Reichsmark bei der Sparkasse?!

1871-1945/48
Benutzeravatar
JungerSammler
Beiträge: 30
Registriert: Do 28.05.09 17:38

Reichsmark bei der Sparkasse?!

Beitrag von JungerSammler » Di 29.09.09 20:14

Kann man bei der Sparkasse Reichsmark/Goldmark erwerben? Gibt es da einen Shop oder gibt´s die in Flilialen?

Benutzeravatar
Mynter
Beiträge: 2478
Registriert: Do 03.09.09 23:11
Wohnort: Huttaheiti, Finsterstes Barbaricum
Hat sich bedankt: 212 Mal
Danksagung erhalten: 236 Mal

Beitrag von Mynter » Di 29.09.09 20:25

Hallo,

" früher ", ging das. Ich habe meine erste Goldmünze bei der Commerzbank gekauft. Ob die Banken das jedoch heute noch tun, weiss ich nicht. Hast Du mal auf den Internetseiten der Banken geguckt ?

Grüsse, Mynter

Benutzeravatar
JungerSammler
Beiträge: 30
Registriert: Do 28.05.09 17:38

Beitrag von JungerSammler » Di 29.09.09 20:34

Na, deshalb habe ich ja gefragt, weil auf den Internetseiten nichts zu finden ist ;-)

Benutzeravatar
Mynter
Beiträge: 2478
Registriert: Do 03.09.09 23:11
Wohnort: Huttaheiti, Finsterstes Barbaricum
Hat sich bedankt: 212 Mal
Danksagung erhalten: 236 Mal

Beitrag von Mynter » Di 29.09.09 20:46

Bei der Commerzbank schon :wink:

Mynter

Benutzeravatar
JungerSammler
Beiträge: 30
Registriert: Do 28.05.09 17:38

Beitrag von JungerSammler » Di 29.09.09 20:58

Könntest du mir einen Link geben? Ich sehe nämlich immer nur im Shop Werbematerial usw.

Max²
Beiträge: 124
Registriert: Sa 27.12.08 15:13
Wohnort: Fulda

Beitrag von Max² » Di 29.09.09 21:00

Bei der commerzbank habe ich sogar welche in vitrinen ausgestellt gesehen, sind diese eigentlich nur soweit geprüft, ob sie aus gold bestehen, oder auch, ob es originale aus dem kaiserreich sind?
[url=http://www.numismatikforum.de/ftopic29284.html]Tauschliste[/url]

Benutzeravatar
Mynter
Beiträge: 2478
Registriert: Do 03.09.09 23:11
Wohnort: Huttaheiti, Finsterstes Barbaricum
Hat sich bedankt: 212 Mal
Danksagung erhalten: 236 Mal

Beitrag von Mynter » Di 29.09.09 21:10

JungerSammler hat geschrieben:Könntest du mir einen Link geben? Ich sehe nämlich immer nur im Shop Werbematerial usw.
Hier ist der Link:
https://www.commerzbank.de/de/hauptnavi ... en_de.html

Grüsse, Mynter

Benutzeravatar
JungerSammler
Beiträge: 30
Registriert: Do 28.05.09 17:38

Beitrag von JungerSammler » Di 29.09.09 21:13

Danke!

Benutzeravatar
Mynter
Beiträge: 2478
Registriert: Do 03.09.09 23:11
Wohnort: Huttaheiti, Finsterstes Barbaricum
Hat sich bedankt: 212 Mal
Danksagung erhalten: 236 Mal

Beitrag von Mynter » Di 29.09.09 21:16

Max² hat geschrieben:Bei der commerzbank habe ich sogar welche in vitrinen ausgestellt gesehen, sind diese eigentlich nur soweit geprüft, ob sie aus gold bestehen, oder auch, ob es originale aus dem kaiserreich sind?
Die Vitrinenstücke sind sicher bloss Galvanos.

Soweit ich weiss, sind die Anlagemünzen auf ihr Gewicht hin geprüft. Ich glaube nicht, dass Kassierer in einer Filiale so ohne weiteres eine sehr gute Fälschung , z. B. einen Schmidt - Hausmann von einem echten Stück unterscheiden können . Für die Bank ist ein Lehmann Zwo vermutlich sowoeso nichts anderes als 7,16 g Au.
Möglicherweise kann das in den Zentralen, in denen die kleinen Filialen das Gold bei Bestellung anfordern, anders sein.

Grüsse, Mynter

Benutzeravatar
Pflock
Beiträge: 1848
Registriert: Sa 05.11.05 20:47
Wohnort: Am Mittelpunkt Deutschlands (am echten natürlich ;o)
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 31 Mal

Beitrag von Pflock » Mi 30.09.09 18:21

Früher habe ich auch bei den Banken Kaiserreich-Goldmünzen gekauft.

Da die dort "nur" als Anlage verkauft werden, liegt es an dem Verkäufer, ob er sich die Mühe macht, Dir bestimmte Jahrgänge zu besorgen. Bei mir ging das damals aber problemlos. Natürlich immer im Rahmen was vorrätig war.

Das die Vitrinenstücke Galvanos sind glaube ich nicht. Bei der Commerzbank in Erfurt haben bzw. hatten sie auch Vitrinen (war lange nicht mehr dort). Dort waren alle ausgestellten Münzen und Barren echt.

Problemlos Münzen kaufen konnte man damals bei:
- Commerzbank (die hatten sogar einen kleinen Katalog)
- Deutsche Bank (die hatten auch einen kleinen Katalog)
- Raiffeisenbank
Versuchs mal bei denen.

Bei der Commerzbank wäre es damals so gewesen, daß sie mir meine Münzen nicht einfach so am Schalter abgekauft hätten. Diese wären erst zum Prüfen eingeschickt worden. Nach positivem Ergebenis hätte ich dann den Goldpreis vom Einlieferungsdatum bekommen.
Also die gucken schon genauer hin. Zumal es ja sogar gesetzlich verboten ist gefälschte Münzen zu verkaufen, auch historische.
Gruß Pflock

Ich sammel Münzen und Medaillen aus Mühlhausen in Thüringen, vom Mittelalter bis heute.
Freue mich immer über Angebote.
:Fade-color

Benutzeravatar
Mynter
Beiträge: 2478
Registriert: Do 03.09.09 23:11
Wohnort: Huttaheiti, Finsterstes Barbaricum
Hat sich bedankt: 212 Mal
Danksagung erhalten: 236 Mal

Beitrag von Mynter » Mi 30.09.09 20:03

Mmh, ich dachte immer, die österreichischen Schokoladentaler wären Kopien, habe auch schon bei ibäh Galvanos der Vierer- Dukaten gesehen, die ausdrücklich aus Vitrinenausstellungen am Bankschalter stammten.

Ob die in den Zentralen wirklich etwas anderes als die vitalen Maße prüfen ? Beim Standardzwanziger W II glaube ich das nicht so recht, bei den teuren Stücken werden sie wohl genauer hinschauen.

Grüsse, Mynter
Grüsse, Mynter

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • 1 Reichsmark 1937
    von Sebastian749 » So 11.08.19 12:45 » in Deutsches Reich
    5 Antworten
    857 Zugriffe
    Letzter Beitrag von ischbierra
    Mo 26.08.19 17:44
  • Reichsmark schätzen
    von Alex123456 » Fr 03.01.20 16:07 » in Banknoten / Papiergeld
    2 Antworten
    681 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Erdnussbier
    Sa 04.01.20 11:16
  • Wie viel ist meine Sammlung aus meiner Jugendzeit wert? Von Reichsmark bis Euro
    von tobi92-tobias » Sa 16.11.19 12:32 » in Euro-Münzen
    9 Antworten
    1315 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Numis-Student
    Mi 20.11.19 22:40

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste