3 Denare zu bestimmen

Alles was so unter den Römern geprägt wurde.

Moderator: Homer J. Simpson

Voreifler
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

3 Denare zu bestimmen

Beitrag von Voreifler » So 02.01.11 21:57

Hallo, zu den folgenden drei Denaren hätte ich gerne mehr gewusst, was ich weiss, schreib ich dazu.

Caligula:
Offenbar ist er gefüttert.

Gewicht: 2,40g
Durchmesser: 17,1mm - 18,6mm
Das einzige Bild aus dem Internet, dass ich finden konnte war Dieses:

http://www.geld-kompakt.de/wp-content/u ... ligula.jpg

allerdings ist sie aus Gold und nicht Silber, aber meiner Meinung nach, ansonsten völlig identisch.
Dateianhänge
Caligula1.jpg
Caligula1.jpg (81.05 KiB) 1670 mal betrachtet
Caligula2.jpg
Caligula2.jpg (84.26 KiB) 1670 mal betrachtet

emieg1
Beiträge: 5614
Registriert: Do 18.12.08 19:47
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 4 Mal

Re: 3 Denare zu bestimmen

Beitrag von emieg1 » So 02.01.11 22:05

Hallo Voreifler,

bei acsearch findest du einmal das "Original" in massivem Silber, aber auch einen Subaeraten, wie du ihn in Händen hältst:

http://www.acsearch.info/record.html?id=282778
http://www.acsearch.info/record.html?id=254872

Voreifler
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: 3 Denare zu bestimmen

Beitrag von Voreifler » So 02.01.11 22:06

Marcus Aurelius:

Gewicht: 2,25g
Durchmesser: 18,9mm - 19,9mm

Alle Vergleichsstücke zu dieser Münze hatten eine andere Rückseite als diese.
Dateianhänge
Marcus1.jpg
Marcus1.jpg (71.28 KiB) 1661 mal betrachtet
Marcus2.jpg
Marcus2.jpg (80.65 KiB) 1661 mal betrachtet

Voreifler
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: 3 Denare zu bestimmen

Beitrag von Voreifler » So 02.01.11 22:14

Caesar:

Gewicht: 3,5g
Durchmesser: 16,6mm - 17,6mm

Auf der Internetseite eines schweizer Auktionshauses, wo ein solcher Deanar versteigert wurde, habe ich gelesen, dass dieser Denar nie in Umlauf gewesen sei. Aber wiso gibt es dann mehrere von diesen Denaren?
Dateianhänge
Caesar1.jpg
Caesar1.jpg (82.38 KiB) 1652 mal betrachtet
Caesar2.jpg
Caesar2.jpg (80.54 KiB) 1652 mal betrachtet

Voreifler
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: 3 Denare zu bestimmen

Beitrag von Voreifler » So 02.01.11 22:15

@Nummis: Du warst ja schneller als ich. Danke.

emieg1
Beiträge: 5614
Registriert: Do 18.12.08 19:47
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 4 Mal

Re: 3 Denare zu bestimmen

Beitrag von emieg1 » So 02.01.11 22:26

Teste doch mal die Suchfunktion bei ACsearch: http://www.acsearch.info/
Auch weiterhelfen kann wildwinds, wo du gezielt nach einer bestimmten Legende fahnden kannst: http://www.wildwinds.com/coins/findstr.html

Ansonsten vertstehe ich deine letzte Frage nicht. Das Schweizer Auktionshaus wird sich wohl auf die dort präsentierte Münze bezogen haben, die anscheinend unzirkuliert war. Aber dies ist nicht mit Unikat zu verwechseln1

Benutzeravatar
areich
Beiträge: 8101
Registriert: Mo 25.06.07 12:22
Wohnort: Berlin
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: 3 Denare zu bestimmen

Beitrag von areich » So 02.01.11 22:42

Genau. Die spezielle dort angepriesene Münze soll unzirkuliert sein, ein Erhaltungsgrad, der bei antiken Münzen unsinnig ist.

Voreifler
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: 3 Denare zu bestimmen

Beitrag von Voreifler » So 02.01.11 22:50

areich hat geschrieben:Genau. Die spezielle dort angepriesene Münze soll unzirkuliert sein, ein Erhaltungsgrad, der bei antiken Münzen unsinnig ist.
Verstehe. :wink:

Benutzeravatar
tilos
Beiträge: 3758
Registriert: Di 21.08.07 17:47
Hat sich bedankt: 362 Mal
Danksagung erhalten: 732 Mal

Re: 3 Denare zu bestimmen

Beitrag von tilos » Mo 03.01.11 00:03

Der sogen. Caesar sieht mir nicht gerade koscher aus. Könnte das evtl. ein Guss sein?
Gruß
Tilos

Benutzeravatar
tilos
Beiträge: 3758
Registriert: Di 21.08.07 17:47
Hat sich bedankt: 362 Mal
Danksagung erhalten: 732 Mal

Re: 3 Denare zu bestimmen

Beitrag von tilos » Mo 03.01.11 14:34

Hier noch die Begründung:
- ich sehe eine deutliche Gussnaht (Passverschiebung) einer zweiteiligen Form
- ich sehe massenhaft Luftbläschen an den Rändern und erhabenen Partien

Dieser Typ wird gerne (guss)gefälscht, was jetzt aber kein Argument darstellt.

Benutzeravatar
areich
Beiträge: 8101
Registriert: Mo 25.06.07 12:22
Wohnort: Berlin
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: 3 Denare zu bestimmen

Beitrag von areich » Mo 03.01.11 14:45

Mir sind die Bilder einfach viel zu winzig, die 'Gussnaht' sieht man oft auf Bildern von Denaren aber ich würde auch eher dazu tendieren, daß es hier tatsächlich eine gibt.

Benutzeravatar
Submuntorium
Beiträge: 1073
Registriert: Di 12.05.09 09:29
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: 3 Denare zu bestimmen

Beitrag von Submuntorium » Mo 03.01.11 15:46

Ich glaube nicht,dass es sich um eine Fälschung handelt.Die Münze ist zwar von kleinen Löchern übersäht,die aber meiner Meinung nach von Korrosion hervorgerufen wurden,nicht durch eine Gussherstellung.Bessere Bilder wären unerlässlich,gerade wegen des Verdachts auf eine Gussnaht,die mit diesen Fotografien nicht sicher belegt werden kann.
viele grüße,
Submuntorium

Benutzeravatar
tilos
Beiträge: 3758
Registriert: Di 21.08.07 17:47
Hat sich bedankt: 362 Mal
Danksagung erhalten: 732 Mal

Re: 3 Denare zu bestimmen

Beitrag von tilos » Mo 03.01.11 17:35

Das ist natürlich richtig, man bräuchte bessere Fotos.

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Denare?
    von openfire_ » » in Römer
    2 Antworten
    846 Zugriffe
    Letzter Beitrag von openfire_
  • 2 Denare des Vespasian
    von Chippi » » in Römer
    20 Antworten
    706 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Numis-Student
  • Verkauf Denare mit Spitzenprovenienz
    von newbie192 » » in Tauschbörse
    1 Antworten
    215 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Hessen62
  • Bestimmungshilfe Denare Ungarn
    von tilos » » in Mittelalter
    5 Antworten
    558 Zugriffe
    Letzter Beitrag von tilos
  • silberne Römer (Denare, Antoniniane, provinzielle Tetradrachmen) - ECHT oder FALSCH ???
    von kc » » in Römer
    35 Antworten
    568 Zugriffe
    Letzter Beitrag von friedberg

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: bajor69, stmst, Yandex [Bot] und 2 Gäste