5 Dollar Banknote 1861 Wertschätzung?

Banknoten / Papiergeld

Moderator: Locnar

Daydreamer1984
Beiträge: 4
Registriert: Sa 17.10.09 13:31

5 Dollar Banknote 1861 Wertschätzung?

Beitrag von Daydreamer1984 » Sa 17.10.09 13:58

Hallo,
ganz neu und gleich eine Frage...


Also ich habe von meiner Oma eine Dose mit diversem Münzgeld "Vermacht" bekommen, darunter auch ein 5 Dollar Schein vom 2.September 1861. Der erhaltungswert dürfte V =sehr gut sein.

Was mich jetzt natürlich interessiert ist wieviel dieser Schein wohl wert sein könnte?

Ich weiß nicht ob es wichtig ist aber meine Oma hatte ihn -zum Schutz- scheinbar irgendwann mal mit Klarer Folie beklebt.

Würde mich sehr freuen wenn mir jemand helfen könnte..

Danke im vorraus
Dateianhänge
s5dollar.jpg

Benutzeravatar
Medalstrike
Beiträge: 352
Registriert: Sa 30.12.06 14:18
Wohnort: Mönchengladbach

Beitrag von Medalstrike » Sa 17.10.09 14:42

Hallo,

in der Erhaltung II-III wird der Schein
mit 250-450$ gehandelt.
Leider wirst du große Abstriche in Kauf nehmen müssen,
alleine schon wegen der Klebefolie.

Gruß Medalstrike
Die dritte Seite einer Medaille ruht im Auge des Betrachters

Daydreamer1984
Beiträge: 4
Registriert: Sa 17.10.09 13:31

Beitrag von Daydreamer1984 » So 18.10.09 11:48

Hallo,
erstmal herzlichen Dank für deine Antwort!

Generell hat mich auch erstmal der ungefaire Wert interessiert.
Ich weiß ja gar nicht wo ich sowas "verkaufen" könnte, spontan würd ich glaube zum Antiquitätenhändler gehen aber das wäre vermutlich die Falsche Adresse...

Tja, das mit der Folie ist echt dumm aber gut, was solls. Sie hat es denke ich nur "gut" gemeint.

Danke nochmal.

Benutzeravatar
Medalstrike
Beiträge: 352
Registriert: Sa 30.12.06 14:18
Wohnort: Mönchengladbach

Beitrag von Medalstrike » So 18.10.09 13:16

Hallo,

also wenn es mein Schein wäre würde ich ihn, mit einer detaillierten
Beschreibung auf ebay.us einstellen.
Da wo er herkommt findet man dann auch eine größere Interessengemeinde,
und was unterm Strich dann herauskommt, sollte dann wohl auch den Wert
darstellen. Angebot und Nachfrage...
Momentan sieht es da so aus:
http://coins.shop.ebay.com/i.html?_nkw= ... sacat=3412

Gruß Medalstrike
Die dritte Seite einer Medaille ruht im Auge des Betrachters

Daydreamer1984
Beiträge: 4
Registriert: Sa 17.10.09 13:31

Beitrag von Daydreamer1984 » So 18.10.09 14:02

ebay.us klingt logisch. Hab ich gar nicht dran gedacht...

Danke für den Hinweis!

Werde mir das mal durch den Kopf gehen lassen.


Gruß Daydreamer

Schimmi
Beiträge: 146
Registriert: So 04.11.07 15:06

Beitrag von Schimmi » Mi 21.10.09 13:50

Hallo,
soweit ich das auf dem Bild erkennen kann ist die Rückseite dieses Scheins schwarz?
Wie groß ist dieser Schein, und wie lautet die Seriennummer 4763? ?

Ich vermute, dass dieser Schein kein Original ist :(

Benutzeravatar
KarlAntonMartini
Moderator
Beiträge: 7260
Registriert: Fr 26.04.02 15:13
Wohnort: Dresden
Hat sich bedankt: 94 Mal
Danksagung erhalten: 186 Mal

Beitrag von KarlAntonMartini » Mi 21.10.09 15:22

Das dürfte dann ein ähnliches Produkt sein:
Dateianhänge
100dollar.jpg
100dollarR.jpg
Tokens forever!

Benutzeravatar
petzlaff1
Beiträge: 115
Registriert: Mi 14.10.09 17:59
Wohnort: Hameln

Beitrag von petzlaff1 » Mi 21.10.09 16:01

KarlAntonMartini hat geschrieben:Das dürfte dann ein ähnliches Produkt sein:
Angebliche "Confederate Bucks" werden dir in USA, speziell in den Südstaaten aus den Touristenländen buchstäblich nachgeschmissen.

Sehr beliebt sind auch Fakes von Noten der ehemaligen selbständigen (kein Schreibfehler :-)) Republik TEXAS.
LG
Stefan

please visit my strictly uncommercial (not coin related) website: http://www.stjo66.de

Daydreamer1984
Beiträge: 4
Registriert: Sa 17.10.09 13:31

Beitrag von Daydreamer1984 » Do 22.10.09 14:35

Schimmi
4763 ja :? Aber ziemlich alt ist er trotzdem :wink:
Zumindest weiß ich das meine Oma ihn von ihrer Tante bekam als die noch jung war...

Schimmi
Beiträge: 146
Registriert: So 04.11.07 15:06

Beitrag von Schimmi » Do 22.10.09 15:15

Der Schein wird ca. 45-50 Jahre alt sein (100J. Bürgerkrieg). Viele dieser Nachdrucke wurde für die Verwendung als Kaugummipapier gedruckt.

Benutzeravatar
petzlaff1
Beiträge: 115
Registriert: Mi 14.10.09 17:59
Wohnort: Hameln

Beitrag von petzlaff1 » Do 22.10.09 15:43

@schimmi ...

... hat vollkommen Recht.

Der Oma kann man dabei keinen Vorwurf machen :)
LG
Stefan

please visit my strictly uncommercial (not coin related) website: http://www.stjo66.de

Benutzeravatar
Pflock
Beiträge: 1848
Registriert: Sa 05.11.05 20:47
Wohnort: Am Mittelpunkt Deutschlands (am echten natürlich ;o)
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 32 Mal

Beitrag von Pflock » Do 22.10.09 15:45

Schimmi hat geschrieben:... Viele dieser Nachdrucke wurde für die Verwendung als Kaugummipapier gedruckt.
Dann ist die Folie vielleicht original auf diesem Schein und nicht nachträglich aufgebracht.
Gruß Pflock

Ich sammel Münzen und Medaillen aus Mühlhausen in Thüringen, vom Mittelalter bis heute.
Freue mich immer über Angebote.
:Fade-color

Torfstecher
Beiträge: 336
Registriert: Sa 01.03.03 11:55
Danksagung erhalten: 1 Mal

Beitrag von Torfstecher » Do 22.10.09 16:27

Dann ist die Folie vielleicht original auf diesem Schein und nicht nachträglich aufgebracht.
Glaub ich nicht, dann sähe sie nicht auf diese Weise gebraucht aus.
So rein von der Optik her würde ich schon vermuten, daß der Schein lange ernsthaft in Gebrauch war.
Ob sie echt ist, dazu kann ich aber nichts sagen, verstehe leider rein gar nichts davon.

Ist es eigentlich normal, daß der Schein bei Ebay.com
http://cgi.ebay.com/Confederate-States- ... 5ad407ed14
rückseitig unbedruckt ist und dieser nicht?



Gruß
Torfstecher

PS: Ich lese als Seriennummer auch 4763, damit dürfte die Sache klar sein:
http://www.rebelstatescurrency.com/reproductions.html

Benutzeravatar
Huehnerbla
Beiträge: 1240
Registriert: Di 09.12.03 19:24
Wohnort: Bayern
Danksagung erhalten: 2 Mal

A&BC

Beitrag von Huehnerbla » Sa 31.10.09 08:24

Schimmi hat geschrieben:Der Schein wird ca. 45-50 Jahre alt sein (100J. Bürgerkrieg). Viele dieser Nachdrucke wurde für die Verwendung als Kaugummipapier gedruckt.
Hersteller ist die englische Firma A&BC Chewing Gum.
Herstellungsjahr war 1965.
Die Serie hieß "Civil war banknotes" und bestand aus 15 verschiedenen Scheinen.
Gruß
Jürgen

"Morgen ist auch noch ein Tag", sagte die Eintagsfliege...

Benutzeravatar
petzlaff1
Beiträge: 115
Registriert: Mi 14.10.09 17:59
Wohnort: Hameln

Re: A&BC

Beitrag von petzlaff1 » Fr 06.11.09 14:31

Huehnerbla hat geschrieben:
Schimmi hat geschrieben:Der Schein wird ca. 45-50 Jahre alt sein (100J. Bürgerkrieg). Viele dieser Nachdrucke wurde für die Verwendung als Kaugummipapier gedruckt.
Hersteller ist die englische Firma A&BC Chewing Gum.
Herstellungsjahr war 1965.
Die Serie hieß "Civil war banknotes" und bestand aus 15 verschiedenen Scheinen.
Ich halte diese Marketingidee für superstark - unabhängig davon, dass die Fakes posthum den Laien-Sammlermarkt beunglücken :lol:
LG
Stefan

please visit my strictly uncommercial (not coin related) website: http://www.stjo66.de

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Vereinstaler Friedrich Wilhelm IV 1861 Prägezahl?
    von Eric_der_Sammler » Do 01.04.21 13:23 » in Altdeutschland
    6 Antworten
    306 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Mynter
    Fr 02.04.21 11:38
  • Münzbestimmung Wertschätzung
    von Wichtelzwerg » Mo 21.09.20 01:20 » in Mittelalter
    3 Antworten
    357 Zugriffe
    Letzter Beitrag von QVINTVS
    Mo 21.09.20 20:46
  • 10 Mark Kaiser Wilhelm Gold Wertschätzung
    von Gawan » Mi 14.10.20 11:43 » in Deutsches Reich
    2 Antworten
    369 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Numis-Student
    Mi 14.10.20 20:30
  • 1 Dollar Note...
    von LokidesTreiben » Mi 20.10.21 00:55 » in Banknoten / Papiergeld
    1 Antworten
    59 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Notaphilist
    Mi 20.10.21 01:56
  • 1919 half-dollar: sheet music
    von villa66 » Do 27.02.20 22:19 » in Nord- und Südamerika
    2 Antworten
    525 Zugriffe
    Letzter Beitrag von villa66
    Sa 07.03.20 08:02

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste