Doppelter Dirham Bestimmungshilfe bitte

Asiaten und was sonst noch der Antike zuzuordnen ist

Moderator: Numis-Student

Timesitheus
Beiträge: 229
Registriert: So 21.10.07 10:32
Wohnort: NRW

Doppelter Dirham Bestimmungshilfe bitte

Beitrag von Timesitheus » So 19.04.09 21:50

Liebe Forumsmitglieder,

diese Münze befand sich in einem Lot mit umayyadischen Dirhams (aus Wasit, Damaskus, al-Basra, Suq al-Ahwaz, Mahi und Darabjird, die ich alle bestimmen konnte).

Das besondere der Münze sind das Gewicht von 5,63 Gramm, eine ziemlich schlechte Erhaltung/Prägung und ein Stil, der für mich nicht zu Umayyaden passt. Stilmässig ähnelt die Münze eher späteren Prägungen z.B. der Saffariden und Samaniden.

Wegen der schlechten Erhaltung dürfte die Bestimmung etwas schwieriger werden und ich wäre Euch für Tipps zur Münze dankbar.

Viele Grüsse,
Dateianhänge
double-dirham-1.jpg
double-dirham-2.jpg
Timesitheus

Benutzeravatar
rati
Beiträge: 651
Registriert: Sa 03.07.04 23:26
Wohnort: NRW
Hat sich bedankt: 2 Mal

Beitrag von rati » Mo 20.04.09 09:32

Das ist wahrscheinlich kein Doppel-Dirham,nur übergewichtig .Anscheinend sind keine geprägt worden.Ich habe mal einen Dirham mit 6 gr. bei @zeno eingestellt,#29799 und keine Bestätigung als Doppel-Dirham bekommen.Wenn Du möchtest veröffentliche ich das Stück bei @zeno.

Gruß
rati

Timesitheus
Beiträge: 229
Registriert: So 21.10.07 10:32
Wohnort: NRW

Beitrag von Timesitheus » Mo 20.04.09 13:38

rati hat geschrieben:Das ist wahrscheinlich kein Doppel-Dirham
Mittlerweile bin ich auch etwas schlauer und würde nun "schwerer" statt "doppelter" schreiben.

Es wäre nett wenn Du den "Jumbo-Dirham" in @zeno veröffentlichen könntest.

Danke und viele Grüsse,
Timesitheus

Benutzeravatar
rati
Beiträge: 651
Registriert: Sa 03.07.04 23:26
Wohnort: NRW
Hat sich bedankt: 2 Mal

Beitrag von rati » Mo 20.04.09 18:07

@zeno # 69917

Timesitheus
Beiträge: 229
Registriert: So 21.10.07 10:32
Wohnort: NRW

Beitrag von Timesitheus » Fr 24.04.09 10:06

Zeno war diesmal richtig schnell. Für alle die mitgelesen haben: Die Bestimmung lautet

Abbasid AR dirham, al-Radi, al-Basrah, 32x h.

Vielen Dank an rati für das Einstellen auf zeno.

Ob man die Münze nun als "doppelter" oder Dirham "mit unreguliertem Gewicht" bezeichnen sollte, ist mir aber immer noch nicht ganz klar.

Viele Grüsse,
Timesitheus

Benutzeravatar
rati
Beiträge: 651
Registriert: Sa 03.07.04 23:26
Wohnort: NRW
Hat sich bedankt: 2 Mal

Beitrag von rati » Fr 24.04.09 10:58

Mir auch nicht.Wenn Du den Beitrag unter meiner oben angegebenen @zeno Nummer gelesen hast ,habe ich darauf auch keine zufriedenstellende Antwort erhalten.Ich versuche es mal mit Deinem Exemplar.

Gruß
rati

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Dirham aus Marokko?
    von transkriptor » Do 28.05.20 14:35 » in Asien / Ozeanien
    1 Antworten
    56 Zugriffe
    Letzter Beitrag von ischbierra
    Do 28.05.20 16:27
  • Bestimmungshilfe
    von justus » So 25.08.19 20:32 » in Griechen
    7 Antworten
    411 Zugriffe
    Letzter Beitrag von justus
    Di 27.08.19 15:53
  • Bestimmungshilfe
    von mürae » So 10.06.18 11:11 » in Altdeutschland
    5 Antworten
    906 Zugriffe
    Letzter Beitrag von QVINTVS
    So 24.06.18 10:51
  • Bestimmungshilfe
    von Hallemaik » Di 31.07.18 11:45 » in Byzanz
    0 Antworten
    632 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Hallemaik
    Di 31.07.18 11:45
  • Bestimmungshilfe
    von Bertolt » Do 12.12.19 10:58 » in Mittelalter
    3 Antworten
    445 Zugriffe
    Letzter Beitrag von numis
    Fr 27.12.19 21:55

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast