Antiochus I. mit Elephant

Griechische Münzen des Altertums

Moderator: Numis-Student

Benutzeravatar
tilos
Beiträge: 2923
Registriert: Di 21.08.07 17:47
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 104 Mal

Antiochus I. mit Elephant

Beitrag von tilos » Do 29.10.09 17:41

Antiochus I.
280-261
AE 17mm / 4,2g

Av.: makedonischer Schild m. frontalem Gorgoneion
Rv.: Elephant n.r. laufend, darüber liegender Anker
i.A.: (B)AΣIΛEΩ. - ..... (?Monogramm)

Sicher nix Besonderes, aber ein weiterer detailreicher Elephant (Unterlippe, Stoßzahn, Rüssel) der mir jüngst zugeflogen ist. Wieso ist eigentlich ein makedonischer Schild a.d. Av. einer seleukidischen Prägung? Könnte jemand die Leg. ergänzen?

Danke+Grüße
Tilos

: Fotos leider etwas unscharf und flau, i.d.H. sieht das Stück besser aus
Dateianhänge
seleu rv.JPG
seleu av.JPG

Benutzeravatar
Stater
Beiträge: 740
Registriert: Mo 20.04.09 18:44
Danksagung erhalten: 5 Mal

Beitrag von Stater » Do 29.10.09 18:23

Weil das Bild von Deiner Münze noch nicht angekommen ist, erlaube ich mir hier ein Link einzustellen. Ich glaube, sie könnte so aussehen.

http://www.acsearch.info/search.html?se ... &page=1#18

oder so:

http://www.acsearch.info/search.html?se ... 1&page=2#0

Auf Deine Frage habe ich leide keine Antwort. Antiochos I, Sohn des Seloikos
der ja bekanntlich ein Makedoner war. Vielleicht ist das der Grund?

Gruß

Stater

Benutzeravatar
Stater
Beiträge: 740
Registriert: Mo 20.04.09 18:44
Danksagung erhalten: 5 Mal

Beitrag von Stater » Do 29.10.09 18:26

Upps, ich sehe jetzt das Bild. :D

Sorry.

Ein mächtiges Tier! Hübsch.


Gruß

Stater

Benutzeravatar
Stater
Beiträge: 740
Registriert: Mo 20.04.09 18:44
Danksagung erhalten: 5 Mal

Beitrag von Stater » Do 29.10.09 18:44

Die Elephanten waren damals DIE Superwaffe, die man nach den Feldzügen in Indien zu schätzen lernte.

Ich weiß nicht, ob alle der Diadochen die Elephanten in ihren Armeien hatten, aber der Seloikos und Ptolemaios auf jedem Fall. Der Ptolemaios hatte den afrikanischen Elephanten im Dienste. Er sollte sie sogar über den Seeweg importiert haben.

In Alexandria sollte es eine Art Zoo gegeben haben wo man wohl zur Propagandazwecken die Elephanten zur Schau gestellt hatte. 8O
Die Münzen waren dazu natürlich auch bestens geeignet.

Interessant.

Gruß

Stater

Benutzeravatar
tilos
Beiträge: 2923
Registriert: Di 21.08.07 17:47
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 104 Mal

Beitrag von tilos » Do 29.10.09 18:53

Ich danke Euch und ergänze gleich mal selbst:

Mesopotamia, Carrhae mint
Rv.: BAΣIΛEΩΣ ANTIOXOΥ in ex

Gruß
Tilos

Benutzeravatar
Dapsul
Beiträge: 752
Registriert: Do 28.04.05 17:50
Wohnort: Vicus Scuttarensis

Beitrag von Dapsul » Fr 30.10.09 12:29

Und ein makedonischer Schild ist darauf, weil die Dynastie makedonisch war; Seleukos stammte aus der untermakedonischen Krestonia, der Gegend um Europos am Oberlauf des Axios, und das Seleukidenreich wurde in der Antike gar manchmal als Imperium Macedonicum bezeichnet.

Gruß - Frank

Benutzeravatar
tilos
Beiträge: 2923
Registriert: Di 21.08.07 17:47
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 104 Mal

Beitrag von tilos » So 01.11.09 23:57

Danke für die Erklärung. Ich habe hier noch einen link, mit dem man recht gut "im Seleukidenreich herumkommt".

http://de.wikipedia.org/wiki/Liste_der_ ... nherrscher

Gruß
tilos

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Antiochus I
    von papilion » Fr 10.07.20 11:22 » in Griechen
    2 Antworten
    241 Zugriffe
    Letzter Beitrag von papilion
    So 12.07.20 03:41
  • Meine vorerst letzte Münze: Cleopatra Thea & Antiochus VIII
    von Mithat » Sa 13.02.21 16:32 » in Griechen
    3 Antworten
    229 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Amentia
    Sa 13.02.21 17:34

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste