Bestimmungshilfe gesucht!

Alles was von Europäern so geprägt wurde
hans-ulrich
Beiträge: 2
Registriert: Fr 22.05.09 11:50

Bestimmungshilfe gesucht!

Beitrag von hans-ulrich » Fr 22.05.09 12:14

Hallo, ich habe diese Münze vor einigen Jahre von meiner Großtante bekommen. Da ich keinerlei Ahnung von Münzen habe, auch mit der Inschrift und dergleichen nichts anfangen kann, hoffe ich dass mir hier vielleicht jemand behilflich sein kann.

Das einzige was ich glaube zu wissen ist, dass auf der Rückseite oben links sich gekreuzte Bindeschlüssel befinden und das Wappen in der Mitte etwas mit dem Deutschen Orden zu tun hat?!


Wäre sehr dankbar wenn mir jemand weiterhelfen könnte.
Viele Grüße Hans-Ulrich

Edit: Salier, Habe die Bilder über das Forum eingestellt.
Dateianhänge
Bonn Av.jpg
Bonn Rv.jpg

Benutzeravatar
Salier
Beiträge: 1230
Registriert: Di 19.04.05 18:28
Wohnort: Mekelenborch

Beitrag von Salier » Fr 22.05.09 13:30

Hallo Hans-Ulrich,
herzlich Willkommen im Forum. Bei deinem Stück handelt es sich um einen Goldgulden aus dem Erzbistum Köln, Prägeherr ist Erzbischof Dietrich II. von Moers 1414-1463., geprägt um 1415. in Bonn. Noss 273.

schöne Grüße
Salier
Sancta Colonia Agrippina

Benutzeravatar
KarlAntonMartini
Moderator
Beiträge: 6818
Registriert: Fr 26.04.02 15:13
Wohnort: Dresden
Hat sich bedankt: 25 Mal
Danksagung erhalten: 48 Mal

Beitrag von KarlAntonMartini » Fr 22.05.09 13:32

Das Langkreuz ist zwar auch Wappenbild des Deutschen Ordens, aber nicht exklusiv. Das ist ein Goldgulden des Erzbistums Köln: http://www.coinarchives.com/w/lotviewer ... 9&Lot=4886
Grüße, KarlAntonMartini
Tokens forever!

hans-ulrich
Beiträge: 2
Registriert: Fr 22.05.09 11:50

Beitrag von hans-ulrich » Fr 22.05.09 13:55

Vielen vielen Dank für die schnelle Hilfe!

Eine Frage hätte ich noch:
Diverse Münzhändler im Internet verlangen einen - für mich als Laie - doch recht hohen Preis für diese Münze. Sind die dort angegeben Preise realistisch?

Dankeschön und liebe Grüße!

Benutzeravatar
KarlAntonMartini
Moderator
Beiträge: 6818
Registriert: Fr 26.04.02 15:13
Wohnort: Dresden
Hat sich bedankt: 25 Mal
Danksagung erhalten: 48 Mal

Beitrag von KarlAntonMartini » Fr 22.05.09 14:43

Der Preis folgt Angebot und Nachfrage. Wesentliches Preiskriterium ist hier die Erhaltung der Münze. Für die in meinem Link genannte Münze hat der Erwerber 320 Euro plus Aufgeld (ca. 20%) gezahlt. Für eine besser erhaltene Münze steigen die Preise dann exponentiell an. Grüße, KarlAntonMartini
Tokens forever!

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Bestimmungshilfe gesucht
    von heiheg » Mo 07.01.19 16:56 » in Asien / Ozeanien
    2 Antworten
    549 Zugriffe
    Letzter Beitrag von heiheg
    Di 08.01.19 07:02
  • Bestimmungshilfe bei einigen Römern gesucht
    von Münzsammler2007 » Do 17.10.19 11:37 » in Römer
    3 Antworten
    419 Zugriffe
    Letzter Beitrag von shanxi
    Sa 19.10.19 17:00
  • Bezeichnung gesucht!
    von Bertolt » Mo 04.02.19 15:29 » in Mittelalter
    10 Antworten
    751 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Bertolt
    Fr 08.02.19 16:33
  • Hilfe gesucht
    von heiheg » Do 25.07.19 11:43 » in Sonstige
    3 Antworten
    413 Zugriffe
    Letzter Beitrag von villa66
    Mi 31.07.19 08:59
  • Hilfe gesucht
    von heiheg » So 02.12.18 15:41 » in Sonstige
    2 Antworten
    439 Zugriffe
    Letzter Beitrag von heiheg
    So 02.12.18 16:08

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast