Probe 1 Mark 1924 A Jäger 311 aus Kupfer?! Echt??

1871-1945/48
Benutzeravatar
coin-catcher
Beiträge: 1492
Registriert: Sa 05.04.08 12:54
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 4 Mal

Probe 1 Mark 1924 A Jäger 311 aus Kupfer?! Echt??

Beitrag von coin-catcher » Mi 25.02.09 11:14

Hallo,

habe in den letzten Tagen eine Münze erwerben können, deren Echtheit ich anzweifel!

Es handelt sich dabei um Jäger 311 (1 Mark 1924 A) aus Kupfer!

Durchmesser: ca. 22,6mm
Gewicht: ca. 5,23 Gramm
Rand: Arabesken

In meinem Schaaf konnte ich hierzu keine Angaben finden... Jedoch gibt es zu Jäger 312 widerrum Kupferabschläge von 1924 A!

Ist dieses 1-Mark-Stück wirklich eine Probe oder lediglich eine (vielleicht zeitgenössische) Fälschung?
Dateianhänge
1Mark1924A-1.jpg
1Mark1924A-2.jpg
Viele Grüße
cc

------------------------------------
Ich bin immer auf der Suche nach Danziger Münzen, Medaillen + Scheinen - egal welcher Zustand & Epoche, bitte alles anbieten - auch Einzelstücke.

kc
Beiträge: 3071
Registriert: Mo 26.05.08 15:43
Wohnort: Perle des Ostens
Hat sich bedankt: 32 Mal
Danksagung erhalten: 26 Mal

Beitrag von kc » Mi 25.02.09 13:28

Hallo Nils,

es ist wohl eine zeitgenössische Fälschung.Vergleiche mal die Buchstaben zwischen deiner Münze und einem normalen Exemplar.

Grüße

kc
Suche Asse, Dupondii und Sesterzen der Flavier.

Dietemann
Beiträge: 1107
Registriert: Fr 19.05.06 04:43
Wohnort: Backnang

Beitrag von Dietemann » Mi 25.02.09 15:29

kc hat geschrieben:zeitgenössische
hoffentlich, und nicht später,

Gruß Dietemann

Benutzeravatar
coin-catcher
Beiträge: 1492
Registriert: Sa 05.04.08 12:54
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 4 Mal

Beitrag von coin-catcher » Mi 25.02.09 15:30

Habe ich schon ;-)

Und mir eine Besonderheit aufgefallen!
Hast du einen Schaaf? Dann schau dir mal Schaaf 319 //G4 genauer an bzw. den Prägebuchstaben A!
Der erste Strich zum A hoch ist (schmal); bei meiner dick; und der Strich der das A nach unten vollendet dich geprägt (bei mir dünn)! Könnte das evt. A beim Stempel evt. umgedreht worden sein??

Gut, was natürlich für eine Fälschung in erster Linie spricht, ist der abgerundeter Schwanz des Adlers...
Was aber dagegen spricht, sind die Arabesken im Rand...diese sind eindeutig nicht nachträglich eingeschlagen worden!

Könnte es vielleicht nicht doch sein, dass es eine "frühe" Probe ist?
Viele Grüße
cc

------------------------------------
Ich bin immer auf der Suche nach Danziger Münzen, Medaillen + Scheinen - egal welcher Zustand & Epoche, bitte alles anbieten - auch Einzelstücke.

Benutzeravatar
coin-catcher
Beiträge: 1492
Registriert: Sa 05.04.08 12:54
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 4 Mal

Beitrag von coin-catcher » Mi 25.02.09 15:31

Dietemann hat geschrieben:
kc hat geschrieben:zeitgenössische
hoffentlich, und nicht später,

Gruß Dietemann
Also wie eine der üblichen Fälschungen aus Polen/China sieht das nicht aus ;-)
Viele Grüße
cc

------------------------------------
Ich bin immer auf der Suche nach Danziger Münzen, Medaillen + Scheinen - egal welcher Zustand & Epoche, bitte alles anbieten - auch Einzelstücke.

Benutzeravatar
coin-catcher
Beiträge: 1492
Registriert: Sa 05.04.08 12:54
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 4 Mal

Beitrag von coin-catcher » Fr 27.02.09 10:51

Hat sonst niemand mehr etwas dazu??

Dann ist diese Münze zweifelsfrei eine Fälschung??
Viele Grüße
cc

------------------------------------
Ich bin immer auf der Suche nach Danziger Münzen, Medaillen + Scheinen - egal welcher Zustand & Epoche, bitte alles anbieten - auch Einzelstücke.

wagner
Beiträge: 209
Registriert: So 17.08.03 23:44
Wohnort: Salzburg Land

Beitrag von wagner » Fr 27.02.09 11:01

Wenn man eine Münze fälscht, dann doch wohl im selben Material wie das Original, oder?

Das wäre (m)ein Argument gegen eine Fälschung deiner Münze.

ChKy
Beiträge: 727
Registriert: Mi 20.09.06 12:53

Beitrag von ChKy » Fr 27.02.09 11:35

@wagner
Je nachdem ob es sich um eine Verkehrsfälschung zum Schaden des Staates (Falschgeld) oder eine (Ver)-Fälschung zum Schaden des Sammlers handelt...

Eventuell haben Falschmünzner eine Kupfermünze versilbert, um diese wie eine Silbermünze umlaufen zu lassen.
cogito ergo sum

Benutzeravatar
coin-catcher
Beiträge: 1492
Registriert: Sa 05.04.08 12:54
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 4 Mal

Beitrag von coin-catcher » Fr 27.02.09 13:31

Hallo,

also von den 3-Mark-Stücken gibt es ja Proben!
Daher nun das Problem wo ich das gute Stück einordnen soll! Probe oder doch Fälschung!
Viele Grüße
cc

------------------------------------
Ich bin immer auf der Suche nach Danziger Münzen, Medaillen + Scheinen - egal welcher Zustand & Epoche, bitte alles anbieten - auch Einzelstücke.

kc
Beiträge: 3071
Registriert: Mo 26.05.08 15:43
Wohnort: Perle des Ostens
Hat sich bedankt: 32 Mal
Danksagung erhalten: 26 Mal

Beitrag von kc » Fr 27.02.09 15:16

coin-catcher hat geschrieben:Hallo,

also von den 3-Mark-Stücken gibt es ja Proben!
Daher nun das Problem wo ich das gute Stück einordnen soll! Probe oder doch Fälschung!
Es gibt Proben vom 3-Mark-Stück 1924 A,aber hier wurde laut Herrn Franquinet in den letzten Jahren eine Fälscherwerkstatt ausgehoben,in der neben dem "3er" auch falsche "1er" (wie deine) gefunden wurden.
Ich besitze die 3 Mark als Fälschung und habe ein Gutachten dazu angehängt (ist leider schlecht lesbar).

Allerdings hat deine ja deutlich Umlaufspuren,sodass ich die eher als zeitgenössische Fälschung einschätzen würde.

Grüße

kc
Dateianhänge
Gutachten Fälschung.jpg
Suche Asse, Dupondii und Sesterzen der Flavier.

Benutzeravatar
coin-catcher
Beiträge: 1492
Registriert: Sa 05.04.08 12:54
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 4 Mal

Beitrag von coin-catcher » Fr 27.02.09 15:48

Hallo Kc,

danke dir! Sehr interessant :-)
Viele Grüße
cc

------------------------------------
Ich bin immer auf der Suche nach Danziger Münzen, Medaillen + Scheinen - egal welcher Zustand & Epoche, bitte alles anbieten - auch Einzelstücke.

kc
Beiträge: 3071
Registriert: Mo 26.05.08 15:43
Wohnort: Perle des Ostens
Hat sich bedankt: 32 Mal
Danksagung erhalten: 26 Mal

Beitrag von kc » Fr 27.02.09 15:59

Kein Problem.Für bessere Fotos stehe ich gern zur Verfügung :wink:

Grüße

kc
Suche Asse, Dupondii und Sesterzen der Flavier.

Benutzeravatar
coin-catcher
Beiträge: 1492
Registriert: Sa 05.04.08 12:54
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 4 Mal

Beitrag von coin-catcher » Fr 27.02.09 20:10

Ja immer her damit!!

Ruhig auch von der Münze :-)
Viele Grüße
cc

------------------------------------
Ich bin immer auf der Suche nach Danziger Münzen, Medaillen + Scheinen - egal welcher Zustand & Epoche, bitte alles anbieten - auch Einzelstücke.

kc
Beiträge: 3071
Registriert: Mo 26.05.08 15:43
Wohnort: Perle des Ostens
Hat sich bedankt: 32 Mal
Danksagung erhalten: 26 Mal

Beitrag von kc » Fr 27.02.09 22:16

Hi Nils,

ich habe noch das ehemalige Gutachten von Lothar Schoenawa mitgepostet von 1987.Dieser ging damals noch von der Echtheit der Probe aus.
Dies ist ein schönes Beispiel,an dem man erkennen kann,zu was die Fälscher heute fähig sind.Wäre die Fälscherwerkstatt nicht ausgehoben worden,dann würden diese Stücke wahrscheinlich heute noch für echt gehalten werden.Zudem ist dies schon über 20 Jahre her.
Jetzt können die Falschmünzer ja schon perfekt antike Münzen nachahmen,so dass man es kaum bis gar nicht bemerkt :?

Anscheinend hat sich das aber noch nicht weit rumgesprochen,siehe Link 8)

http://www.coinarchives.com/w/lotviewer ... 75&Lot=387

Ich hoffe mal,dass man nun besser was lesen kann.

Grüße

kc
Dateianhänge
Gegengutachten Herr Franquinet.jpg
Gutachten Herr Lothar Schoenawa 1987.jpg
Fälschung.jpg
3 Mark 1924 A.jpg
Suche Asse, Dupondii und Sesterzen der Flavier.

Benutzeravatar
brot1993
Beiträge: 183
Registriert: Mi 18.06.08 19:44
Wohnort: Hamburg Langenhorn

Beitrag von brot1993 » Fr 06.03.09 10:47

Hallo,

interesant interesant......

Aber was kostet eigentlich ein Gutachten ?

Mfg florian
Erfolgreich getauscht mit :

Supershine Vielwerth wily89 coin-catcher steiermark franada80 GeneralMF

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • 20 Mark Deutsches Reich Probe / Verprägung
    von Primzahl » Sa 28.09.19 13:00 » in Deutsches Reich
    7 Antworten
    932 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Primzahl
    So 06.10.19 10:14
  • Bestimmungsanfrage: 5 Rentenpfennig A 1924
    von Smithy111 » So 14.02.21 15:38 » in Deutsches Reich
    6 Antworten
    262 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Smithy111
    Mo 15.02.21 11:42
  • 1 Pfennig 1924 Fehlprägung
    von gingko77 » Mi 19.08.20 16:35 » in Deutsches Reich
    3 Antworten
    233 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Zwerg
    Mi 19.08.20 21:15
  • 10 Reichspfennig, Deutsches Reich, 1924 F
    von Fliederbaum » Di 11.05.21 17:40 » in Deutsches Reich
    4 Antworten
    129 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Numis-Stacker
    Di 11.05.21 19:15
  • 2 Reichspfennig 1924, unbekanntes Münzzeichen
    von Münzsammler2007 » So 18.04.21 08:12 » in Deutsches Reich
    3 Antworten
    300 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Münzsammler2007
    Mi 28.04.21 19:10

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste