mal

Beitrag von Peter43 » Mo 10.12.07 13:44

Gut! Hier sind alle nötigen Informationen versammelt. Wie Du schon geschrieben hast, handelt es sich um Valens:
Vs.: DN VALEN - S PF AVG, Büste drapiert und cürassiert, mit Perlendiadem, r.
Rs.: GLORIA RO - MANORVM, Kaiser in Militärkleidung, n.r. gehend, hält
Labarum in der Linken und zieht mit der Rechten Gefangenen hinter
sich her
im Abschnitt Punkt Gamma SISC
im re Feld R
Ref.: RIC IX, Siscia 14(b) type x; C.11; 24.Aug.367-17.Nov.375; häufig

Ein anderes Buch, das ich Dir empfehlen kann und das nicht so teuer ist, ist Carson/Hill/Kent, Late Roman Bronze Coinage (LRBC). Es deckt die Zeit von 324-498 ab. Das gibt es über Vcoins und die Nummern sind auch zitierfähig (im Gegensatz zu Kampmann!)

Mit freundlichem Gruß
Omnes vulnerant, ultima necat.

cologne1899
Beiträge: 16
Registriert: Fr 07.12.07 17:09

Hilfestellung 003

Beitrag von cologne1899 » Di 11.12.07 20:09

Hallo und guten Abend! Wieder mal habe ich Hilfe nötig bei meiner bescheidenen Neuerwerbung (13-15mm). Ich hoffe, wenigstens scannen kann ich :oops: . Ich würde mich freuen, wenn mich jemand auf die Spur bringen könnte, vielleicht auch über ein paar Details :wink: Vielen Dank im Voraus !
Dateianhänge
small-green-pati-kranz.jpg

taurisker
Beiträge: 1683
Registriert: Mi 15.06.05 17:33

Beitrag von taurisker » Di 11.12.07 23:19

Die Form der Büste und die Legendenteile die ich erkennen kann deuten auf Constantius II. hin ...
Salü
taurisker

cologne1899
Beiträge: 16
Registriert: Fr 07.12.07 17:09

Beitrag von cologne1899 » Mi 12.12.07 09:08

Danke @ taurisker ! Ich habe mal bei einigen Referenzen nachgeschaut, du könntest durchaus recht haben, obwohl die Büste doch - meines Erachtens nach - ein wenig von den üblichen ConstantinusII-Darstellungen abweicht...? Kann das jemand bestätigen, was bedeuten die Worte im Kranz. Die Legendenteile auf der Büstenseite bringen mich nicht weiter, einfach nicht meine Liga, da was zu entschlüsseln. Kann man etwas zur Prägestätte und/oder zum historischen Kontext sagen ? Danke sehr auch hierzu schon mal !

Benutzeravatar
Peter43
Beiträge: 12366
Registriert: Mi 11.08.04 02:01
Wohnort: Arae Flaviae, Agri Decumates
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 573 Mal

Beitrag von Peter43 » Mi 12.12.07 09:35

Hallo cologne!

Es ist zweifellos Constantius II.! Wenn man weiß, wonach man suchen soll, sieht man um die Büste herum DN CONSTANTI - INVS PF AVG.

Über das schwierige Thema VOT/MVLT haben wir an mehreren Stellen des Forums bereits gesprochen. Am besten ist, Du suchst sie mit der Such-Funktion auf. Nur kurz: VOT, kurz für VOTA, sind Gelübde, die das Volk erfolgreich für den Kaiser abgelegt hat. Hier also für 20 Jahre Herrschaft. MVLT für MVLTA sind erneute Gelübde für zukünftige erfolgreiche Jahre, hier also 30 Jahre.

Im späteren Römischen Reich stimmen diese Jahre aber oft nicht mehr mit den tatsächlichen Jahren überein. Ganz geklärt sind alle diese Probleme wissenschaftlich noch nicht 100%ig.

Der Kranz hat oben ein großes Medaillion, indem sich vielleicht ein Adler versteckt. Schau doch mal bei Wildwinds rein, ob Du Du da etwas findest!

Mit freundlichem Gruß
Omnes vulnerant, ultima necat.

Benutzeravatar
Oktavenspringer
Beiträge: 732
Registriert: Mi 27.12.06 20:10
Wohnort: Unterfranken

Beitrag von Oktavenspringer » Mi 12.12.07 09:53

Peter, für Constantius II. steht dann aber DN CONSTAN - TIVS PF AVG :wink:

Freundlicher Gruß

Benutzeravatar
Peter43
Beiträge: 12366
Registriert: Mi 11.08.04 02:01
Wohnort: Arae Flaviae, Agri Decumates
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 573 Mal

Beitrag von Peter43 » Mi 12.12.07 11:12

Wo Du recht hast, hast Du recht!

Mit freundlichem Gruß
Omnes vulnerant, ultima necat.

cologne1899
Beiträge: 16
Registriert: Fr 07.12.07 17:09

Beitrag von cologne1899 » Do 13.12.07 09:57

Danke sehr @ Peter43 wieder einmal für Deine ausführlichen Hinweise!! Bei Wildwinds etc. findet man 2-3 Ausgaben, die es sein könnten, es gibt wohl hier auch größere Unterschiede in der Häufigkeit, nur leider ist die Prägestätte auf der Münze "verloren" : (

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Hilfe bei Bestimmung
    von Cent » Fr 16.10.20 14:35 » in Mittelalter
    9 Antworten
    524 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Cent
    Di 27.10.20 19:16
  • Hilfe bei der Bestimmung
    von Tobi81 » Di 06.10.20 23:37 » in Byzanz
    7 Antworten
    375 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Wurzel
    Mi 07.10.20 23:40
  • Hilfe bei Bestimmung.
    von Tom.1987 » Di 25.08.20 05:06 » in Altdeutschland
    6 Antworten
    271 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Rollentöter
    Mi 26.08.20 10:27
  • Hilfe bei der Bestimmung
    von Subterran » Mi 26.08.20 22:52 » in Mittelalter
    6 Antworten
    479 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Subterran
    Sa 29.08.20 21:47
  • Hilfe bei der Bestimmung
    von KF1000 » Sa 05.12.20 13:54 » in Römer
    19 Antworten
    503 Zugriffe
    Letzter Beitrag von KF1000
    So 06.12.20 16:50

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast