Serbische Fundmünzen!?

Alles was so unter den Römern geprägt wurde.

Moderator: Homer J. Simpson

onestone
Beiträge: 2
Registriert: Mo 11.10.04 11:41

Serbische Fundmünzen!?

Beitrag von onestone » Mo 11.10.04 12:12

Hallo an Alle!

Ich habe vor einiger Zeit angefangen Römische Münzen zu sammeln.
Wie so viele, habe ich meine ersten ungereinigten auch bei ebay ersteigert. Na gut, für einen Anfänger tun`s die warscheinlich auch.
Aber umso öfter ich mich jetzt bei Ebay umsehe, umso fragwürdiger werden manche Angebote für mich.
Speziell eine Frage drängt sich mir immer wieder auf "Wo zum Teufel kaufen diese Leute kiloweise ihre "Garantiert echten Münzen, direkt von den Ausgrabungsstätten in Serbien"?
Ich bin, wie gesagt totaler Neuling, aber ich denke, wenn das so einfach wäre, würde das doch jeder machen, oder? Dann würde ja keiner bei den Händlern kaufen, geschweige denn bei Ebay.
Könnt Ihr mir vielleicht sagen, wo mein Denkfehler liegt und wie es möglich ist, das Säckeweise diese ungereinigten Münzen angeboten werden.

Danke und lg an Alle

Benutzeravatar
Peter43
Beiträge: 12159
Registriert: Mi 11.08.04 02:01
Wohnort: Arae Flaviae, Agri Decumates

Beitrag von Peter43 » Mo 11.10.04 13:43

@onestone:

Es ist ganz klar, daß dies Raubgräber sind. Die Tatsache, daß nur selten einer von ihnen verhaftet wird (wie vor einiger Zeit in München Todoros aus Bulgarien), spricht dafür, daß sie eng mit Behörden oder zumindestens mit korrupten Beamten zusammenarbeiten.
Eines der schlimmsten Ereignisse in dieser Beziehung war im letzten Jahr die Verwüstung von Viminacium in der Nähe von Pozarevac in Serbien. Dies ist die größte archäologische Ausgrabungsstätte auf dem Balkan. Im letzten Herbst wurde diese Ausgrabungsstätte überfallen und mit Bulldozern(!) großenteils verwüstet auf der Suche nach Goldmünzen und anderen antiken Schätzen. Soetwas geht nur, wenn höhere Stellen daran beteiligt sind. Die eigentlichen Täter vor Ort erhalten mit Sicherheit nur ein Taschengeld. Den Hauptgewinn machen wie immer die Hintermänner.

Mit freundlichen Grüßen
Omnes vulnerant, ultima necat.

onestone
Beiträge: 2
Registriert: Mo 11.10.04 11:41

Beitrag von onestone » Di 12.10.04 17:03

Hallo!

So etwas Ähnliches hab ich mir zwar gedacht, aber es gibt doch Händler in Deutschland, die ebenfalls ungereinigte Münzen anbieten.
Das kann man ja auch 1000e davon kaufen.
Ich nehm ja wohl nicht an, daß die das auch solchen Grabräubern abkaufen, oder?
Ist es eigentlich generell verboten, daß solche Funde aus Serbien, außer Landes verkauft werden?


Danke und lg

Benutzeravatar
richard55-47
Beiträge: 3768
Registriert: Mo 12.01.04 18:25
Wohnort: Düren
Danksagung erhalten: 2 Mal

Beitrag von richard55-47 » Di 12.10.04 18:44

Jungs, guckt doch mal im Römermenue den thread zwei Zeilen unterhalb dieses threads "Raubgräber ... dreister" an. Da steht alles drin.
do ut des.

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • DOKUMENTATION VON FUNDMÜNZEN I. FOTOGRAFIE
    von Ulrich Werz » So 26.08.18 10:12 » in Autorenbereich
    4 Antworten
    141 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Ulrich Werz
    Sa 01.09.18 17:51

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Peter43 und 0 Gäste