Bitte um Hilfe beim Bestimmen

Alles was so unter den Römern geprägt wurde.

Moderator: Homer J. Simpson

Comte
Beiträge: 166
Registriert: Mi 03.06.09 23:14
Wohnort: München

Bitte um Hilfe beim Bestimmen

Beitrag von Comte » Sa 26.09.09 23:49

Hallo nochmals,

die Legende kann ich hier auch nicht entziefern, willeich könnt ihr mir dabei helfen.

17 m Durchmesser.


Danke

imperator44
Beiträge: 474
Registriert: So 08.06.08 20:36
Wohnort: München
Danksagung erhalten: 1 Mal

Beitrag von imperator44 » Sa 26.09.09 23:54

Hallo Comte,
das ist ein Antoninus des Claudius Gothicus, eine posthume Prägung.
Av.. Kopf des Claudius mit Strahlenkrone, DIVO CLAUDIO
Rv.: Adler, CONSECRATIO
Schöne Grüße vom imperator44

Comte
Beiträge: 166
Registriert: Mi 03.06.09 23:14
Wohnort: München

Beitrag von Comte » So 27.09.09 00:09

danke..

alexander20
Beiträge: 882
Registriert: So 02.09.07 21:44
Wohnort: Nordrhein-Westfalen
Danksagung erhalten: 1 Mal

Beitrag von alexander20 » So 27.09.09 16:56

Hallo comte,

imperator hat richtig gesagt, dass es sich um einen Claudius Gothicus Antoninian handelt.
Hier noch ein paar weiter Informationen:
Es ist RIC 265

Vorderseitenlegende: DIVO CLAVDIO, was soviel bedeutet wie "gewidmet dem göttlichen Claudius"
Rückseitenlegende : CONSECRATIO
Der Adler als Göttervogel symbolisiert dabei den Wechsel von der irdischen in die göttliche Welt.


Diese Münzen wurden unmittelbar nach dem Tode des Claudius Gothicus geprägt. Es ist eine Münze anläßlich der Apotheose des Kaisers, also ganz vereinfacht ausgedrückt, der Kaiser wurde posthum zum Gott erhoben.

Diese Münze ist nicht so häufig, wenn auch in dieser Erhaltung von nicht allzu großem Wert. Aber sicher - zumindest für einen Anfänger-durchaus sammelwürdig.

Aber erlaube mir den Hinweis, das Sammeln macht viel mehr Spass, wenn man etwa anhand von Literatur zunächst selbst intensiv versucht, etwas über sein Stück herauszubekommen.

Gruss
alexander20

Theo
Beiträge: 638
Registriert: Mi 23.09.09 22:35
Wohnort: Raetia, Castra Regina

Beitrag von Theo » So 27.09.09 17:04

Hallo,

ich habe auch eine solche Münze.. Welchen Wert hat sie? 2€ oder mehr??


danke

Benutzeravatar
Submuntorium
Beiträge: 1073
Registriert: Di 12.05.09 09:29

Beitrag von Submuntorium » So 27.09.09 20:53

Das kommt auf die Erhaltung an! Die vorliegende Münze würde ich auch für
1 Euro nicht gerne in meine Sammlung legen,weil sie durch die fehlende Patina und die schlechte Erhaltung nicht gerade ansehnlich ist.Bei einer besseren Münze kann man natürlich im Preis deutlich höher ansetzen.
viele grüße,
Submuntorium

Theo
Beiträge: 638
Registriert: Mi 23.09.09 22:35
Wohnort: Raetia, Castra Regina

Beitrag von Theo » So 27.09.09 21:38

Submuntorium hat geschrieben:Das kommt auf die Erhaltung an! Die vorliegende Münze würde ich auch für
1 Euro nicht gerne in meine Sammlung legen,weil sie durch die fehlende Patina und die schlechte Erhaltung nicht gerade ansehnlich ist.Bei einer besseren Münze kann man natürlich im Preis deutlich höher ansetzen.
Hallo,

Sie ist, glaube ich, nicht besser erhalten. Aber ich habe für sie maximum ca. 15 Ct bezahlt ( umgerechnet) :roll:

Comte
Beiträge: 166
Registriert: Mi 03.06.09 23:14
Wohnort: München

Beitrag von Comte » Mo 28.09.09 01:26

Theo hat geschrieben:
Submuntorium hat geschrieben:Das kommt auf die Erhaltung an! Die vorliegende Münze würde ich auch für
1 Euro nicht gerne in meine Sammlung legen,weil sie durch die fehlende Patina und die schlechte Erhaltung nicht gerade ansehnlich ist.Bei einer besseren Münze kann man natürlich im Preis deutlich höher ansetzen.
Hallo,

Sie ist, glaube ich, nicht besser erhalten. Aber ich habe für sie maximum ca. 15 Ct bezahlt ( umgerechnet) :roll:
Naja. Es gibt Individuen auf dieser Welt, die tausende Euro in Münzen investieren, und was haben sie davon? NIX!!! Geldanlage pur!

Es geht, glaube ich, nicht darum vieviel Geld du darein investiert hast, sondern was du davon bekommen, was du gelernt hast....


Das ist aber eine subjektive Meinung...


PS: Mit ungereinigten Münzen ist einbissla anders. Du kaufst es und du weisst nicht, ob dabei etwas brauchbares ist. Aber du krazt, schrubst, polierst die Münze und vielleicht hast du dein Schatz gefunden, und für dich ist diese Münze etwas besonderes, etwas eigenenes und ungewöhnliches. Die Entäuschung kommt oft dann, wenn du die Preise für deine Münze siehst. Aber man kann doch nicht ales wirtschaftlich bewerten!!! Bestimmt nicht!

Gruss

Benutzeravatar
areich
Beiträge: 8101
Registriert: Mo 25.06.07 12:22
Wohnort: Berlin
Danksagung erhalten: 1 Mal

Beitrag von areich » Mo 28.09.09 07:45

Einmal hätte gereicht.
Hast Du diese Münze selbst blankgeschrubbt?

Comte
Beiträge: 166
Registriert: Mi 03.06.09 23:14
Wohnort: München

Beitrag von Comte » Mo 28.09.09 11:08

Hi,

es lag, glaube ich, am System... Ich habe mich danach auch daruber gewundert, aber löschen konnte ich es nicht.


Die Munze war mit dickem Schmuz bzw. Oxidschicht. Die Patina war nur zum Teil da, so habe ich mir überlegt: lieber keine Patina, als eine schlechte. Villeicht habe ich die schlechteste Entscheidung getroffen.

Zum Entpatinieren habe ich zwei Metoden ausprobiert. Zitronensäure und Elektorolyse ( ja ich weiss es klingt richtig barbarisch an)... Die Elektolyse finde ich schöner.

Benutzeravatar
Peter43
Beiträge: 12361
Registriert: Mi 11.08.04 02:01
Wohnort: Arae Flaviae, Agri Decumates
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 563 Mal

Beitrag von Peter43 » Mo 28.09.09 11:38

Hallo Comte!

Wenn jemand, anstatt sich eine etwas teurere, aber schöne Münze zu kaufen, eine Menge ungereinigter kauft, dann weiß ich nicht, wer materialistischer eingestellt ist!

Mit freundlichem Gruß
Omnes vulnerant, ultima necat.

Benutzeravatar
areich
Beiträge: 8101
Registriert: Mo 25.06.07 12:22
Wohnort: Berlin
Danksagung erhalten: 1 Mal

Beitrag von areich » Mo 28.09.09 11:46

Die Sache mit der Patina ist immer dieselbe, zu Anfang denkt man, das ist alles Blödsinn was die anderen sagen und später schämt man sich für seine Sünden. ;) Aber da muß jeder selbst durch.

Comte
Beiträge: 166
Registriert: Mi 03.06.09 23:14
Wohnort: München

Beitrag von Comte » Mo 28.09.09 11:49

Peter43 hat geschrieben:Hallo Comte!

Wenn jemand, anstatt sich eine etwas teurere, aber schöne Münze zu kaufen, eine Menge ungereinigter kauft, dann weiß ich nicht, wer materialistischer eingestellt ist!

Mit freundlichem Gruß

Man muss irgendwie anfangen, oder? Va. habe ich ungereinigte fast unsonst bekommen, ich glaube, ich habe darüber schon geschrieben.


Gruss

Benutzeravatar
Peter43
Beiträge: 12361
Registriert: Mi 11.08.04 02:01
Wohnort: Arae Flaviae, Agri Decumates
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 563 Mal

Beitrag von Peter43 » Mo 28.09.09 16:05

Hallo Comte!

Es ging darum, daß Du die Sammler, die mehr Geld für Münzen ausgeben als Du und zu denen ich auch gehöre, beschimpft hast. Und das wollte ich nicht so stehen lassen!

Es gibt viele Wege zu Sammeln. Deiner ist mit Sicherheit nicht der einzige.

Mit freundlichem Gruß
Omnes vulnerant, ultima necat.

Comte
Beiträge: 166
Registriert: Mi 03.06.09 23:14
Wohnort: München

Beitrag von Comte » Mo 28.09.09 18:11

Peter43 hat geschrieben:Hallo Comte!

Es ging darum, daß Du die Sammler, die mehr Geld für Münzen ausgeben als Du und zu denen ich auch gehöre, beschimpft hast. Und das wollte ich nicht so stehen lassen!

Es gibt viele Wege zu Sammeln. Deiner ist mit Sicherheit nicht der einzige.

Mit freundlichem Gruß

Hallo Peter43,

Du hast mich sicher mißverstanden. In meinem Monolog habe ich nicht Sammler gemeint, sondern Leute, die Münzen kaufen zwecks Geldanlage. Für viele sind diese Münzen nur eine sichere Geldanlage, nicht mehr.

Solche Leute sperren ihre Münzen in Tresor und so gehen sie für längere Zeit für die Gesellschaft verloren. Kein Mensch wird über sie diskutieren oder sogar streiten. Sie lösen keine Gedanken aus. Keiner wird sie anschauen, bewundern und berühren. Somit sind sie vorübergehend tot.

Ich glaube Du magst keine tote Münzen.oder ?

Danke..

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Hilfe beim Bestimmen
    von Mel2380 » Do 30.04.20 12:00 » in Griechen
    3 Antworten
    267 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Zwerg
    Do 30.04.20 14:11
  • Münzen bestimmen.Bitte um Hilfe.
    von Behappy » Sa 22.08.20 09:59 » in Asien / Ozeanien
    2 Antworten
    183 Zugriffe
    Letzter Beitrag von shanxi
    Sa 22.08.20 10:25
  • Genaueres bestimmen
    von MMUMM59 » Mo 14.09.20 13:15 » in Österreich / Schweiz
    2 Antworten
    283 Zugriffe
    Letzter Beitrag von MMUMM59
    Mo 14.09.20 13:33
  • Bitte bestimmen
    von MMUMM59 » Mo 14.09.20 13:05 » in Nord- und Südamerika
    4 Antworten
    447 Zugriffe
    Letzter Beitrag von MMUMM59
    Mi 16.09.20 13:03
  • Bestimmen von Münzen
    von lomü » So 27.09.20 10:25 » in Mittelalter
    3 Antworten
    316 Zugriffe
    Letzter Beitrag von lomü
    Sa 03.10.20 10:16

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Petronius und 1 Gast