unbest. Provinzialprägung SALA?

Alles was so unter den Römern geprägt wurde.

Moderator: Homer J. Simpson

Benutzeravatar
watchwolf
Beiträge: 82
Registriert: Do 06.11.08 20:07
Wohnort: Leipzig

unbest. Provinzialprägung SALA?

Beitrag von watchwolf » Fr 26.06.09 22:15

War wieder mal im Kaufrausch und weiss eigentlich gar nicht so richtig, was ich mir "angelacht" habe.
Zur Zeit bin ich nur zu der Erkenntnis gekommen, dass es sich um eine "Senatorenprägung" aus Sala; Lydien handeln könnte.

AE17
AV: IЄPA CVNKΛHTOC
RV: KAΠH (...)
Dateianhänge
AV.jpg
RV.jpg

Benutzeravatar
Peter43
Beiträge: 12244
Registriert: Mi 11.08.04 02:01
Wohnort: Arae Flaviae, Agri Decumates
Danksagung erhalten: 34 Mal

Beitrag von Peter43 » Fr 26.06.09 22:41

[ERMO] - KAPHLITWN = Hermocapelia in Lydien?

Mit freundlichem Gruß
Omnes vulnerant, ultima necat.

Benutzeravatar
watchwolf
Beiträge: 82
Registriert: Do 06.11.08 20:07
Wohnort: Leipzig

Beitrag von watchwolf » So 28.06.09 14:25

Vielen Dank für den Tip mit Hermocapelia. Scheint richtig zu sein ; )
Nach vergleich mit Stücken aus Hermocapelia scheint folgende Umschrift auf dem RV vorhanden zu sein:

KAΠHΛI ΘΕΑ (...)

oder

ΘΕΑ (...) KAΠHΛI

(wo fängt man den an zu Lesen bei den pseudoautonomen Prägungen?)

Wie kann ich den nun herausbekommen, wer auf dem AV und RV abgebildet ist....aus welcher Regierungszeit die Münze stammt? Habe leider kein vergleichbares Stück gefunden.
Kann mir dabei der "Stumpf" helfen - "CHRONOLOGIE DER RÖMISCHEN STATTHALTER KLEINASIENS"?

Benutzeravatar
Pscipio
Beiträge: 8217
Registriert: Fr 15.10.04 13:47
Wohnort: Bern, CH
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 5 Mal

Beitrag von Pscipio » So 28.06.09 23:34

http://www.coinarchives.com/a/results.p ... esults=100

Zur Datierung von pseudo-autonomen Münzen habe ich mal was geschrieben, bin aber jetzt zu müde, um es zu suchen. Ist auf jeden Fall eine schwierige Sache und genaue Daten sind bei Stücken ohne Magistratsnamen immer zuerst mal mit Vorsicht zu geniessen.

Gruss, Pscipio
Nata vimpi curmi da.

Benutzeravatar
Peter43
Beiträge: 12244
Registriert: Mi 11.08.04 02:01
Wohnort: Arae Flaviae, Agri Decumates
Danksagung erhalten: 34 Mal

Beitrag von Peter43 » Mo 29.06.09 00:44

Hallo watchwolf!

Auf der Vs. handelt es sich natürlich um den jungen Synkletos, wie es die Legende auch sagt. Die Rs. ist die Büste der Stadtgöttin (Tyche) mit Kalathos.

Mit freundlichem Gruß
Omnes vulnerant, ultima necat.

Benutzeravatar
Pscipio
Beiträge: 8217
Registriert: Fr 15.10.04 13:47
Wohnort: Bern, CH
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 5 Mal

Beitrag von Pscipio » Mo 29.06.09 12:13

Vielleicht ist das nicht ganz klar: der Synkletos ist die Personifizierung des (römischen) Senats.

Gruss, Pscipio
Nata vimpi curmi da.

Benutzeravatar
watchwolf
Beiträge: 82
Registriert: Do 06.11.08 20:07
Wohnort: Leipzig

Beitrag von watchwolf » Mo 29.06.09 17:50

Pscipio hat geschrieben:Vielleicht ist das nicht ganz klar: der Synkletos ist die Personifizierung des (römischen) Senats.

Gruss, Pscipio
jep, das war mir nicht ganz klar! ich war schon auf der Suche nach der Amtszeit von Synkletos :oops:

Mit welcher Literatur (außer "Sear"!) kann ich mich den auf diesem Gebiet weiterbilden? Hilf mit denn nun der "Stumpf" weiter oder muss ich von Fall zu Fall den jeweiligen SNG heraus suchen?

Benutzeravatar
Pscipio
Beiträge: 8217
Registriert: Fr 15.10.04 13:47
Wohnort: Bern, CH
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 5 Mal

Beitrag von Pscipio » Mo 29.06.09 18:18

Das kommt darauf an, in welcher Hinsicht du dich weiterbilden willst. Eine ausgezeichnete Einführung (kein Bestimmungsbuch!) in die kleinasiatische Provinzprägung liefert Peter Robert Franke: Kleinasien zur Römerzeit, Griechisches Leben im Spiegel der Münzen, München 1968. Eine gute Einführung in die pseudo-autonomen Prägungen liefert Ann Johnston: The so-called "pseudo-autonomous" Greek Imperials, in: ANS Museum Notes 30, New York 1985.

Gruss, Pscipio
Nata vimpi curmi da.

Benutzeravatar
watchwolf
Beiträge: 82
Registriert: Do 06.11.08 20:07
Wohnort: Leipzig

Beitrag von watchwolf » Mo 29.06.09 18:34

Vielen Dank schon mal für die Literatur-Tips!
Dann muss ich wohl in nächster Zeit den Studiensaal im Münzkabinett Berlin mal wieder nen Besuch abstatten, um einmal Einblick in den "Ann Johnston: The so-called "pseudo-autonomous" Greek Imperials, in: ANS Museum Notes 30, New York 1985" zu haben ; )

Benutzeravatar
Pscipio
Beiträge: 8217
Registriert: Fr 15.10.04 13:47
Wohnort: Bern, CH
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 5 Mal

Beitrag von Pscipio » Mo 29.06.09 20:51

Gibts sonst auch billig bei Vcoins: http://www.vcoins.com/ancient/ane/store ... 36&large=0 Nur dass dann halt noch der Versand dazu kommt.

Gruss, Pscipio
Nata vimpi curmi da.

Benutzeravatar
Dapsul
Beiträge: 751
Registriert: Do 28.04.05 17:50
Wohnort: Vicus Scuttarensis

Beitrag von Dapsul » Di 30.06.09 23:14

Ich empfehle immer: Kevin Butcher, Roman Provincial Coins. An Introduction to the Greek Imperials, Seaby Publications, London, 1988, ISBN 1-85264-010-3.

Gruß - Frank

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Provinzialprägung des Elagabalus
    von Nikino » Mo 24.12.18 11:06 » in Römer
    2 Antworten
    396 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Altamura2
    Di 25.12.18 18:16
  • Unbekannte Provinzialprägung Nr. 2
    von Nikino » Mo 24.12.18 11:01 » in Römer
    2 Antworten
    365 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Altamura2
    Di 25.12.18 11:05
  • Unbekannte Provinzialprägung
    von Nikino » Mo 24.12.18 10:48 » in Römer
    1 Antworten
    303 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Altamura2
    Di 25.12.18 18:09
  • Bitte um Bestimmungshilfe - Provinzialprägung?
    von Firenze » So 14.04.19 18:20 » in Römer
    3 Antworten
    271 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Altamura2
    So 14.04.19 18:59

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: dictator perpetuus, Pipin, Schwarzschaf und 6 Gäste