Friedrich Gebert, der Münzhandel aus Vogelhof und ein schwieriger Münzkunde 1951-1957

Sammelforum für Numismatische Literatur
Benutzeravatar
mimach
Beiträge: 811
Registriert: Fr 12.06.20 09:04
Wohnort: Erlangen
Hat sich bedankt: 990 Mal
Danksagung erhalten: 702 Mal

Friedrich Gebert, der Münzhandel aus Vogelhof und ein schwieriger Münzkunde 1951-1957

Beitrag von mimach » Mi 21.12.22 21:42

Beim diesjährigen Stiftungsfest hielt der Vorsitzende unseres Vereins einen sehr interessanten Vortrag über Friedrich Gebert, den einzigen Sohn des Gründers des Vereins für Münzkunde in Nürnberg und Erbe der gleichnamigen Münzhandlung mit Auktionshaus, und dessen interessanten Beziehung zu einem schwierigen Kunden in der Nachkriegszeit.

Der schön zu lesende Artikel wurde gerade in der „Fundgrube - Heimatgeschichtliche Beilage der Pegnitz-Zeitung“ (Nr. 2, Dezember 2022), zusammen mit interessanten Fotos aus dem Stadtarchiv Lauf veröffentlicht. In der gleichen Ausgabe befindet sich auch ein Beitrag von Frau Dr. Schönwald mit dem Titel: „Die Familie Gebert in Lauf-Vogelhof – Zeitgeschichte in Briefen“

Hier zum Download der PDF:
https://www.stadtarchiv-lauf.de/wp-cont ... 55Jhg2.pdf

Der Artikel beginnt auf Seite 8.
——••——
Mitglied im Verein für Münzkunde Nürnberg
"Wir laden herzlich zu unseren Stammtischen und Vorträgen im Germanischen Nationalmuseum ein!"
https://www.vfm-nbg.de/programm.html
——••——

Benutzeravatar
Lutz12
Moderator
Beiträge: 2695
Registriert: Fr 10.01.03 11:24
Wohnort: Leipzig
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 26 Mal

Re: Friedrich Gebert, der Münzhandel aus Vogelhof und ein schwieriger Münzkunde 1951-1957

Beitrag von Lutz12 » Mi 21.12.22 23:53

sehr interessant zu lesen
"Wenn Sie glauben, mich verstanden zu haben, dann habe ich mich falsch ausgedrückt" ( Alan Greenspan)

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste