Tiberius Dupondius - echt?

Alles was so unter den Römern geprägt wurde.

Moderator: Homer J. Simpson

Mayks
Beiträge: 10
Registriert: Mi 04.01.17 15:14
Danksagung erhalten: 1 Mal

Tiberius Dupondius - echt?

Beitrag von Mayks » Mo 12.11.18 17:26

Hallo!
Bin neu hier (zumindest aktiv) und auch neu im Bereich Antike Münzen. Münzen interessieren mich schon seit meiner Kindheit. Habe vorher Österreichische Münzen gesammelt, aber mit der zeit haben es mir antike Münzen immer mehr angetan. Habe dann auch in eurem Forum mitgelesen und mir auch nötige Literatur besorgt.
Da ich gelesen habe dass es auch oft Fälschungen gibt wollte ich meine Münzen bei einer sicheren Quelle kaufen. Habe diese dann über Internet bei einem renommierten Auktionshaus ersteigert. Jetzt sind auch noch ein paar weitere dazu gekommen. Habe in der zwischenzeit auch einiges über Fälschungen gelesen. Außerdem habe ich nun auch eine Lupe.
Jetzt bin ich mir aber bei einer Münze unsicher und wollte euch um Rat fragen ob sie echt ist? Bzw. kann es überhaupt sein dass auch bei einem Fachhändler Fälschungen verkauft werden oder sich aus versehen durch mogeln ohne bemerkt zu werden? (bei Auktionen werden ja oft ein paar hundert münzen verkauft)
Es handelt sich um einen Dupondius von Tiberius:

TIBERIUS (14-37). Dupondius. Commagene.
Obv: TI CAESAR DIVI AVGVSTI F AVGVSTVS.
Laureate head right.
Rev: PONT MAXIM COS III IMP VII TR POT XXI.
Winged caduceus between two crossed cornucopias.

Warum ich verunsichert bin. Bin mir nicht sicher ob das auf der Münze Gußlöcher sind. Außerdem sind die Buchstaben auf der Münze rundlich und sehen nicht scharfkantig geprägt aus. Wen ich eine meiner anderen Münze ansehe, sieht dort die Schrift viel Schärfer, geprägt aus.
IMG_5425.jpg
die Münze
IMG_5417.jpg
hier die Schrift vergrößert
IMG_5420.jpg
im vergleich zu einer meiner anderen Münze

Was sagt ihr?
Oder ist der Unterschied nur weil es sich auch um verschiedene Materialien handelt?

Danke für eure Hilfe :-) und freu mich drauf noch weiter viel von euch zu lernen.

andi89
Beiträge: 1068
Registriert: Mo 10.01.05 20:12
Wohnort: Augusta Vindelicum
Hat sich bedankt: 12 Mal
Danksagung erhalten: 19 Mal

Re: Tiberius Dupondius - echt?

Beitrag von andi89 » Mo 12.11.18 17:58

Hallo und herzlich Willkommen hier bei den Römern.
Klar können auch renomierten Händlern in Auktionen und auch so Fälschungen durchrutschen. Wenn sie die Bezeichnung renomiert verdienen, nehmen die die Münze aber auch wieder ohne zu meckern zurück, wenn die Fälschung erkannt wurde.
Um genaueres sagen zu können sind mit Sicherheit besseres/schärfere Bilder von Vorteil; auch von der Rückseite. Auf den Bildern mag mir die Oberfläche irgendwie so gar nicht gefallen; kann aber auch sein, dass ich mich täuschen lasse.
Grüße
Andi
"...nam idem velle atque idem nolle, ea demum perniciosa amicitia est." (frei nach C. Sallustius Crispus)

Mayks
Beiträge: 10
Registriert: Mi 04.01.17 15:14
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Tiberius Dupondius - echt?

Beitrag von Mayks » Mo 12.11.18 19:50

Vielen Dank für die schnelle Antwort!
Hier mal schärfere Bilder!
154660 Kopie.jpg
154660.jpg
Kann es sein das dass was wie gußlöcher aussieht vl doch nur Metallabsprengungen sind?

Benutzeravatar
beachcomber
Beiträge: 10549
Registriert: Mi 13.07.05 19:53
Wohnort: portimão,portugal
Danksagung erhalten: 43 Mal

Re: Tiberius Dupondius - echt?

Beitrag von beachcomber » Di 13.11.18 09:02

das sind löcher die durch korrosion entstanden sind, für mich passt die münze!
grüsse
frank

Mayks
Beiträge: 10
Registriert: Mi 04.01.17 15:14
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Tiberius Dupondius - echt?

Beitrag von Mayks » Di 13.11.18 09:08

Danke für die Aufklärung!

Und was ist mit den eher rundlich verlaufenden Schriftzeichen? Stimmt es also nicht ganz das bei echten geprägten münzen eine scharfe abtrennung erkennbar sein muss/soll? Oder entsteht dies auch durch korrosion bzw. durch abnutzung?

Bitte verzeiht mir meine Unwissenheit. Möchte das ganze nur verstehen und lernen. :-)

Benutzeravatar
kijach
Beiträge: 1812
Registriert: So 02.01.11 12:11
Danksagung erhalten: 52 Mal

Re: Tiberius Dupondius - echt?

Beitrag von kijach » Di 13.11.18 09:12

Das sieht nur so aus, durch die etwas poröse Oberfläche wirkt die Schrift etwas flauer aber das sieht trotzdem authentisch aus.
Sammlung der Kaiser-/Damen-Galerie bis Claudius Gothicus
Neuester Kopf: Manlia Scantilla

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Frage zu As Augustus (möglicherweise unter Tiberius geprägt)
    von stampsdealer » Di 22.10.19 12:27 » in Römer
    2 Antworten
    296 Zugriffe
    Letzter Beitrag von stampsdealer
    Di 22.10.19 13:25
  • Dupondius
    von jschmit » Do 11.06.20 13:12 » in Römer
    57 Antworten
    1706 Zugriffe
    Letzter Beitrag von jschmit
    Mo 15.06.20 18:08
  • Dupondius
    von Pipin » Sa 15.06.19 18:19 » in Römer
    3 Antworten
    484 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Pipin
    So 16.06.19 22:08
  • Hilfe bei Dupondius
    von romulaner » Do 08.11.18 09:28 » in Römer
    2 Antworten
    318 Zugriffe
    Letzter Beitrag von romulaner
    Do 08.11.18 10:16
  • Augustus Dupondius mit Gegenstempel NG
    von HermannW » Di 19.02.19 12:17 » in Römer
    4 Antworten
    559 Zugriffe
    Letzter Beitrag von HermannW
    Mi 20.02.19 15:30

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Antoninus Pius und 2 Gäste