24.11.1899: Schlacht von Umm Diwaykarat

Europa (ohne Euros) und Afrika - ab etwa 1500.
Torfstecher
Beiträge: 337
Registriert: Sa 01.03.03 11:55
Danksagung erhalten: 1 Mal

24.11.1899: Schlacht von Umm Diwaykarat

Beitrag von Torfstecher » Di 24.11.09 21:55

Hallo,

wie mir Wikipedia heute erzählte, wurden vor genau 110 Jahren in der Schlacht von Umm Diwaykarat die Anhänger des Mahdi Muhammad Ahmad endgültig von britischen und ägyptischen Truppen besiegt.

http://de.wikipedia.org/wiki/Schlacht_v ... Diwaykarat

Im Wesentlichen wurde ihr Staat zwar schon ein Jahr früher durch die Schlacht von Omdurman zerschlagen, trotzdem ein geeigneter Anlaß, einmal eine ihrer Münzen vorzustellen:

20 Ghirsh, AH 1312, geprägt in Omdurman unter Abdallahi ibn Muhammad, dem Nachfolger des schon 1885 (AH 1302) verstorbenen Mahdi.

Die Münze existiert in vielen Varianten, im Wesentlichen mit gekreuzten Speeren vorne, hinten, auf beiden Seiten oder ganz ohne. Meine scheint natürlich die häufigste Variante zu sein. ;)
Interessant ist die Gestaltung des Randes: Der Riffelrand scheint durch ein paar Dutzend Schläge mit einem geriffelten Hammer oder dergleichen hergestellt worden zu sein, die Münze ist dadurch praktisch zu einem einigermaßen regelmäßigen Vieleck geworden.
Dateianhänge
sudan.jpg
34mm, 18,12g

Benutzeravatar
tournois
Beiträge: 4446
Registriert: Fr 26.04.02 17:38
Wohnort: Rhein-Lahn-Kreis

Beitrag von tournois » Mi 25.11.09 11:30

Hallo Torfstecher,
vielen Dank für Deinen überaus interessanten Beitrag, aber wäre er nicht besser im "Afrika-Schaukasten" aufgehoben?! ;-)

http://www.numismatikforum.de/ftopic27156.html
[b]tournois[/b]
[img]http://www.my-smileys.de/smileys3/zensurmann.gif[/img]
"Wir leben in einem Zeitalter, in dem die überflüssigen Ideen überhand nehmen und die notwendigen Gedanken ausbleiben!"
Joseph Joubert 1754 - 1824

Benutzeravatar
Afrasi
Beiträge: 2048
Registriert: Fr 11.03.05 19:12
Wohnort: 27259 Varrel
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 10 Mal

Beitrag von Afrasi » Mi 25.11.09 22:08

Moin!

Dort schaut ja kaum wer rein ...

Wenn auch die häufigste, so doch eine überdurchschnittlich schön erhaltene Münze. Die älteren unterscheiden sich jedoch - von Metallen, Nominalen und Prägejahren einmal ganz abgesehen - auch durch einen Kreis mit Halbmonden oder sich gegenüberstehenden Halbmonden und durch den Text.

Hat jemand schon einmal das Vierpiasterstück gesehen??? Das kenne ich noch nicht einmal von einem Bild ...

Tschüß, Afrasi
Ich könnte mich über Vieles aufregen, aber zum Glück bin ich nicht verpflichtet dazu. :-)

Benutzeravatar
Gerhard Schön
Beiträge: 1660
Registriert: Mi 16.02.05 23:09
Wohnort: München
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 33 Mal

Beitrag von Gerhard Schön » Do 26.11.09 00:18

Afrasi hat geschrieben:Hat jemand schon einmal das Vierpiasterstück gesehen? Das kenne ich noch nicht einmal von einem Bild.
Das angebliche Stück zu 4 Piastres A.H. 1310 (Jahr 8 der Khalifa Zeitrechnung) ist einzig und allein im KM erwähnt und dort nicht abgebildet. Niemand hat eine solche Münze.
Gruß,
gs
Deutscher Münzkatalog, Euro Münzkatalog, Weltmünzkatalog.

Benutzeravatar
KarlAntonMartini
Moderator
Beiträge: 7364
Registriert: Fr 26.04.02 15:13
Wohnort: Dresden
Hat sich bedankt: 116 Mal
Danksagung erhalten: 248 Mal

Beitrag von KarlAntonMartini » Do 26.11.09 09:54

Gerhard Schön hat geschrieben:
Afrasi hat geschrieben:Hat jemand schon einmal das Vierpiasterstück gesehen? Das kenne ich noch nicht einmal von einem Bild.
Das angebliche Stück zu 4 Piastres A.H. 1310 (Jahr 8 der Khalifa Zeitrechnung) ist einzig und allein im KM erwähnt und dort nicht abgebildet. Niemand hat eine solche Münze.
Gruß,
gs
Nach US-Recht kann ein Sammler jetzt vermutlich den KM verklagen wegen psychischer Grausamkeit... :wink:
Tokens forever!

Benutzeravatar
Afrasi
Beiträge: 2048
Registriert: Fr 11.03.05 19:12
Wohnort: 27259 Varrel
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 10 Mal

Beitrag von Afrasi » Do 26.11.09 09:57

Vielen Dank für diese beiden Hinweise! Eine Lücke weniger in meiner Sammlung, die ich psychisch verarbeiten muss. ;-)
Ich vermute mal, dass es sich bei diesem Phantomstück dann in Wirklichkeit um das gleich große Stück zu 10 Piaster (KM #13; S #-) handelt. Dieses ist im KM ja abgebildet, fehlt aber in meinem Schön (15. Aufl.).
Die kleineren Nominale sind übrigens noch schwieriger in akzeptablen Erhaltungen zu finden als die 20er. Ich vermute, dass sie durchaus in nennenswerten Mengen geprägt wurden und in Umlauf waren, durch das sehr weiche Material (Billon) aber - im wahrsten Sinne des Wortes - "aufgerieben" wurden. So sind sie heute recht schwer zu bekommen ...

Tschüß, Afrasi
Ich könnte mich über Vieles aufregen, aber zum Glück bin ich nicht verpflichtet dazu. :-)

villa66
Beiträge: 1000
Registriert: Do 15.10.09 14:13
Danksagung erhalten: 5 Mal

Beitrag von villa66 » Mi 02.12.09 22:57

KarlAntonMartini hat geschrieben:
Gerhard Schön hat geschrieben:
Afrasi hat geschrieben:Hat jemand schon einmal das Vierpiasterstück gesehen? Das kenne ich noch nicht einmal von einem Bild.
Das angebliche Stück zu 4 Piastres A.H. 1310 (Jahr 8 der Khalifa Zeitrechnung) ist einzig und allein im KM erwähnt und dort nicht abgebildet. Niemand hat eine solche Münze.
Gruß,
gs
Nach US-Recht kann ein Sammler jetzt vermutlich den KM verklagen wegen psychischer Grausamkeit... :wink:
Die KM-Kataloge können zwischen Editionen radikal ändern. Die meisten Zeiten die Änderung ist für das bessere, aber manchmal nicht.

Im 2006 5th-Edition von der Standard Katalog der World Coins 1801-1900, es gibt eine 4-Piaster (KM10.1) und eine 4-Piaster (KM10.2), datiert beide offenbar AH1310, im Abschnitt Sudan. Beide sind dargestellt, offenbar mit Fotografien.

Die KM-Leute haben die Abbildungen von diesen entfernt Angebote in einige neuere Ausgabe, oder vielleicht Sie die 4-Piaster-Angebote, die verschoben ein "Pattern"-Abschnitt des Katalogs?

:roll: v.

--------------------------------------------------

The KM catalogs can change radically between editions. Most times the change is for the better, but sometimes not.

In the 2006 5th edition of the Standard Catalog of World Coins 1801-1900, there is a 4-piastre (KM10.1) and a 4-piastre (KM10.2), both apparently dated AH1310, in the Sudan section. Both are illustrated, apparently with photographic images.

Have the KM folks removed the illustrations from these listings in some newer edition, or perhaps they moved the 4-piastre listings to a “pattern” section of the catalog?

:roll: v.

Benutzeravatar
Gerhard Schön
Beiträge: 1660
Registriert: Mi 16.02.05 23:09
Wohnort: München
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 33 Mal

Beitrag von Gerhard Schön » Do 03.12.09 22:58

villa66 hat geschrieben:Beide sind dargestellt, offenbar mit Fotografien.
Tatsächlich, da sind Bilder. Ich nehme alles zurück!
Gruß,
gs
Dateianhänge
SD 1310 km10.2 W.jpg
SD 1310 km10.2 V.jpg
SD 1310 km10.1 W.jpg
SD 1310 km10.1 V.jpg
Deutscher Münzkatalog, Euro Münzkatalog, Weltmünzkatalog.

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Seriennotgeldschein / Bildergeld - 1921 - Friedrich der Große, Schlacht bei Rossbach
    von mimach » Fr 18.06.21 16:55 » in Banknoten / Papiergeld
    2 Antworten
    386 Zugriffe
    Letzter Beitrag von rista
    So 04.07.21 23:48
  • Heritage Auktion in Hongkong - China Kuang Hsu Dollar Year 25 (1899)
    von Comthur » Fr 12.11.21 17:43 » in Auktionen
    2 Antworten
    220 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Comthur
    Sa 13.11.21 09:23

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste