münze oder falschgeld ??

Alles über Varianten, Fehlprägungen und Fälschungen
münze2
Beiträge: 2
Registriert: Fr 05.06.09 10:48

münze oder falschgeld ??

Beitrag von münze2 » Fr 05.06.09 10:54

hallo ich habe den tip bekommen hier mal um hilfe zu fragen
ob ich in dieser kategorie richtig bin ..keine ahnung...

ich habe eine münze beim buddeln im garten gefunden...bislang habe ich niemanden gefunden der mir weiterhelfen kann was das für eine münze sein kann...vielleicht findet sich hier ja jemand der weiterhelfen kann,oder weiß an wen ich mich wenden könnte

die münze ist im durchmesse ca 25 mm und in der dicke ca 2 mm
bild link zur münze
http://www.fotocommunity.de/pc/pc/mypic ... y/17342935

da mir jemand sagte es könnt evtl vielleicht was von den kelten sein ..da hab ichs mal hier eingestellt

vielen dank an alle die evtl helfen können

Benutzeravatar
Numis-Student
Moderator
Beiträge: 12923
Registriert: Mi 20.02.08 22:12
Wohnort: Wien
Hat sich bedankt: 778 Mal
Danksagung erhalten: 308 Mal

Beitrag von Numis-Student » Fr 05.06.09 20:46

Hallo,
für mich sieht es nach einer modernen Fälschung aus, die keltische Münzen imitieren soll. Vorbilder sollen wohl diese Tetradrachmen sein: http://www.coinarchives.com/a/lotviewer ... 3&Lot=1012 und http://www.coinarchives.com/a/lotviewer ... 261&Lot=13 .
Unsinnig erscheint mir vor allem die Kombination von 2 Pferdeseiten.
Schöne Grüße,
MR

Benutzeravatar
Wurzel
Moderator
Beiträge: 3623
Registriert: Mo 21.06.04 17:16
Wohnort: Wuppertal
Hat sich bedankt: 6 Mal
Danksagung erhalten: 9 Mal

Beitrag von Wurzel » So 07.06.09 12:13

Lagen diese DInger nicht mal als Werbeaktion in einer Nescafedose?


Meine mich da an sowas erinnern zu können

Micha

diwidat
Beiträge: 2187
Registriert: Mi 27.04.05 20:29
Wohnort: bei Karlsruhe

Beitrag von diwidat » So 07.06.09 12:52

@ münze2,
da vermute ich mal ganz stark, dass sich dein örtliches Denkmalsschutzamt in den nächsten Tagen bei Dir melden wird, um den ganzen Garten zu durchsuchen ob da nicht noch mehr von diesen wertvollen Kelten - oder was auch immer - Münzen herum liegen.
Räume mal schon vorsichtshalber alle Büsche und kleinen Bäume ab, die Denkmalsschützer nehmen da keine Rücksicht. dann wird der Schaden nicht ganz so gross.

münze2
Beiträge: 2
Registriert: Fr 05.06.09 10:48

Beitrag von münze2 » Mo 08.06.09 08:44

@Wurzel
wäre mir auch recht wenn die dinger mal in ner Nescafedose gelegen haben...
was mich halt in erster linie interessiert was es ist oder wo sie herkommt.....der wert ist nebensächlich.....es ist in erster linie die neugier die mich plagt...und wenn das ding aus ner kaffeedose stammt ok...aber dann weiß ich wenigstens den ursprung

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Bestimmung-Römisches Falschgeld
    von Rufus12 » Di 20.10.20 14:20 » in Römer
    11 Antworten
    522 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Rufus12
    Do 29.10.20 08:24
  • Auktion: Keramikmünzform zur Herstellung von Falschgeld, römisch, 4. Jahrhundert
    von Pflock » Fr 26.06.20 20:33 » in Römer
    27 Antworten
    1033 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Numis-Student
    Do 23.07.20 22:43
  • Münze ???
    von Walterchen » Sa 02.11.19 17:11 » in Griechen
    5 Antworten
    574 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Peter43
    Sa 02.11.19 21:28
  • Münze ?
    von Lilienpfennigfuchser » Do 19.11.20 13:49 » in Mittelalter
    5 Antworten
    174 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Lilienpfennigfuchser
    Fr 27.11.20 11:05
  • Münze??
    von Tom.1987 » Mi 19.08.20 07:57 » in Mittelalter
    3 Antworten
    225 Zugriffe
    Letzter Beitrag von QVINTVS
    Fr 21.08.20 22:57

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Applebot [Bot] und 0 Gäste