Regenbogenschüsselchen aus Bronze, leider stark zerfressen

Keltische Münzen

Moderator: Numis-Student

leevante
Beiträge: 118
Registriert: Fr 09.03.12 20:57

Regenbogenschüsselchen aus Bronze, leider stark zerfressen

Beitrag von leevante » Do 11.10.18 07:21

Guten Morgen,

anbei ein Schüsselchen aus Bronze. Es befand sich vermutlich schon länger im Pflughorizont.

Haben wir hier einen Schrötlingsfeher der weiter zerfressen wurde, oder lässt sich hier keine Aussage mehr treffen? Auf der nach innen gewölbten Seite ist noch ein Stern mit spitzen Enden zu erkennen. Daher dachte ich an Vindeliker, oder liege ich da falsch?

Fundort ist hier Mittel Hessen.

Ähnlich dieser Münze, nur eben aus Bronze:

https://www.kuenker.de/de/archiv/stueck/119863

Auf den Bildern ist der Stern leider noch schlechter zu erkennen als wenn man die Münze vorliegen hat.

Grüße
Dateianhänge
IMG_20181011_070458-811x754.jpg
IMG_20181011_070444-743x856.jpg
IMG_20181011_070526-743x733.jpg
IMG_20181011_070514-743x721.jpg

leevante
Beiträge: 118
Registriert: Fr 09.03.12 20:57

Re: Regenbogenschüsselchen aus Bronze, leider stark zerfress

Beitrag von leevante » Mo 15.10.18 15:00

Anbei noch mal ein Knete Abdruck um das Kreuz zu verdeutlichen.
Dateianhänge
IMG_20181012_093006-739x1309.jpg
IMG_20181012_092959-739x1309.jpg

Benutzeravatar
harald
Beiträge: 1219
Registriert: Sa 08.03.08 19:09
Wohnort: pannonia superior
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Regenbogenschüsselchen aus Bronze, leider stark zerfress

Beitrag von harald » Di 16.10.18 11:40

Hallo Leevante!

Ich meine mit deiner Zuordnung liegst du absolut richtig.
Bei deiner Münze handelt es sich um die so genannte anima, den Kern einer zeitgenössischen subaeraten Fälschung.

Grüße
Harald

leevante
Beiträge: 118
Registriert: Fr 09.03.12 20:57

Re: Regenbogenschüsselchen aus Bronze, leider stark zerfress

Beitrag von leevante » Di 16.10.18 16:46

Hallo,

ein Subaerat? Somit hätten wir im eigentlichen Sinne eine Goldmünze mit Kupferkern, wobei durch die schlechte Erhaltung nur noch minimale Reste der Kupferoberfläche, aber nichts mehr von der Gold Beschichtung erhalten ist? Würde dies auch erklären warum ich das Schlüsselchen im Netz nur aus Gold finde? Das wäre für den kläglichen Rest eine Münze ja durchaus eine Super Ansprache und Erklärung. Für den Münz Sammler vermutlich nicht sammelwürdig, aber für mich fantastisch. :-)

LG

Patrick

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Beizeichen Regenbogenschüsselchen
    von antisto » Di 01.05.18 16:45 » in Kelten
    4 Antworten
    937 Zugriffe
    Letzter Beitrag von antisto
    Do 03.05.18 18:28
  • Stark korrodierte Münzen
    12 Antworten
    1168 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Numis-Student
    Fr 14.06.19 21:38
  • Stark verwitterte Münze vom Acker
    von Al-Capone1791 » Mo 16.09.19 23:07 » in Altdeutschland
    4 Antworten
    154 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Al-Capone1791
    Di 17.09.19 11:06
  • weitere MA Münze Bitte um Bestimmung - stark abgenutzt
    von Odrab » Sa 07.09.19 18:45 » in Mittelalter
    4 Antworten
    129 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Odrab
    So 08.09.19 14:05
  • asiatische Bronze ???
    von moneypenny » Mi 16.05.18 16:13 » in Asien / Ozeanien
    2 Antworten
    587 Zugriffe
    Letzter Beitrag von moneypenny
    Mi 16.05.18 18:17

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste