Bestimmungshilfe erbeten

Asiaten und was sonst noch der Antike zuzuordnen ist

Moderator: Numis-Student

HermannW
Beiträge: 93
Registriert: Di 19.09.17 18:34
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Bestimmungshilfe erbeten

Beitrag von HermannW » Mi 06.04.22 16:36

Hallo,

habe dies Münze in einem Lot von spätrömischen Münzen gefunden.
Könnte eine Azes I. Drachme sein, bin mir aber nicht sicher, da ich die Umschrift nicht wirklich entziffern kann.
The Coins of the Greek and Scythic Kings of Bactria and India, Percy GardnerJan. 1886 Seite 73 ff ???
Wäre schön wenn ihr mir helfen könntet.
Gruß aus Dithmarschen



Gewicht 1,98 gr, Durchmesser 15,01 mm, Dicke 2,03 mm
SAM_6737a.JPG
Dateianhänge
SAM_6738a.JPG
SAM_6727a.JPG
SAM_6734a.JPG

Benutzeravatar
shanxi
Beiträge: 4279
Registriert: Fr 04.03.11 13:16
Hat sich bedankt: 990 Mal
Danksagung erhalten: 1742 Mal

Re: Bestimmungshilfe erbeten

Beitrag von shanxi » Mi 06.04.22 18:09

Viel lesen kann ich auf deinen Bilder auch nicht.

Hier aber zwei Drachmen mit dem gleichen Monogramm im Feld, wobei Savoca Azes II schreibt und Roma nur Azes:

https://www.acsearch.info/search.html?id=7589577
https://www.acsearch.info/search.html?id=7679927

HermannW
Beiträge: 93
Registriert: Di 19.09.17 18:34
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Bestimmungshilfe erbeten

Beitrag von HermannW » Mi 06.04.22 18:28

ja, habe ich auch gesehen, aber die sind beide aus Silber, meine ist aber aus Kupfer/Bronze

Altamura2
Beiträge: 4249
Registriert: So 10.06.12 20:08
Danksagung erhalten: 509 Mal

Re: Bestimmungshilfe erbeten

Beitrag von Altamura2 » Mi 06.04.22 20:49

shanxi hat geschrieben:
Mi 06.04.22 18:09
... wobei Savoca Azes II schreibt und Roma nur Azes ...
Man geht inzwischen davon aus, dass es nur einen Azes gab (und nicht Azes I und Azes II), wird z.B. in Robert Senior, "The Final Nail in the Coffin of Azes II.", Journal of the Oriental Numismatic Society 197 (2008), S. 25–27, anhand einer Überprägung von Azes I auf Azes II dargelegt (die so ja dann nicht passiert sein kann :D ).
HermannW hat geschrieben:
Mi 06.04.22 18:28
... aber die sind beide aus Silber, meine ist aber aus Kupfer/Bronze ...
Diese Münzen sind teilweise aus immer schlechter werdendem Silber geprägt worden, teilweise gibt es auch lokale Imitationen davon. Da müsste man jetzt genauer nachforschen :? .

Gruß

Altamura

Altamura2
Beiträge: 4249
Registriert: So 10.06.12 20:08
Danksagung erhalten: 509 Mal

Re: Bestimmungshilfe erbeten

Beitrag von Altamura2 » Mi 06.04.22 21:01

Altamura2 hat geschrieben:
Mi 06.04.22 20:49
... sind teilweise aus immer schlechter werdendem Silber geprägt worden ...
Hier hab' ich Beispiele einer solchen Münze gefunden (aber von einem anderen Typ):
https://www.zeno.ru/showphoto.php?photo=159317
https://www.zeno.ru/showphoto.php?photo=130808

Eine weitere Möglichkeit wäre der Kern einer gefütterten Münze: https://www.zeno.ru/showphoto.php?photo=273827
Das ist jetzt ein anderer Typ, aber so würde das dann in etwa aussehen.

Gruß

Altamura

HermannW
Beiträge: 93
Registriert: Di 19.09.17 18:34
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Bestimmungshilfe erbeten

Beitrag von HermannW » Fr 08.04.22 20:51

Vielen Dank und Gruß aus Dithmarschen
Hermann

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Bestimmungshilfe erbeten
    von HermannW » » in Römer
    13 Antworten
    717 Zugriffe
    Letzter Beitrag von HermannW
  • Bestimmungshilfe erbeten
    von Bukowski1987 » » in Medaillen und Plaketten
    2 Antworten
    663 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Bukowski1987
  • Bestimmungshilfe erbeten
    von HermannW » » in Byzanz
    2 Antworten
    51 Zugriffe
    Letzter Beitrag von HermannW
  • Bestimmungshilfe erbeten
    von HermannW » » in Römer
    5 Antworten
    394 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Peter43
  • Bestimmungshilfe erbeten
    von Blauer Klaus » » in Asien / Ozeanien
    2 Antworten
    402 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Blauer Klaus

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste