1 Pfennig 1902-J Prägestätte Hamburg

1871-1945/48
edward
Beiträge: 135
Registriert: So 15.07.07 17:19

1 Pfennig 1902-J Prägestätte Hamburg

Beitrag von edward » Sa 28.10.17 19:09

Hallo Münzfreunde,

gerne hätte ich eure Meinungen zu dieser Münze.
1902-J, Jäger 10 ist bekanntlich eine Seltenheit unter den Kleinmünzen des Kaiserreichs - Laut Jäger nur ca. 150 Stück wurden geprägt.
Fälschungen dieser Münze sind bekannt (wiederum, laut Jäger), deshalb interessieren mich sehr eure Meinungen.

Mir ist bewusst ein genaues Urteil anhand nur Bilder nur schwer ist - hoffentlich sind die Bilder aber gut genug um zumindest ein vorläufiges Urteil treffen zu können.
Das Stück wiegt 1,98 Gramm. Nominal Gewicht ist 2,0 Gramm.

Die Münze habe ich in 1982 gekauft.

Danke im Voraus für eure Kommentare.

Edward

1 Pfennig 1902 J - Reverse close-up 2 - 1-ccfopt.jpg
1 Pfennig 1902 J - Reverse close-up 2 - 1-ccfopt.jpg
1 Pfennig 1902 J - Reverse close-up 1 - 1-ccfopt.jpg
1 Pfennig 1902 J - Reverse - 1-ccfopt.jpg
1 Pfenning 1902 J Obverse 2 - 1-ccfopt.jpg
1 Pfennig 1902 J - Obverse - 1-ccfopt.jpg
Hallo Münzfreunde,

Benutzeravatar
Mynter
Beiträge: 1978
Registriert: Do 03.09.09 23:11
Wohnort: Huttaheiti, Finsterstes Barbaricum
Danksagung erhalten: 5 Mal

Re: 1 Pfennig 1902-J Prägestätte Hamburg

Beitrag von Mynter » Sa 28.10.17 21:50

Hallo,
die Bilder und die Gewichtsangabe finde ich unbedenklich. Die Schrötlinge für die Scheidemünzen wurden al Marco hergestellt, zudem hat die Münze die Erhaltung sehr schön, was zu Aussehen und Gewicht passt. Natürlich ist das alles unwichtig, denn auch eine Fälschung oder Verfälschung kann darauf abzielen, gelaufen zu wirken. Bei so einem Kaliber taugen Photobegutachtungen leider nur sehr wenig. Wohnst Du vielleicht in der Nähe eines namhaften Auktionshauses oder Gutachters oder in Reichweite eines Händlers, der sich mit Reichsmünzen auskennt ?
Ih drücke Dir die Daumen, dass sie echt ist.
Grüsse, Mynter

Benutzeravatar
sigistenz
Beiträge: 892
Registriert: Mi 09.05.07 21:29
Wohnort: Euregio (Lüttich/Maastricht/Aachen)

Re: 1 Pfennig 1902-J Prägestätte Hamburg

Beitrag von sigistenz » Sa 28.10.17 22:25

Hi, ich sammle die nicht - aber sieht das linke "J" am Adlerschwanz nicht komisch aus? Wurden die Buchstaben nicht eingepunzt in den Stempel? Sie müssten doch rechts und links gleich aussehen -oder? :?
Sigi
.
Sieh meine Russland-Kupfer-Sammlung
www.sigistenz.com

Benutzeravatar
Mynter
Beiträge: 1978
Registriert: Do 03.09.09 23:11
Wohnort: Huttaheiti, Finsterstes Barbaricum
Danksagung erhalten: 5 Mal

Re: 1 Pfennig 1902-J Prägestätte Hamburg

Beitrag von Mynter » Sa 28.10.17 22:33

sigistenz hat geschrieben:Hi, ich sammle die nicht - aber sieht das linke "J" am Adlerschwanz nicht komisch aus? Wurden die Buchstaben nicht eingepunzt in den Stempel? Sie müssten doch rechts und links gleich aussehen -oder? :?
Sigi
.
Ich glaube, im inken J ist ein Kratzer, deshalb sieht es oben gespalten aus.
Grüsse, Mynter

gbgsven
Beiträge: 20
Registriert: Mi 21.01.15 13:51

Re: 1 Pfennig 1902-J Prägestätte Hamburg

Beitrag von gbgsven » Sa 28.10.17 22:55

Ich finde die sieht ganz gut aus. Auf den Bildern ist auf den ersten Blick nichts wirklich Verdächtiges zu erkennen.Viel Glück! (bei 150 Exemplaren nötig....)

Benutzeravatar
sigistenz
Beiträge: 892
Registriert: Mi 09.05.07 21:29
Wohnort: Euregio (Lüttich/Maastricht/Aachen)

Re: 1 Pfennig 1902-J Prägestätte Hamburg

Beitrag von sigistenz » Sa 28.10.17 23:28

Mynter hat geschrieben:
sigistenz hat geschrieben:Hi, ich sammle die nicht - aber sieht das linke "J" am Adlerschwanz nicht komisch aus? Wurden die Buchstaben nicht eingepunzt in den Stempel? Sie müssten doch rechts und links gleich aussehen -oder? :?
Sigi
.
Ich glaube, im inken J ist ein Kratzer, deshalb sieht es oben gespalten aus.
Nee, nee, nee, guck mal die beiden oberen Bilder. Die Serife müsste doch waagrecht sein -oder?
Sigi
Sieh meine Russland-Kupfer-Sammlung
www.sigistenz.com

gbgsven
Beiträge: 20
Registriert: Mi 21.01.15 13:51

Re: 1 Pfennig 1902-J Prägestätte Hamburg

Beitrag von gbgsven » Sa 28.10.17 23:43

Hier sind sie auch nicht ganz waagrecht.

https://www.ma-shops.de/beutler/item.php5?id=2821

gbgsven
Beiträge: 20
Registriert: Mi 21.01.15 13:51

Re: 1 Pfennig 1902-J Prägestätte Hamburg

Beitrag von gbgsven » Sa 28.10.17 23:46

Aber die Distanz zur 2 ist vielleicht doch nicht originalgetreu. :?

Benutzeravatar
Mynter
Beiträge: 1978
Registriert: Do 03.09.09 23:11
Wohnort: Huttaheiti, Finsterstes Barbaricum
Danksagung erhalten: 5 Mal

Re: 1 Pfennig 1902-J Prägestätte Hamburg

Beitrag von Mynter » So 29.10.17 09:19

gbgsven hat geschrieben:Aber die Distanz zur 2 ist vielleicht doch nicht originalgetreu. :?
Was meinst Du damit?
Grüsse, Mynter

gbgsven
Beiträge: 20
Registriert: Mi 21.01.15 13:51

Re: 1 Pfennig 1902-J Prägestätte Hamburg

Beitrag von gbgsven » So 29.10.17 11:52

2.png
2.png (14.57 KiB) 2619 mal betrachtet
Den Abstand

edward
Beiträge: 135
Registriert: So 15.07.07 17:19

Re: 1 Pfennig 1902-J Prägestätte Hamburg

Beitrag von edward » So 29.10.17 12:29

Herzlichen Dank für die Kommentare. Das hilft sehr.

Das ist eine gute Idee, Mynter. Danke. In meiner unmittelbaren Gegend gibt es leider keine Händler, aber vielleicht bringe ich die Münze nächste Woche zur Numismata in Frankfurt. Wen könnt Ihr da empfehlen? ich denke alle grosse Händler und Auktionshäuser werden Dort sein.

Ich kann mich erinnern es gab mal ein Buch übers Thema Fälschungen mit Schwerpunkt Kaiserreich. Leider habe ich dieses Buch aber nie gesehen.

Das einzige was für mich über die Münze etwas ungewöhnlich erscheint, ist dass das 'J' auf der rechten Seite (von Vorn gesehen) etwas 'schief' nach links hängt. Habe leider keine detaillierte Vergleichsbilder im Netz gefunden um zu vergleichen.

Viele Grüße,

Edward

Benutzeravatar
Mynter
Beiträge: 1978
Registriert: Do 03.09.09 23:11
Wohnort: Huttaheiti, Finsterstes Barbaricum
Danksagung erhalten: 5 Mal

Re: 1 Pfennig 1902-J Prägestätte Hamburg

Beitrag von Mynter » So 29.10.17 16:38

Du meinst das Faelschungsbuch von Weege. Ich kann heute Abend mal nachsehen, ob dieses Zweipfennigstueck dort audgefuehrt ist.
Die Muenzeichen und die Jahreszahl wurde erst in der Praegeanstalt eingepunzt, da kann es schon leichte Variationen geben.
Grüsse, Mynter

edward
Beiträge: 135
Registriert: So 15.07.07 17:19

Re: 1 Pfennig 1902-J Prägestätte Hamburg

Beitrag von edward » So 29.10.17 18:43

Hallo Mynter, das ist das Buch dass ich in Erinnerung hatte. Vielleicht wird diese Münze J.10 aufgeführt? sowie die Merkmale bekannter Fälschungen.
Vielen Dank!

Benutzeravatar
Mynter
Beiträge: 1978
Registriert: Do 03.09.09 23:11
Wohnort: Huttaheiti, Finsterstes Barbaricum
Danksagung erhalten: 5 Mal

Re: 1 Pfennig 1902-J Prägestätte Hamburg

Beitrag von Mynter » So 29.10.17 20:18

edward hat geschrieben:Hallo Mynter, das ist das Buch dass ich in Erinnerung hatte. Vielleicht wird diese Münze J.10 aufgeführt? sowie die Merkmale bekannter Fälschungen.
Vielen Dank!
Hallo,
der Weege verzeichnet keine Fälschungsbeispiele für diesen Jahrgang, allerdings wird ein Pfennig aus München, der als Referenz für einen echtenPfennig mit grossem Adler angegeben wird abgebildet, dessen linkes Münzzeichen schief eingepunzt ist.

( Nur so am Rande. Hammerich schreibt, dass diese Pfennige erst 1903 geprägt wurden. Für das Kaiser- Wilhelm- Denkmal benötigte man Münzsätze aus dem Jahr 1902. Da in diesem Jahr jedoch keine Pfennigmünzen geprägt worden waren, holte man dies nach, wobei die Auflage von 150 Exemplaren nur auf Annahmen beruht, gesichert ist diese Zahl nicht. )
Grüsse, Mynter

edward
Beiträge: 135
Registriert: So 15.07.07 17:19

Re: 1 Pfennig 1902-J Prägestätte Hamburg

Beitrag von edward » Mo 06.11.17 17:14

Hallo Mynter,
ich wollte mich noch bei Dir nachträglich für die hilfreiche Informationen bedanken.

Ich habe die Münze bei der letzten Numismata-Frankfurt Herrn Dylla vorgelegt - er hat die Münze freundlicherweise begutachtet und
bestätigt, die sei ohne Zweifel echt. Eine erfreuliche Nachricht!

Viele Grüße,

Edward

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • 1 Pfennig 1902 G
    von w.tkanu » Di 18.12.18 13:47 » in Deutsches Reich
    6 Antworten
    591 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Mynter
    Do 20.12.18 10:16
  • 10 Pfennig BDL - welche Prägestätte?
    von Reußen-Jung' » Mo 19.03.18 09:23 » in Bundesrepublik Deutschland
    3 Antworten
    754 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Numis-Student
    Sa 24.03.18 10:21
  • 1902: Two dollars a day?
    von villa66 » Do 15.02.18 09:55 » in Nord- und Südamerika
    1 Antworten
    546 Zugriffe
    Letzter Beitrag von villa66
    Do 15.02.18 09:56
  • prägestätte rom?
    von beachcomber » So 10.03.19 16:37 » in Römer
    4 Antworten
    424 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Homer J. Simpson
    Mo 11.03.19 21:03
  • HOHLPFENNIG HAMBURG & LÜBECK ?
    von trump » Fr 14.06.19 12:13 » in Deutsches Mittelalter
    2 Antworten
    345 Zugriffe
    Letzter Beitrag von trump
    Mo 05.08.19 19:38

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste