Stater der Ubier

Keltische Münzen

Moderator: Numis-Student

JochenJ
Beiträge: 11
Registriert: Mi 04.07.18 20:11

Stater der Ubier

Beitrag von JochenJ » Mi 13.11.19 16:29

Hallo,

bei dieser Münze soll es sich um einen Elektron-Stater der "Ubier" handeln. Die Münze hat eine leicht gelblich-grüne Tönung. Das Gewicht beträgt 6,39 g. Sie wurde vermutlich poliert und mit Lack überzogen. An einigen Stellen ist eine schwärzliche Silberpatina zu erkennen.

Auf beiden Seiten der Münze erscheint mit der Stempelabdruck als sehr ausgeprägt und "frisch" und zudem gut zentriert. Das spezifische Gewicht liegt bei knapp unter 10 g/cm³ (Gold: 19,3, Silber 10,49). Somit scheinen hier auch Kupfer und auch vielleicht wenig edle Metalle vorhanden zu sein. Handelt es sich hier um eine Fälschung?

Nach einer älteren Literaturstelle wurde dieser Typ von Münze (Mardorf) in seiner ursprünglichen Form im Oppidum Dünsberg hergestellt, das kurz vor Chr. (vor 50 v. Chr.) anscheinend von den germanischen Ubiern besiedelt wurde. Die ethnische Zuordnung der Ubier auf dem Dünsberg ist wohl noch nicht eindeutig geklärt. Nach Umsiedelung in den Raum Köln wurden die Stater dort in ähnlicher Form weiterhin gefertigt. Meine Münze scheint aber der ursprünglichen Form zu entsprechen.

Wer kann diese Münze zuordnen?

LG Jochen
Dateianhänge
Stater Ubier 2019 a.JPG
Stater Ubier 2019 b.JPG

Altamura2
Beiträge: 2964
Registriert: So 10.06.12 20:08
Danksagung erhalten: 18 Mal

Re: Stater der Ubier

Beitrag von Altamura2 » Do 14.11.19 10:58

Ich kenn' mich mit keltischen Münzen nun nicht aus, daher kann ich nur zweierlei beitragen:

Das mit dem Gewicht scheint schon zu passen. Wenn man in acsearch nachschaut, findet man Vergleichbares: https://www.acsearch.info/search.html?t ... d&company=
Im Laufe der Zeit wurden die Varianten dieses Typs aber wohl in verschiedenen Legierungszusammensetzungen geprägt, so dass ein Vergleich mit dem spezifischen Gewicht von reinem Gold eher unergiebig ist. "Elektron" heißt ja schon, dass es sich um eine Legierung aus Gold und anderen Metallen handelt, meist sind das Silber und Kupfer, und daraus wurden damals Münzen geprägt.

Ein Artikel, auf den oft verwiesen wird, ist Johannes Heinrichs, "Ubier, Chatten, Bataver. Mittel- und Niederrhein ca. 70 v. Chr. anhand germanischer Münzen", in: Grünewald, T./Seibel, S., Kontinuität und Diskontinuität, Berlin/new York 2003, 266-344. Den findet man online, vielleicht hilft Dir das (wenn das nicht schon die "ältere Literatur" ist, von der Du sprichst, hättest Du etwas genauer sagen können):
https://www.academia.edu/29849463/Johan ... 03_266-344

Vielleicht hilft das ein wenig,

Gruß

Altamura

JochenJ
Beiträge: 11
Registriert: Mi 04.07.18 20:11

Re: Stater der Ubier

Beitrag von JochenJ » Do 14.11.19 12:53

Hallo Altamura,

danke für Deine Antwort. Den Artikel von Johannes Heinrichs kenne ich bereits. Daher stammt die Annahme, dass dieser Typ von Statern seinen Ursprung im "germanischen" Oppidum auf dem Dünsberg hat (wie die Quinare mit dem tanzenden Männlein). Ein Währungssystem ist wenig typisch für germanische Stämme dieser Zeit. Mir ist nicht bekannt in wieweit zwischen den "germanischen" Ubiern und keltischen Nachbarn intensive Handelsbeziehungen bestanden für die evenetuell eine Adoption des keltischen Währungssystems hilfreich gewesen sein könnte. Wenig ist auch über germanische Oppida bekannt. Die überlieferte römische "Geschichtsschreibung" ist wohl die wichtigste Quelle für diese Zeit und ist sicherlich mit Vorsicht zu interpretieren.

LG Jochen

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Rotgold Stater
    von Heraklion » Di 08.10.19 15:01 » in Kelten
    4 Antworten
    335 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Heraklion
    So 20.10.19 14:46
  • Fragen zu 1/24 El-Stater Ionien
    von antisto » Mo 04.11.19 19:48 » in Griechen
    12 Antworten
    265 Zugriffe
    Letzter Beitrag von antisto
    Mi 06.11.19 11:58
  • Echtheit - 1/5 stater Karthago
    von Martinus82 » Di 30.10.18 19:01 » in Griechen
    4 Antworten
    534 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Martinus82
    Do 01.11.18 18:54
  • Aspendos Stater Rückseite
    von *EPI* » Mi 14.03.18 13:11 » in Griechen
    3 Antworten
    497 Zugriffe
    Letzter Beitrag von *EPI*
    Fr 16.03.18 11:03
  • Stater der Ambiani: Zitat gesucht
    von antoninus1 » Sa 13.07.19 17:20 » in Kelten
    4 Antworten
    426 Zugriffe
    Letzter Beitrag von antoninus1
    Mo 15.07.19 20:36

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste