Gordian III - Aesklepios

Alles was so unter den Römern geprägt wurde.

Moderator: Homer J. Simpson

Benutzeravatar
oliver67
Beiträge: 404
Registriert: Sa 24.05.08 14:29
Wohnort: Österreich

Gordian III - Aesklepios

Beitrag von oliver67 » Mo 09.11.09 19:27

Liege ich damit richtig?

Obv: AVT K M [ANT] ΓOPΔIANOC AVΓ
Laureate, draped and cuirassed bust right.
Rev: AΔPIANOΠOΛEITΩN
Aesklepios standing facing, head left, holding serpent entwined staff and his mantle.
(Moushmov 2691)

nach langem suchen endlich gefunden!

8,17g
27,96mm

für jede Korrektur und weitere Zitate wäre ich euch dankbar

lg
oliver
Dateianhänge
7b-klein.jpg
7a-klein.jpg
lg oliver

Benutzeravatar
areich
Beiträge: 8101
Registriert: Mo 25.06.07 12:22
Wohnort: Berlin
Danksagung erhalten: 1 Mal

Beitrag von areich » Mo 09.11.09 19:41

Hallo Oliver, das sieht soweit alles gut aus aber Moushmov als Zitat ist nutzlos.
Ich glaube, er nummeriert nur die Rückseiten oder irgendsowas.

Ich sehe gerade, Du weißt schon vom AMNG, den es online gibt, war die Münze da nicht drin?

curtislclay
Beiträge: 3405
Registriert: So 08.05.05 23:46
Wohnort: Chicago, IL, USA
Danksagung erhalten: 26 Mal

Beitrag von curtislclay » Mo 09.11.09 20:12

Jurukova, Hadrianopolis, 504, Taf. 48, stempelgleich, sechs Exemplare angeführt.

Bis Hadrianopolis ist AMNG leider nicht gelangt; der erste Weltkrieg kam dazwischen. Deshalb hat Jurukova quasi als Fortsetzung vom AMNG, aber als Stempelkatalog mit Abbildungen von jedem Stempel, ihr Korpus im J. 1987 veröffentlicht.

Benutzeravatar
Peter43
Beiträge: 12399
Registriert: Mi 11.08.04 02:01
Wohnort: Arae Flaviae, Agri Decumates
Hat sich bedankt: 7 Mal
Danksagung erhalten: 660 Mal

Beitrag von Peter43 » Mo 09.11.09 20:56

Hadrianopolis ist leider nicht in AMNG. In AMNG I/1 und I/2 wird nur Moesia superior und inferior abgehandelt.

Mit freundlichem Gruß
Omnes vulnerant, ultima necat.

Benutzeravatar
oliver67
Beiträge: 404
Registriert: Sa 24.05.08 14:29
Wohnort: Österreich

Beitrag von oliver67 » Mo 09.11.09 21:01

hmmm...
grad gesehen...
eine weitere Seite gefunden, mit folgenden Angaben:

2692 Aesklepios standing with serpent entwined staff. Plate VI 25.
Gordian III AE25 of Hadrianopolis, Thrace. AVT K M ANT GOPDIANOC AV, laureate, draped and cuirassed bust right / ADPIANOPOLEITWNi Asklepios standing, head left, wearing himation over lower limbs and left shoulder, holding serpent staff. SNG Cop 580.
lg oliver

Benutzeravatar
Peter43
Beiträge: 12399
Registriert: Mi 11.08.04 02:01
Wohnort: Arae Flaviae, Agri Decumates
Hat sich bedankt: 7 Mal
Danksagung erhalten: 660 Mal

Beitrag von Peter43 » Mo 09.11.09 21:52

Hallo Oliver!

Die exakte Bestimmung Deiner Münze hängt von der genauen Legende auf der Vs. ab.
(1) Es gibt sie mit AVG, wo alle 3 Buchstaben ligiert sind. Das ist Jurukova 504, wie Curtis sie Dir bereits oben bestimmt hat, = Varbanov (engl.) 3732.
(2) Daneben ist dieser Typ noch bekannt mit AVG, wo nur VG ligiert sind, = Varbanov (engl.) 3733.
(3) Und mit AVG völlig ohne Ligaturen, = Varbanov (engl.) 3734.
(4) Die Variante nur mit AV ohne G ist in Varbanov nicht gelistet. Aber das bedeutet natürlich nicht viel.

Vielleicht kannst Du mit der Münze in der Hand genaueres erkennen.

Mit freundlichem Gruß
Omnes vulnerant, ultima necat.

curtislclay
Beiträge: 3405
Registriert: So 08.05.05 23:46
Wohnort: Chicago, IL, USA
Danksagung erhalten: 26 Mal

Beitrag von curtislclay » Mo 09.11.09 22:00

Es handelt sich um Jurukovas Vs.Stempel V233, viermal auf Taf. 48 abgebildet, wo ganz sicher alle drei Buchstaben von AVG ligiert sind.

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Gordian II ???
    von HermannW » Do 01.10.20 20:57 » in Römer
    4 Antworten
    253 Zugriffe
    Letzter Beitrag von HermannW
    Fr 02.10.20 18:04

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste