Private Funde in England

Alles was so unter den Römern geprägt wurde.

Moderator: Homer J. Simpson

Benutzeravatar
Zwerg
Beiträge: 4902
Registriert: Fr 28.11.03 23:49
Wohnort: Wuppertal
Hat sich bedankt: 80 Mal
Danksagung erhalten: 344 Mal

Private Funde in England

Beitrag von Zwerg » Fr 10.07.20 21:31

https://www.theguardian.com/uk-news/gal ... n-pictures

Ich schmeiß den Link einfach hier rein, weil m.E. hier die meisten Leser sind und vor allem ein Domitianus II gezeigt wird.
Sollte ein Mod anderer Ansicht sein und eine bessere Idee hat - gerne verschieben oder verlinken

Hat Spaß gemacht zu lesen (der Guardian ist eh weiter zu empfehlen - vor allem die Rezepte-Abteilung - und noch kostenlos)

Schönen Abend noch
Klaus
ΒIOΣ ΑΝЄΟΡΤAΣΤΟΣ ΜΑΚΡΗ ΟΔΟΣ ΑΠΑNΔΟKEYTOΣ
Ein Leben ohne Feste ist ein langer Weg ohne Gasthäuser (Demokrit)

Benutzeravatar
chevalier
Beiträge: 668
Registriert: Fr 11.07.08 04:22
Hat sich bedankt: 464 Mal
Danksagung erhalten: 79 Mal

Re: Private Funde in England

Beitrag von chevalier » Sa 11.07.20 08:27

Zwerg hat geschrieben:
Fr 10.07.20 21:31
Hat Spaß gemacht zu lesen (der Guardian ist eh weiter zu empfehlen - vor allem die Rezepte-Abteilung - und noch kostenlos)

Schönen Abend noch
Klaus
Englische Küche? Etwa Plumpudding, süße Würstchen mit Minzgeschmack oder Fish & Ships? Brrrrrrrrr ... ! :wink:

Nein Spaß beiseite. Das, was an der englischen Küche heutzutage excellent ist, sind indische Rezepte, welche von den Engländern übernommen und dem britischen Geschmack angepasst wurden. Ich koche sehr gerne z. B. die berühmte "Mulligatawny soup" mit Hühnerfleischeinlage und Mandelblättchen. Wirklich lecker und empfehlenswert!
„Rule, Britannia! Britannia rule the waves! Britons (and others too) never, never, never shall be slaves!"

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste