Fälschungen mit Randschrift

Alles über Varianten, Fehlprägungen und Fälschungen
triker
Beiträge: 28
Registriert: Do 23.03.17 08:09

Fälschungen mit Randschrift

Beitrag von triker » So 20.09.20 11:35

Bei ebay nimmt das Angebot von sog. Nachbildungen überhand, ich meine nicht Neuprägungen von Banken und Sparkassen, sondern Fälschungen aus China und Osteuropa, die meist als nicht echt deklariert werden.
Auffällig Neuerdings auch verdächtige Stücke mit Randschrift, wie 5M Goethe 1932. Sind 3D Drucker schon soweit oder wie ist das erklärbar.
Danke für Antworten.

Benutzeravatar
Amentia
Beiträge: 497
Registriert: So 28.06.15 10:32
Hat sich bedankt: 58 Mal
Danksagung erhalten: 305 Mal

Re: Fälschungen mit Randschrift

Beitrag von Amentia » Mi 23.09.20 09:40

Ich dachte, dass 3D Drucker nur Gegenstände aus Kunststoff drucken können, da die Schnüre die dafür geschmolzen werden aus Kunststoff sind!!!
Dass es 3D Drucker gibt die mit Metall funktionieren, wäre mir neu, kann ich mir nicht vorstellen.

https://www.amazon.de/Drucker-Filament- ... B07FW4H9ML

Die Fälschungen sind wohl alles Transferstempelfälschungen dafür wird ein Abdruck einer echten Münzen genommen und dann daraus mittels Gussverfahren oder galvanischer Beschichtung ein Transferstempel hergestellt und dann werden damit dann mit einer hydraulischer Presse Fälschungen gepresst.

euronix
Beiträge: 59
Registriert: Do 05.12.19 15:58
Hat sich bedankt: 8 Mal
Danksagung erhalten: 4 Mal

Re: Fälschungen mit Randschrift

Beitrag von euronix » Mi 23.09.20 10:06

Amentia hat geschrieben:
Mi 23.09.20 09:40
Ich dachte, dass 3D Drucker nur Gegenstände aus Kunststoff drucken können, da die Schnüre die dafür geschmolzen werden aus Kunststoff sind!!!
Dass es 3D Drucker gibt die mit Metall funktionieren, wäre mir neu, kann ich mir nicht vorstellen.

https://www.amazon.de/Drucker-Filament- ... B07FW4H9ML

Die Fälschungen sind wohl alles Transferstempelfälschungen dafür wird ein Abdruck einer echten Münzen genommen und dann daraus mittels Gussverfahren oder galvanischer Beschichtung ein Transferstempel hergestellt und dann werden damit dann mit einer hydraulischer Presse Fälschungen gepresst.
Es gibt durchaus bereits 3D Druckverfahren mit Metallen. Diese werden jedoch eher nicht für sowas benutzt.

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Wer kann mir bei der Auflösung einer Randschrift helfen?
    von heiheg » So 25.10.20 17:48 » in Altdeutschland
    2 Antworten
    117 Zugriffe
    Letzter Beitrag von heiheg
    Mo 26.10.20 06:27
  • zeitgenössische fälschungen?
    von beachcomber » So 12.04.20 18:09 » in Römer
    12 Antworten
    468 Zugriffe
    Letzter Beitrag von beachcomber
    Di 14.04.20 11:00
  • neuer Anbieter von Fälschungen???
    von QVINTVS » Di 23.04.19 18:49 » in Mittelalter
    2 Antworten
    597 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Tube
    Mi 24.04.19 00:10
  • Fälschungen oder Zufall
    von kc » Mo 02.09.19 14:03 » in Römer
    6 Antworten
    839 Zugriffe
    Letzter Beitrag von antoninus1
    Do 19.09.19 22:58
  • Wieder Fälschungen - ich krieg nen Fööööhn
    von QVINTVS » Mi 24.04.19 19:16 » in Mittelalter
    1 Antworten
    530 Zugriffe
    Letzter Beitrag von QVINTVS
    Mi 24.04.19 19:17

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste