Bizarres auf der Rückseite einer Münze

Münzen aus der BRD von 1948 - 2001

Moderator: Wurzel

Benutzeravatar
DerMünzenBär
Beiträge: 38
Registriert: Fr 29.01.21 14:15
Wohnort: Im wilden Süden
Hat sich bedankt: 15 Mal
Danksagung erhalten: 11 Mal

Bizarres auf der Rückseite einer Münze

Beitrag von DerMünzenBär » So 14.02.21 17:12

Hallo Leute,

irgendwelche Ideen, was das sein könnte? Fotografiere dieses Wochenende Münzen, und das hab ich vorher noch nie gesehen. Ist auf der Rückseite einer KuNi-Münze. Und an Kamera oder sonstwas kann's nicht liegen, wie gesagt, vorher nie gesehen, und es ist auf allen 10 Fotos, die ich von der Rückseite gemacht habe.
Weird dots.jpg
Grüßle,
DerMünzenBär

Benutzeravatar
Numis-Student
Moderator
Beiträge: 20751
Registriert: Mi 20.02.08 22:12
Wohnort: Wien
Hat sich bedankt: 9618 Mal
Danksagung erhalten: 4001 Mal

Re: Bizarres auf der Rückseite einer Münze

Beitrag von Numis-Student » So 14.02.21 18:36

Hallo Münzbär,

ist das ein Fünfer, der in Noppenfolie ist oder zumindest ursprünglich in Noppenfolie geliefert wurde ?

Das scheint mir eine kleine Beschädigung in der Folie gewesen zu sein (Kratzer/Schnitt durch die Noppen, ohne dass die Münze selbst beschädigt wurde). Durch die "offenen" Noppen kam dann Luft/Luftfeuchtigkeit/Staub an die kleinen Bereiche der Oberfläche, dadurch kam es dann zu der Verfärbung.

Schöne Grüße
MR
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Numis-Student für den Beitrag:
DerMünzenBär (So 14.02.21 20:40)
Immerhin ist es vorstellbar, dass wir vielleicht genug Verstand besitzen, um,
wenn nicht ganz vom Kriegführen abzulassen, uns wenigstens so vernünftig zu benehmen wie unsere Vorfahren im achtzehnten Jahrhundert. (A.H. 1949)

Benutzeravatar
Numis-Student
Moderator
Beiträge: 20751
Registriert: Mi 20.02.08 22:12
Wohnort: Wien
Hat sich bedankt: 9618 Mal
Danksagung erhalten: 4001 Mal

Re: Bizarres auf der Rückseite einer Münze

Beitrag von Numis-Student » So 14.02.21 18:36

Sorry, Münzenbär !

MR
Immerhin ist es vorstellbar, dass wir vielleicht genug Verstand besitzen, um,
wenn nicht ganz vom Kriegführen abzulassen, uns wenigstens so vernünftig zu benehmen wie unsere Vorfahren im achtzehnten Jahrhundert. (A.H. 1949)

Benutzeravatar
DerMünzenBär
Beiträge: 38
Registriert: Fr 29.01.21 14:15
Wohnort: Im wilden Süden
Hat sich bedankt: 15 Mal
Danksagung erhalten: 11 Mal

Re: Bizarres auf der Rückseite einer Münze

Beitrag von DerMünzenBär » So 14.02.21 20:42

Ahhhh, so könnte es sein. Ich dachte auch erst an die Noppen, aber ich hab mich gefragt, wieso ausgerechnet nur eine Zeile, und dachte, vielleicht ist es doch etwas anderes. Er ist nicht in Noppenfolie, aber er war, der 5er :-)

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Rückseite Avatar
    von Heiermann888 » » in Token, Marken & Notgeld
    0 Antworten
    296 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Heiermann888
  • Unbekannte Rückseite
    von Kiste » » in Römer
    2 Antworten
    352 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Kiste
  • Kurus mit gleicher Vor- und Rückseite?
    von CarstenHarz » » in Asien / Ozeanien
    5 Antworten
    471 Zugriffe
    Letzter Beitrag von CarstenHarz
  • Legende auf der Rückseite/Prägestätte
    von Vito_Numis » » in Römer
    4 Antworten
    205 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Peter43
  • Philippus & Gordianus ! Unbekannte Rückseite ! Wer hilft !
    von plutoanna66 » » in Römer
    1 Antworten
    160 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Lackland

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste