Werr kann mir was über diese münze sagen

Griechische Münzen des Altertums

Moderator: Numis-Student

europa
Beiträge: 64
Registriert: Sa 13.11.04 23:13
Wohnort: Nürnberg

Werr kann mir was über diese münze sagen

Beitrag von europa » Mo 22.11.04 03:19

Hallo,

währe dankbar und sehr Erfreud wenn mir jemand Infos über diese Münze geben könnte oder Bestimmen kann.
Nun habe versucht diese Münze zu Bestimmen bin gerade am Verzweifeln kann karnicht sagen was für kataloge, und was weiss ich noch durchgestöberg habe um diese Münze zu Bestimmen.
Habe mich auch mit anderen läuten darüber underhalten, oh man.

Ok, ich weiss, dass manche Münzen einfach nicht zu Bestimmen sind aber bei dieser Münze mit dem "Markanten Monokramm" oder was es dar stellen soll, und hinten? ein Löwe.
Oder habe ich falsch gesucht und es ist überhaupt nichts griechisches.

Bin sehr gespannt auf eure Eindrücke. (Vermutungen)...

Danke euch für das Bemühen.

Durchmesser an der längsten stelle 19mm
Von ca. 17mm ab bis 19mm.
Gewicht kann ich leider noch nicht sagen da ich keine Wage habe.

[ externes Bild ][ externes Bild ]
Dem Himmel sei DANK !!

europa
Beiträge: 64
Registriert: Sa 13.11.04 23:13
Wohnort: Nürnberg

Beitrag von europa » Di 23.11.04 03:44

Habe die Münzen mal so eingestellt.
Dateianhänge
Antik-unbestimmt-Löwe.jpg
Antik-unbestimm-Löwe-ruck.jpg
Dem Himmel sei DANK !!

europa
Beiträge: 64
Registriert: Sa 13.11.04 23:13
Wohnort: Nürnberg

Beitrag von europa » Do 25.11.04 09:28

Hallo,

na! hat keiner irgent welche auch nur andeutente Hinweise.

Grüsse
der sammler der nicht mehr weiter weiss. :cry:
Dem Himmel sei DANK !!

Benutzeravatar
Zwerg
Beiträge: 4360
Registriert: Fr 28.11.03 23:49
Wohnort: Wuppertal
Hat sich bedankt: 17 Mal
Danksagung erhalten: 118 Mal

Beitrag von Zwerg » Do 25.11.04 09:38

Ich würde im Bereich Kuschan / Baktrien / Indien suchen.


Also - Mitchiner besorgen und ganz viel blättern.

Oder möglicherweise hier:

http://www.grifterrec.com/coins/coins.html

Grüße
Zwerg
ΒIOΣ ΑΝЄΟΡΤAΣΤΟΣ ΜΑΚΡΗ ΟΔΟΣ ΑΠΑNΔΟKEYTOΣ
Ein Leben ohne Feste ist ein langer Weg ohne Gasthäuser (Demokrit)

europa
Beiträge: 64
Registriert: Sa 13.11.04 23:13
Wohnort: Nürnberg

Beitrag von europa » Do 25.11.04 17:47

Hallo,

danke werde dem mal Nachgehen.

Grüsse

PS: fals was wird gebe ich bescheid.
Dem Himmel sei DANK !!

Benutzeravatar
Nikolausi
Beiträge: 368
Registriert: Di 24.12.02 15:36
Wohnort: emden

Beitrag von Nikolausi » Sa 27.11.04 13:29

Hallo,
schon wieder sowas unbekanntes.....
habe ein bischen gesucht, aber nichts gefunden....
die Motive halte ich für eine rechts stehende archaische Statue mit Bogen und
eine Chimäre auf der Rückseite.
Die Inschrift auf der Rückseite würde weiterhelfen, wenn mann sie
besser lesen könnte...
C ist es auf keinen Fall, die anderen Buchstaben sind griechisch
und im Griechischen gibt es kein C nur sowas: Γ
????...ΑΣΣ....

grüße
Suche: Alte Auktionskataloge
Römische Republik, Pfaleristik

europa
Beiträge: 64
Registriert: Sa 13.11.04 23:13
Wohnort: Nürnberg

Beitrag von europa » Sa 27.11.04 23:19

Hallo,

zwerg;
habe alles! auf der Seite durchsucht.
Nichts.

Nikolausi, ich suche schon ca. über ein Jahr und werde auch nicht aufgeben.
Kannst was mit "sasia.." in griechisch anfangen, kann hier jeztz nicht die griechischen Buchstaben darstellen. (wie geht das)
Bis Du mit der chimäre sicher? hast die Palme?, sonne?, hinter dem vich gesehen, oberhalb oder ist es eins ihrer köpfe.

Übrigens bin grieche.

Danke euch für die Teilnahme hilft ungemein.

Grüsse
Dem Himmel sei DANK !!

Benutzeravatar
Zwerg
Beiträge: 4360
Registriert: Fr 28.11.03 23:49
Wohnort: Wuppertal
Hat sich bedankt: 17 Mal
Danksagung erhalten: 118 Mal

Beitrag von Zwerg » So 28.11.04 00:18

@europa

wie ich bemerkte

im Internet findet man vieles - aber nicht alles

Deine Münze gehört sicherlich in den von mir angegebenen Breich

Die unbekannte Schrift von Nikolausi ist sicherlich "BASILEOS" (o.Ä.)

und jetzt:

Besorg dir den Mitchiner

Grüße
Zwerg
ΒIOΣ ΑΝЄΟΡΤAΣΤΟΣ ΜΑΚΡΗ ΟΔΟΣ ΑΠΑNΔΟKEYTOΣ
Ein Leben ohne Feste ist ein langer Weg ohne Gasthäuser (Demokrit)

Benutzeravatar
Nikolausi
Beiträge: 368
Registriert: Di 24.12.02 15:36
Wohnort: emden

Beitrag von Nikolausi » So 28.11.04 00:32

Hallo,
die Griechischen Buchstaben schreibe ich auf dieser
Seite:
http://users.ox.ac.uk/~tayl0010/letters ... etpos2.htm
und kopiere sie dann hier rein.
ZB: ΣΑΣΙΑ
Da fallen mir auf Anhieb keine Städte oder Regenten ein...
nachdem ich allerdings einwenig mit Wildwinds
gespielt habe ein Gott : SANDAN
der Kult des Σανδωνs oder Σανδης ist eine kilikische
Naturgottheit (Vegetationsnumen) der von den Griechen dem
Herkules nahe gestellt wurde..... der name bezieht sich auf die Berge
des Salbakosgebirges,
man findet sie auf Münzen noch bei den Seleukiden z.B.
http://www.wildwinds.com/coins/greece// ... _479-r.jpg
(sieht doch Deinem Avers ziemlich ähnlich?)
das Tierchen wird hier als "horned and winged beast" beschrieben....
such doch mal in diese Richtung... (speziell Tarsos zwischen 1-2. Jahrhundert vor Chr.)
grüße
Suche: Alte Auktionskataloge
Römische Republik, Pfaleristik

europa
Beiträge: 64
Registriert: Sa 13.11.04 23:13
Wohnort: Nürnberg

Beitrag von europa » So 28.11.04 19:47

einen schönen Abend.

Zwerg ne, da steht was aderes.
Niko, ich habe schon rote augen vom suchen, aber! ich gebe nicht auf.

Grüsse
Dem Himmel sei DANK !!

Benutzeravatar
Nikolausi
Beiträge: 368
Registriert: Di 24.12.02 15:36
Wohnort: emden

Beitrag von Nikolausi » Mo 29.11.04 12:12

Hallo Zwerg & Europa,
war ja nur ein Vorschlag, der die Richtung vorgeben könnte,
einen Basileus kann ich auf der Münze keinesfalls erkennen.
Der Anfangsbuchstage ist zu unklar,
eine lateinische Inschrift scheidet aus, dazu ist das Σ zu klar.
Ich habe nicht nur Wildwinds benutzt, bei solchen Fällen schau ich immer in das Lexikon der Aufschriften der Griechischen Münzen von W. Leschhorn...
geht man von einem Σ als Anfangsbuchstabe der Inschrift aus,
bleiben mit dem zweiten Buchstaben A ca. 25 mögliche griechische Münzinschriften...
und da hab ich mir den ΣΑΣ.. ausgesucht, weils so schön passt...
eine Lesart die nach Kushan weist wäre ΣΑΛHNH.
und damit wären auch die Möglichkeiten erschöpft wenn man von
6 Buchstaben ausgeht...

Grüße
Suche: Alte Auktionskataloge
Römische Republik, Pfaleristik

Benutzeravatar
Herr Sharif
Beiträge: 195
Registriert: Fr 04.02.05 23:24
Wohnort: Frankfurt am Main

Beitrag von Herr Sharif » Sa 05.02.05 01:26

Entschuldigung, ich bin ganz neu hier und habe auch nicht soviel Ahnung von griechischen Münzen.
Aber vielleicht handelt es sich ja auch um eine stümperhafte zeitgenössische Fälschung eines römischen Denars (Elefant, "CAESAR"). Der Elefant ist seitenverkehrt dargestellt und die Schlange daher links statt normalerweise rechts. Die Rückseite ist vom Nachahmer willkürlich gewählt. Die Punktumrandung aber auch typisch.
Wahnsinns-Theorie?

Benutzeravatar
quintus
Beiträge: 213
Registriert: Mo 29.09.03 22:26

Beitrag von quintus » Mo 21.02.05 10:04

Hallo, bei der Münze handlet es sich um eine Prägung aus Milet.
Sie zeigt den stehenden Apollo von Didyma und einen sitzenden Löwen.
Die Münze stammt aus dem ersten Jahhundert v.u.Z.

Weitere Informationen: http://rjohara.net/coins/apollo-didyma/

Viele Grüße, quintus

P.S. Im Griechischen kommt der Buchstabe C recht häufig vor.
Es handelt sich dabei um eine vereinfachte Form des S.

gorostiza
Beiträge: 964
Registriert: Di 14.05.02 21:33
Wohnort: St.Gallen, Schweiz

Beitrag von gorostiza » Mo 21.02.05 11:21

SNG Copenhagen stellt 4 Münzen (Nrn. 1002-1005) dieses Typus dar. Bei zwei Münzen steht im Abschnitt unter dem Löwen ein Magistratsname AISXULIUOS, bei den anderen beiden steht MILHSION, natürlich griechisch. Wie schon Quintus schrieb, steht auf dem AV die Apollo Didymeus-Statue nach rechts und hält Hirsch und Bogen. Das Monogramm ist die Nr. 2 bei Cop., eine Kombination von M und I (also Miletos), bei den Münzen mit dem Namen der Stadt fehlt natürlich dieses Monogramm.

Benutzeravatar
Zwerg
Beiträge: 4360
Registriert: Fr 28.11.03 23:49
Wohnort: Wuppertal
Hat sich bedankt: 17 Mal
Danksagung erhalten: 118 Mal

Beitrag von Zwerg » Mo 21.02.05 14:31

Da lag ich ja mit meinem "Fernen Osten" völlig daneben.

Wieder etwas gelernt.

Grüße
Zwerg
ΒIOΣ ΑΝЄΟΡΤAΣΤΟΣ ΜΑΚΡΗ ΟΔΟΣ ΑΠΑNΔΟKEYTOΣ
Ein Leben ohne Feste ist ein langer Weg ohne Gasthäuser (Demokrit)

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Münze ???
    von Walterchen » Sa 02.11.19 17:11 » in Griechen
    5 Antworten
    560 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Peter43
    Sa 02.11.19 21:28
  • Münze??
    von Tom.1987 » Mi 19.08.20 07:57 » in Mittelalter
    3 Antworten
    175 Zugriffe
    Letzter Beitrag von QVINTVS
    Fr 21.08.20 22:57
  • Mittelalter? Münze?
    von Kabukabu » Fr 01.03.19 19:38 » in Mittelalter
    2 Antworten
    601 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Kabukabu
    So 03.03.19 19:07
  • Münze aus Mittelalter
    von MB1986 » So 22.03.20 13:16 » in Rechenpfennige und Jetons
    7 Antworten
    348 Zugriffe
    Letzter Beitrag von QVINTVS
    Mo 23.03.20 23:34
  • Unbekannte Münze
    von Nachtschwärze » Fr 13.03.20 12:59 » in Mittelalter
    2 Antworten
    161 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Nachtschwärze
    Fr 13.03.20 13:58

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste