Louvain ... und Jülich Berg?

Alles was von Europäern so geprägt wurde
klaupo
Beiträge: 3571
Registriert: Mi 28.05.03 23:13
Wohnort: NRW
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 113 Mal

Louvain ... und Jülich Berg?

Beitrag von klaupo » Mo 22.06.09 20:55

Hallo mal wieder an die Experten,

bei der Zuweisung der beiden Stücke komme ich nicht weiter. Ich habe sie von Jülich nach Berg und wieder zurück geschoben, bis ich durch einen Zufall das obere Stück (hoffentlich richtig) zuordnen konnte:

Belgien-Brabant, Johann III. 1312-1355. Sterling, Leuven. 1,28 g., de Witte 349.

Die beiden Stücke unterscheiden sich nicht nur im Gewicht sondern auch im Wappen. Das untere Stück ist vermutlich Wilhelm II. von Jülich-Berg (1361-1393) zuzuweisen. Es zeigt heraldisch oben rechts den zweischwänzigen Löwen von Berg. Die Prägestätte im Revers kann ich nicht vollständig entziffern: MONETA LO***GES (?). LOVAIN* würde ich daher ausschließen. Bei Coinarchives habe ich nur Stücke mit dem einschwänzigen Löwen von Jülich, geprägt in Dülken und Ratingen gefunden.

Über eure Hilfe würde ich mich freuen, auch wenn ich völlig auf dem Holzweg sein sollte.

Gruß klaupo
Dateianhänge
1361_Berg_n.jpg
1361_Louvain_n.jpg

Benutzeravatar
Salier
Beiträge: 1230
Registriert: Di 19.04.05 18:28
Wohnort: Mekelenborch

Beitrag von Salier » Di 23.06.09 16:17

Hallo Klaus,
deine Zuordnung des oberen Stückes an Johann ist richtig. Das untere Stück ist ein Sterling nach brabantischen Typ aus Luxemburg ( LOCEBGES ) unter Wenzel I. 1353-1383. als Herzog von Brabant. Könnte Pobst L 150 sein.

schöne Grüße
Salier
Sancta Colonia Agrippina

klaupo
Beiträge: 3571
Registriert: Mi 28.05.03 23:13
Wohnort: NRW
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 113 Mal

Beitrag von klaupo » Di 23.06.09 20:26

Hallo Enriko,

auf Luxemburg wäre ich nie gekommen. Dieser Typ scheint seinerzeit recht beliebt und deshalb weit verbreitet gewesen zu sein. Herzlichen Dank!

... und damit "Jülich-Berg" aus dem Titel des Threads hier nicht ganz untergeht, füge ich noch ein hübsches Stück an, das ich wohl richtig zugeordnet habe:

Wilhelm II., 1361-1393. Groschen o. J., Düren. 2,40 g. Noss 119

Gruß Klaus
Dateianhänge
1363_Jülich_n.jpg

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Jülich-Kleve-Berg(Bitte um Hilfe bei der Bestimmung)
    von Rbn » So 19.04.20 18:04 » in Altdeutschland
    4 Antworten
    181 Zugriffe
    Letzter Beitrag von TorWil
    So 19.04.20 23:56
  • Bin neu hier, Frage zu 6 Heller Jülich-Kleve-Berg
    von Palleon » Mi 04.12.19 21:00 » in Altdeutschland
    4 Antworten
    396 Zugriffe
    Letzter Beitrag von olricus
    Fr 06.12.19 22:37

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast