2 Römische unbekannte Münzen

Alles was so unter den Römern geprägt wurde.

Moderator: Homer J. Simpson

Sandbergkelte
Beiträge: 46
Registriert: So 23.02.14 11:22

2 Römische unbekannte Münzen

Beitrag von Sandbergkelte » Fr 23.11.18 10:36

Hallo zusammen!
Ich habe da 2 eindeutig römische Münzen ergattert, aber ich weiß nicht um welche es sich handelt und bitte um Bestimmung
1. Scheint ein Augustus zu sein mit19 mm und 3,57 g
2. Da tippe ich auf einen Caligula Sestertius mit 35 mm und 26,98 g
Schon heute ein großes Dankeschön für die Hilfe und Bestimmung.
[/attachment]
Unbenannter Augustus VS.jpg
[/attachment]
Unbenannter Sesterz VS.jpg
Dateianhänge
Unbenannter Sesterz RS.jpg
Unbenannter Augustus RS.jpg

Benutzeravatar
kijach
Beiträge: 2033
Registriert: So 02.01.11 12:11
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 125 Mal

Re: 2 Römische unbekannte Münzen

Beitrag von kijach » Fr 23.11.18 10:43

Der Sesterz soll von Claudius sein. Der Denar sieht für mich nicht sonderlich authentisch aus.
Jetzt auch Griechen-Sammler!

Benutzeravatar
shanxi
Beiträge: 3220
Registriert: Fr 04.03.11 13:16
Hat sich bedankt: 98 Mal
Danksagung erhalten: 340 Mal

Re: 2 Römische unbekannte Münzen

Beitrag von shanxi » Fr 23.11.18 10:53

kijach hat geschrieben:Der Sesterz soll von Claudius sein. Der Denar sieht für mich nicht sonderlich authentisch aus.

Ja, da gibt es viele Fälschungen und wenige Originale, aber die Bilder sind sehr klein. Ich würde mal in den bekannten Fälschungsdatenbanken nachschauen.

Original, Denar:
https://www.acsearch.info/search.html?id=4722436


Sesterz:
http://numismatics.org/ocre/id/ric.1(2).cl.112

(manuelles copy und paste sonst funktioniert der Link nicht)

Sandbergkelte
Beiträge: 46
Registriert: So 23.02.14 11:22

Re: 2 Römische unbekannte Münzen

Beitrag von Sandbergkelte » Fr 23.11.18 20:42

Vielen Dank für die prompte Antwort!
Sandbergkelte

Benutzeravatar
Arminius
Beiträge: 943
Registriert: Di 30.05.06 14:55
Wohnort: zu Hause
Hat sich bedankt: 1 Mal

Re: 2 Römische unbekannte Münzen

Beitrag von Arminius » Sa 24.11.18 13:44

Der Denar weist die typischen, breiten und V-förmigen Schrötlingsrisse mit spitzen Enden vieler moderner Fälschungen auf.

Vermutung: Mit modernen Stempeln zu kalt verformtes Material.

Gruß
meine wunderbaren Zahlungsmittel-Daten

Ich werde mir durch irgendwelchen Alarmismus nicht die Freude am Sammeln verleiden lassen.

Benutzeravatar
Homer J. Simpson
Moderator
Beiträge: 10352
Registriert: Mo 17.10.05 18:44
Wohnort: Franken
Hat sich bedankt: 56 Mal
Danksagung erhalten: 288 Mal

Re: 2 Römische unbekannte Münzen

Beitrag von Homer J. Simpson » Sa 24.11.18 14:15

Der Sesterz ist von Claudius und trägt einen Gegenstempel des Nero; schaut gut aus, allerdings sind die Bilder recht klein.
Der Denar ist, wie die Amerikaner sagen, "as fake as a four-cent piece".

Homer
Wo is'n des Hirn? --- Do, wo's hiig'hört! --- Des glaab' i ned!

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Katalog Römische Münzen
    von andie37 » So 14.06.20 18:09 » in Römer
    3 Antworten
    379 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Mynter
    Mo 15.06.20 09:00
  • 3 römische Münzen zur Bestimmung
    von pv1991 » Mo 30.11.20 16:28 » in Römer
    2 Antworten
    304 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Altamura2
    Di 01.12.20 09:59
  • 3 unbekannte Münzen
    von Gorme » So 13.09.20 15:39 » in Griechen
    5 Antworten
    429 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Gorme
    Mo 14.09.20 10:37
  • 3 unbekannte MA-Münzen
    von andi2013 » Mi 22.04.20 14:27 » in Deutsches Mittelalter
    9 Antworten
    506 Zugriffe
    Letzter Beitrag von andi2013
    Mi 22.04.20 16:41
  • Unbekannte Münzen..
    von charlsVI » Mo 02.11.20 22:34 » in Kelten
    1 Antworten
    206 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Numis-Student
    Mo 02.11.20 22:48

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste