Selten schöner Denar, müßte Bestimmt werden!

Alles was von Europäern so geprägt wurde
Benutzeravatar
Bertolt
Beiträge: 461
Registriert: Mi 17.11.04 23:21
Wohnort: Magdeburg

Selten schöner Denar, müßte Bestimmt werden!

Beitrag von Bertolt » Sa 11.12.04 07:17

Hallo Freunde, könnte den bildlich dargestellten Denar bekommen, schätze ca. 12. Jahrhundert, die weitere Bestimmung bereitet aber einige Schwierigkeiten. Wer kann Helfen ?
Gruß Bertolt.
Dateianhänge
Denar-unbestimmt.jpg
Denar-unbestimmt.jpg (10.78 KiB) 1401 mal betrachtet

heripo
Beiträge: 1518
Registriert: Fr 26.04.02 15:30

Beitrag von heripo » Sa 11.12.04 09:53

ich würde ihn unter den Nürnberger oder den Regensburger Prägungen suchen - Zeit könnte stimmen - aber - kannst Du keinen besseren Scan produzieren ? Gruß heripo

Benutzeravatar
Bertolt
Beiträge: 461
Registriert: Mi 17.11.04 23:21
Wohnort: Magdeburg

Beitrag von Bertolt » Sa 11.12.04 10:03

Hallo heripo, danke für deinen Hinweis. Die Münze ist durch ihre Patina so dunkel und ich hab leider nur einen Flachbettscanner. Werde mal versuchen sie mittels Grafikprogramm etwas aufzuhellen, eventuell kann man dann mehr erkennen. Gruß Bertolt.

Benutzeravatar
bernima
Beiträge: 1207
Registriert: So 13.10.02 17:24
Wohnort: bayern
Danksagung erhalten: 4 Mal

Beitrag von bernima » Sa 11.12.04 10:18

Hallo,

Bei Regensburg braucht ihr ganz sicher nicht zu suchen, Nürnberg gaub ich auch nicht. Würde eher sagen Salzburg / Frisacher Münzlein, aber bei denen bin ich noch nicht schlau genug. Vieleicht find ich noch was.

mfg. bernima

Benutzeravatar
Bertolt
Beiträge: 461
Registriert: Mi 17.11.04 23:21
Wohnort: Magdeburg

Beitrag von Bertolt » Sa 11.12.04 10:22

Hallo, hier ein erster Versuch die Bildqualität zu verbessern. Gruß Bertolt
Dateianhänge
Denar-unbestimmt2.jpg

Benutzeravatar
Bertolt
Beiträge: 461
Registriert: Mi 17.11.04 23:21
Wohnort: Magdeburg

Beitrag von Bertolt » So 12.12.04 06:01

Hallo Freunde, hab inzwischen noch einen Hinweis auf Dannenberg Nr. 1568 b bekommen, kann da jemand nachschauen? Gruß Bertolt

Benutzeravatar
Locnar
Administrator
Beiträge: 4473
Registriert: Do 25.04.02 17:10
Wohnort: Halle/Westfalen
Danksagung erhalten: 1 Mal

Beitrag von Locnar » So 12.12.04 10:36

Dort steht:
Halberstadt; Reinhard Graf von Blankenburg 1106-1123

ist die Münze
Gruß
Locnar

Benutzeravatar
Bertolt
Beiträge: 461
Registriert: Mi 17.11.04 23:21
Wohnort: Magdeburg

Beitrag von Bertolt » So 12.12.04 13:49

Hallo Locnar, das ist doch Prima, so hab ich mir die Lösung dieses Problems vorgestellt. Danke und Gruß Bertolt

Benutzeravatar
Bertolt
Beiträge: 461
Registriert: Mi 17.11.04 23:21
Wohnort: Magdeburg

Beitrag von Bertolt » Mo 13.12.04 19:40

Hallo Freunde, nachdem ich alle Informationen zur Bestimmung dieses Denar`s zusammengetragen habe, kann man sagen, dieses Stück gehört zu einer Reihe von 4 Denaren, welche in " Die Deutschen Münzen der Sächsischen und Fränkischen Kaiserzeit" H. Dannenberg - Berlin 1876 wie folgt beschrieben werden : Taf. LXXV, 1568) . . . . IARD . . . . Brustbild des Bischofs mit erhobener Rechten und Krummstab zwischen S - ( Dann ein Zeichen bestehend aus zwei aneinander gestellten großen Buchstaben P und einem T in der Mitte). RS. . . . . . . HANVS von zwei Thürmen bewehrtes Thor, über dessen Bogen ein Kreuz mit 4 Sternen in den Winkeln, unter demselben der Kopf des Heiligen. - Staatsanwalt Dr. Nagel in Leipzig.
Taf. LXXV, 1568a) Ebenso, aber + RI . . . H . . D`EPC auf der H.S. - Nagel. Also das Gepräge, nicht die Umschrift, der RS. Von Nr. 632, 633 XXVII, während die H.S. wesentlich neu ist. Das Monogramm der H. S., das die Buchstaben STCP erkennen lässt, geht doch wohl auf den Heiligen, obwohl das Bild sicher nicht ihn, sondern den Bischof gibt, den die Umschrift + REINHARD`EPC nennt. Bei Aschen ( S. 538 Nr. 96 fand sich eine Hälfte mit sehr deutlichem REI . . . . . Taf. LXXV, 1568b) Ebenso, aber die Umschrift bis auf den Schluss C undeutlich und über jeder Schulter des Bischofs ein Stern. Rs. + S/ . . . . . . VS wie vorher, nur Kugeln statt der Sterne in den winkeln des Kreuzes. - Osnabrück ? Taf. LXXV, 1569) REXE . . . . . . Bischöfliches Brustbild mit Krummstab in der Linken, über der linken Schulter 3 Kugeln. RS. + S ( umgedreht)\ . . . . . . VdA Gepräge wie vorher. - Städtisches Museum in Braunschweig. Fabrik und Gepräge, den vorigen Münzen so nahe stehend, insbesondere das nur auf Reinhards Münzen vorkommende Thor mit den charakteristischen seitlichen kugelförmigen Auswüchsen, weisen diesem Denar hier seinen Platz an, wenngleich das völlig deutliche REXE der H. S. sich der Erklärung entzieht. Ein Königsname auf einer Halberstädter Münze ist zwar jetzt, wo wir mit vorstehender Nr. 1565, 629a und 1567 bekannt sind, nicht mehr befremdend, und so werden wir uns um so weniger zur Annahme eines Stempelfehlers REXE statt REIN verstehen können."
Wenn man sich nun die Federzeichnung aus dem Dannenberg mit dem daneben gestellten Original dieses Denar`s ansieht, bleiben kaum Zweifel übrig. Eine glaub ich selten so gelungene Übereinstimmung. Gruß Bertolt.
Dateianhänge
Denar-bestimmt2a.jpg

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Denar - richtig bestimmt?
    von Privateer » Sa 15.02.20 21:09 » in Mittelalter
    2 Antworten
    268 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Privateer
    So 16.02.20 11:32
  • MA Denar möchte bestimmt werden
    von CV420 » Do 30.05.19 12:01 » in Mittelalter
    1 Antworten
    300 Zugriffe
    Letzter Beitrag von QVINTVS
    Do 30.05.19 17:22
  • Selten so geärgert....
    von Perinawa » Mo 04.05.20 14:28 » in Römer
    24 Antworten
    849 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Perinawa
    Mi 20.05.20 10:58
  • Was ist an diesem Stück so selten? Rudolf II Pfalz
    von QVINTVS » Fr 11.01.19 16:36 » in Altdeutschland
    0 Antworten
    365 Zugriffe
    Letzter Beitrag von QVINTVS
    Fr 11.01.19 16:36
  • wer bestimmt mir diese einseitige Wappenmünze Franken und ...
    von Odrab » Do 12.09.19 18:53 » in Deutsches Mittelalter
    1 Antworten
    311 Zugriffe
    Letzter Beitrag von shanxi
    Do 12.09.19 18:59

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste