Buchstaben L und B auf Mailänder Münzen

Ab 1500 (ohne Euro)
jksd1977
Beiträge: 48
Registriert: Di 29.04.08 20:57

Buchstaben L und B auf Mailänder Münzen

Beitrag von jksd1977 » Fr 09.01.09 20:56

Hallo!

Weiß wer, wofür die Buchstaben L und B auf Mailänder Münzen stehen?
(Auf der Rückseite bei den Zweigen zu finden.)

Danke für Hinweise
Dateianhänge
Scudo_1783.jpg

Benutzeravatar
upuaut
Beiträge: 402
Registriert: Mi 12.03.03 22:48

Beitrag von upuaut » Sa 10.01.09 10:39

hallo,

ich habe im herinek und im eypeltauer nach gesehen und nichts gefunden.

vermutlich ist es die abkürzung für Lombardei, da sonst kein münzstättenzeichen auf der münze ist.
mfg

upuaut

www.tiroler-numismatik.at

payler
Beiträge: 3899
Registriert: So 05.05.02 22:35

Beitrag von payler » Sa 10.01.09 10:48

Ich habe einmal gelesen L.B. steht für Lombardei-Mailand! Ob dies Stimmig ist????

Benutzeravatar
Gerhard Schön
Beiträge: 1646
Registriert: Mi 16.02.05 23:09
Wohnort: München
Danksagung erhalten: 15 Mal

Beitrag von Gerhard Schön » Sa 10.01.09 12:44

upuaut hat geschrieben:vermutlich ist es die abkürzung für Lombardei.
Die Buchstaben stehen für den Mailänder Münzmeister Michael Leitner (L.) und Münzwardein Antonio Brusasorci (B.).
Deutscher Münzkatalog, Euro Münzkatalog, Weltmünzkatalog.

payler
Beiträge: 3899
Registriert: So 05.05.02 22:35

Beitrag von payler » Sa 10.01.09 13:07

Gerhard Schön hat geschrieben:
upuaut hat geschrieben:vermutlich ist es die abkürzung für Lombardei.
Die Buchstaben stehen für den Mailänder Münzmeister Michael Leitner (L.) und Münzwardein Antonio Brusasorci (B.).
Hallo Gerhard!

Danke für die Info!

jksd1977
Beiträge: 48
Registriert: Di 29.04.08 20:57

Beitrag von jksd1977 » Sa 10.01.09 17:48

Hallo!

Ich danke auch für die Info!

Ist die Verewigung von Münzwardeinen auf Münzen damals Brauch gewesen?
Münzmeister- und Stempelschneider-Zeichen sind waren wohl eher üblich?!
Im Wörterbuch steht, ein Münzwardein sei ein Beamter der die Legierungen geprüft habe.

Benutzeravatar
Gerhard Schön
Beiträge: 1646
Registriert: Mi 16.02.05 23:09
Wohnort: München
Danksagung erhalten: 15 Mal

Beitrag von Gerhard Schön » Mo 12.01.09 10:51

jksd1977 hat geschrieben:Ist die Verewigung von Münzwardeinen auf Münzen damals Brauch gewesen? Im Wörterbuch steht, ein Münzwardein sei ein Beamter der die Legierungen geprüft habe.
Das ist richtig. Die Zeichen der Münzmeister finden sich von alters her auf den Geprägen, die Initialen der Münzwardeine sind erst in der frühen Neuzeit hinzugetreten, zunächst vor allem in den spanischen Landen (mit Neapel und Lateinamerika), im Reich (Deutschland) erst ab 1754 (abgesehen von Wardeinen, die bereits zuvor zeitweise als Münzmeister wirkten und dementsprechend ihre Produkte signierten), in Mailand ab 1781.
Deutscher Münzkatalog, Euro Münzkatalog, Weltmünzkatalog.

jksd1977
Beiträge: 48
Registriert: Di 29.04.08 20:57

Maria Theresia

Beitrag von jksd1977 » Sa 25.04.09 20:16

Hi!

Auch Maria Theresia hat im Juni 1766 verfügt, die Anfangsbuchstaben der Namen des Münzmeisters und des Wardeins auf die Konventionsmünzen zu setzen.
Erst Joseph II. als Alleinregent (ab 1780) hat darauf wieder verzichtet.

So sind z.B. auf dem berühmten Günzburger Maria-Theresien-Taler von 1780 die Initialien S. und F. unter der Büste zu finden.
S. steht für den Münzmeister Tobias Johann von Schöbl und F. für den Wardein Joseph Faby.

Im vierten Feld des vierteiligen Wappenschilds auf der Rückseite ist das Landeswappen der Günzburger Münzstätte zu finden (Burgau).
Dateianhänge
Taler_1780_SF.jpg

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Punische Buchstaben
    von cmetzner » Di 21.07.20 07:30 » in Griechen
    3 Antworten
    169 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Altamura2
    Mi 22.07.20 10:27
  • Münzbestimmung sehr alte Münzen, uralte Münzen
    von Rezi » Di 16.06.20 02:57 » in Sonstige Antike Münzen
    6 Antworten
    928 Zugriffe
    Letzter Beitrag von chevalier
    Mo 22.06.20 20:16
  • 2€ Münzen
    von Revoar » Mi 11.11.20 11:04 » in Euro-Münzen
    1 Antworten
    149 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Reteid
    Do 12.11.20 20:23
  • Hand auf Münzen
    von QVINTVS » Mi 05.02.20 17:37 » in Mittelalter
    2 Antworten
    402 Zugriffe
    Letzter Beitrag von QVINTVS
    Do 06.02.20 13:07
  • Münzen als Geldanlage
    von Reutherstein » Mi 20.03.19 08:05 » in Münzgeschichte / Numismatik
    2 Antworten
    1056 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Pflock
    Mo 25.03.19 17:02

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste