Ein Rechenpfennig von CHRIS. SIGM. ANNER.

Diskussionen rund um Medaillen, Medailleure, Jetons, Rechenpfennige

Moderator: Lutz12

Benutzeravatar
Arminius
Beiträge: 943
Registriert: Di 30.05.06 14:55
Wohnort: zu Hause
Hat sich bedankt: 1 Mal

Ein Rechenpfennig von CHRIS. SIGM. ANNER.

Beitrag von Arminius » Mi 03.06.09 20:45

Hallo,

was verbirgt sich hinter dieser Abkürzung?

[ externes Bild ]

Deutschland, Rechenpfennig, von Chris. Sigm. Anner. (?), ca. 1760-1820 (?),
Messing (18-19 mm / 1,04 g),
Av.: GEORG. D. - G. M. B. R. EX. , belorb. Brustbild von George III. von Großbritannien (?) n. r.
Rev.: CHRIS. SIGM. ANNER. RECH: PFN: , gekröntes Wappen mit den Insignien von Frankreich, England, Irland und ?.

Internet-Suchen nach Chris. Sigm. Anner. waren bislang erfolglos.
Ist die Revers -Legende reine Phantasie?

Gruß. A.
meine wunderbaren Zahlungsmittel-Daten

Ich werde mir durch irgendwelchen Alarmismus nicht die Freude am Sammeln verleiden lassen.

Benutzeravatar
KarlAntonMartini
Moderator
Beiträge: 7050
Registriert: Fr 26.04.02 15:13
Wohnort: Dresden
Hat sich bedankt: 56 Mal
Danksagung erhalten: 109 Mal

Beitrag von KarlAntonMartini » Mi 03.06.09 21:21

Die numispedia kennt: Anert, Christoph Sigmund (1734 - 1768), allerdings fehlt noch der Artikel dazu. Ich hab leider momentan die Literatur nicht greifbar. Der Rechenpfennig ist gut erhalten, stammt aber von schon stark benutzten Prägestempeln und Fehler in der Inschrift sind ei diesen Billigprodukten nicht selten. Georg DEI GRATIA MAGNA BRITANNIAE REX, ja Georg III. ist gemeint, damit ist eine Herstellung kurz nach 1760 zu vermuten. Das vierte Wappen ist ein Versuch, das von Hannover nachzubilden. Das Viertel, das England zeigt, sollte eigentlich gespalten England und Schottland zeigen und die Schildform und die Krone sind auch sehr frei dahin phantasiert. So hat das Vorbild ausgesehen: http://www.coinarchives.com/w/lotviewer ... 6&Lot=3979
Grüße, KarlAntonMartini
Tokens forever!

Benutzeravatar
Arminius
Beiträge: 943
Registriert: Di 30.05.06 14:55
Wohnort: zu Hause
Hat sich bedankt: 1 Mal

Beitrag von Arminius » Mi 03.06.09 21:37

Danke!
meine wunderbaren Zahlungsmittel-Daten

Ich werde mir durch irgendwelchen Alarmismus nicht die Freude am Sammeln verleiden lassen.

Benutzeravatar
KarlAntonMartini
Moderator
Beiträge: 7050
Registriert: Fr 26.04.02 15:13
Wohnort: Dresden
Hat sich bedankt: 56 Mal
Danksagung erhalten: 109 Mal

Beitrag von KarlAntonMartini » Do 04.06.09 15:25

FORRER weiß über Anert auch nicht mehr. Grüße, KarlAntonMartini
Tokens forever!

Benutzeravatar
Gerhard Schön
Beiträge: 1656
Registriert: Mi 16.02.05 23:09
Wohnort: München
Danksagung erhalten: 25 Mal

Beitrag von Gerhard Schön » Mo 15.06.09 19:04

Christoph Sigmund Anert wurde unter dem 6. April 1734 in das Meisterbuch der Nürnberger Rechenpfennigmacher eingetragen.
Deutscher Münzkatalog, Euro Münzkatalog, Weltmünzkatalog.

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Dünnpfennig? Rechenpfennig?
    von Münzketier » Di 19.01.21 22:13 » in Rechenpfennige und Jetons
    8 Antworten
    340 Zugriffe
    Letzter Beitrag von KarlAntonMartini
    Fr 22.01.21 10:21
  • Rechenpfennig Lauer
    von ischbierra » Mi 18.12.19 20:52 » in Rechenpfennige und Jetons
    1 Antworten
    341 Zugriffe
    Letzter Beitrag von KarlAntonMartini
    Mi 18.12.19 21:20
  • Rechenpfennig oder nicht?
    von Alumalu » Mo 04.05.20 18:23 » in Rechenpfennige und Jetons
    1 Antworten
    201 Zugriffe
    Letzter Beitrag von QVINTVS
    Mo 04.05.20 19:13
  • Rechenpfennig oder Münze?
    von WENCEZLAVS•SECVNDVS » Sa 26.09.20 18:37 » in Rechenpfennige und Jetons
    4 Antworten
    198 Zugriffe
    Letzter Beitrag von WENCEZLAVS•SECVNDVS
    Mi 30.09.20 18:14
  • Rechenpfennig von Münzmeister Heinrich Depser(n)
    von maramara » Fr 28.08.20 17:15 » in Rechenpfennige und Jetons
    2 Antworten
    140 Zugriffe
    Letzter Beitrag von maramara
    Fr 28.08.20 20:58

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste