Griechische Münze mit Palme (aus Israel?)

Griechische Münzen des Altertums

Moderator: Numis-Student

vMadai
Beiträge: 1297
Registriert: Do 10.06.04 21:51
Wohnort: Augsburg

Griechische Münze mit Palme (aus Israel?)

Beitrag von vMadai » So 13.09.09 13:13

Liebe Freunde,

in einem heftigen Preiskampf habe ich im Souk in Jerusalem eine Münze gewonnen:

AE 13, da 2 gr.
Vs.:männlicher Kopf, bartlos, wohl kein Kopfschmuck, n.r. Wahrscheinlich Umschrift, aber nicht lesbar.

Rs.: Palme mit 2 x 3 Zweigen und zwei Dattelfruchtständen. Zu Füßen der Palme Buchstaben: links: ...M, rechts: X (also Chi)
Kreis aus Punkten drumrum, im Kreis rechts das Wort Basile.., links wohl wegen Dezentrierung nichts.

Was ist das? Der Händler hatte offenbar keine Ahnung, die Echtheit steht für mich außer Frage. Als Herkunft halte ich daher Israel für wahrscheinlich.
Die Palme sieht auch nach Judäa aus, der Kopf macht das aber völlig unmöglich (außer für Agrippa II., aber auch bei ihm finde ich nichts passendes).
Ein Seleukide? Aber welcher?

Auf Hilfe hofft

vMadai

Benutzeravatar
Pscipio
Beiträge: 8228
Registriert: Fr 15.10.04 13:47
Wohnort: Bern, CH
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 14 Mal

Beitrag von Pscipio » So 13.09.09 15:27

Ein Foto wäre hilfreich.

Gruss, Pscipio
Nata vimpi curmi da.

Altamura

Beitrag von Altamura » So 13.09.09 15:51

Seleukiden mit Dattelpalme gibt es diverse:
http://www.vcoins.com/ancient/marcantic ... roduct=897
http://www.vcoins.com/ancient/sphinx/st ... oduct=8285
http://www.forumancientcoins.com/catalo ... om/Coins2/

Aber wie schon gesagt: ein Bild wäre hilfreich.

Gruß

Altamura

vMadai
Beiträge: 1297
Registriert: Do 10.06.04 21:51
Wohnort: Augsburg

Beitrag von vMadai » So 13.09.09 19:58

Danke euch, ich krieg das einfach nicht hin, die Bilder unter 85 KB zu quetschen.
Aber Ihr wart auch so hilfreich.

Im Sear hatte ich inzwischen auch schon den Antiochos III gefunden, nur leider ohne Bild. Eure Bilder passen recht gut zu meinem Stück.

Besonders dem zweiten Link von Altamura ähnelt sie sehr.
Nur: das Datum.
Ich lese als zweiten Buchstaben ein M, den dritten rechts der Palme kann ich nicht sicher deuten. Er sieht aus wie ein X, was aber nicht sein kann. Ob es ein A ist? Dann wäre das Datum 141, d.i. 172 v.Chr.
Dann wäre es Antiochos IV. Über ihn steht im Sear, dass die dort veröffentlichten Münzen nur eine Auswahl aus Antiochos' enormem Ausgabeprogramm sind.

Ob dazu auch meine Münze gehört?

vMadai
Beiträge: 1297
Registriert: Do 10.06.04 21:51
Wohnort: Augsburg

Beitrag von vMadai » Mi 16.09.09 17:02

Bedeutet das Schweigen, dass niemand weiß, ob es von Antiochos IV. auch die Palmenmünze gab?

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Griechische Münze?
    von V.S » Sa 13.03.21 12:35 » in Griechen
    4 Antworten
    243 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Amentia
    Sa 13.03.21 12:57
  • Griechische Münze?
    von TorWil » Mi 27.01.21 17:35 » in Griechen
    3 Antworten
    305 Zugriffe
    Letzter Beitrag von TorWil
    Fr 29.01.21 07:15
  • Griechische (?) Münze bestimmen
    von andromeda » Mi 07.04.21 21:29 » in Griechen
    9 Antworten
    340 Zugriffe
    Letzter Beitrag von andromeda
    Do 08.04.21 17:44
  • Ist das eine Griechische Münze?
    von fgraf » So 07.02.21 17:33 » in Griechen
    6 Antworten
    222 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Numis-Student
    So 07.02.21 23:58
  • Bestimmungshilfe erbeten Griechische Münze?
    von spiro » So 10.01.21 12:55 » in Griechen
    3 Antworten
    211 Zugriffe
    Letzter Beitrag von spiro
    So 10.01.21 16:04

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste