Laie will wissen was für eine Münze er da gefunden hat

Münzen des alten Byzanz

Moderator: Wurzel

mmzee
Beiträge: 3
Registriert: So 18.12.11 22:00

Laie will wissen was für eine Münze er da gefunden hat

Beitrag von mmzee » So 18.12.11 22:33

Hallo Leute,

ich bin absoluter Laie und würde gern mal wissen was ich da für eine Münze gefunden habe.
Nach kurzer google recherche bin ich selbst auf byzantinisch gekommen :-) (Meiner Meinung nach ähnelten einige dort gesehene dieser hier :-))
Hoffe man kann auf dem Bild einigermaßen was erkennen, damit ich das mal etwas einordnen kann.
Bin für jede Info dankbar.
Dateianhänge
2.png
2.png (56.48 KiB) 2933 mal betrachtet
1.png
1.png (54.56 KiB) 2933 mal betrachtet

Benutzeravatar
Posa
Beiträge: 964
Registriert: Sa 05.04.08 16:47
Wohnort: Stuttgart

Re: Laie will wissen was für eine Münze er da gefunden hat

Beitrag von Posa » So 18.12.11 22:46

Tut mir leid, mmzee, wo auch immer Du das Ding gefunden hast, Du hast ne Fälschung gefunden:
RV immitiert eine Münze Michaels VII. : http://wildwinds.com/coins/byz/michael_VII/sb1878.jpg
AV immitert irgend was, vielleicht das : http://wildwinds.com/coins/byz/constantine_X/sb1854.jpg oder das: http://wildwinds.com/coins/byz/john_I/sb1793.jpg

Jedenfalls sieht deine Christusseite ziemlich grotesk aus und beide Seiten passen nicht zueinander. So zumindest auf den ersten Blick und bei den Bildern, die nicht viel hergeben, ich befürchte aber, dass es bei besseren Bildern nicht besser wird.

Gruß Posa

mmzee
Beiträge: 3
Registriert: So 18.12.11 22:00

Re: Laie will wissen was für eine Münze er da gefunden hat

Beitrag von mmzee » Mo 19.12.11 11:13

Erstmal vielen Dank für die schnelle Antwort. Habe sie damals als Kind beim Spielen auf dem Acker gefunden. Jetzt nach Umzug ist sie mir zufällig wieder in die Hände gefallen und es hatte mich einfach mal interessiert, was das ist. Wie kann ich das mit der Fälschung genau verstehen? Haben die Leute früher schon die Sachen gefälscht oder ist das eine neuzeitliche Nachahmung einer alten Münze? Gruß mmzee

Benutzeravatar
Posa
Beiträge: 964
Registriert: Sa 05.04.08 16:47
Wohnort: Stuttgart

Re: Laie will wissen was für eine Münze er da gefunden hat

Beitrag von Posa » Mo 19.12.11 13:12

Hallo mmzee
Naja, sagen wirs mal so. Meistens wird so was in der Gegenwart produziert um gutgläubige Käufer zu bescheißen. Ein Byzantiner konnte eigentlich nur eine Edelmatallmünze fälschen, indem er zu wenig Edelmetall verwendete. Bei diesen Bronzemünzen war das hinfällig, da es fast keinen einheitlichen Gewichtstandard mehr gab. Wie gesagt, vom Bild her (mach doch vielleicht mal bessere) würde ich auf neuzeitliche Fälschung tippen.
Und - nimms mir nicht übel - "ich hab da zufällig eine Münze gefunden" macht mir die Münze auch nicht glaubhafter. Wo war denn der Acker? Wenn der in Griechenland/Balkan/Türkei war, bon... Das klingt ansonsten wie tausend "Dachbodenfundgeschichten" von ebay und auch hier aus dem Forum. (Persönlich ist mir doch wurscht, wo diese oder eine andere Münze herkommt.)

Gruß Posa

Benutzeravatar
Posa
Beiträge: 964
Registriert: Sa 05.04.08 16:47
Wohnort: Stuttgart

Re: Laie will wissen was für eine Münze er da gefunden hat

Beitrag von Posa » Mo 19.12.11 15:35

Jetzt blick ichs erst, das soll ein histamenon darstellen: http://www.wildwinds.com/coins/byz/mich ... 1868_2.jpg, es müsste also, wenn es echt wäre, einen nichtunerheblichen Goldanteil haben. Können wir glaube ich ausschließen.

Posa

mmzee
Beiträge: 3
Registriert: So 18.12.11 22:00

Re: Laie will wissen was für eine Münze er da gefunden hat

Beitrag von mmzee » Mi 21.12.11 15:31

Aha ok, danke. Also nach Gold sieht sie wahrlich nicht aus. Grünliche Korrosion deutet ja auf Kupfer hin, oder? :-) Ich sollte, nehme ich mal an, auch nicht irgendwie dran rumputzen um vielleicht mehr zu erkennen?! Wie Wikipedia mir sagt, gibt es ja neben den goldenen Histamenon auch Tetarteron aus anderen Metallen, z.B. auch Kupfer?!

siehe
http://www.acsearch.info/images/40_m/398813.jpg
http://upload.wikimedia.org/wikipedia/c ... sb1975.jpg ,
http://www.acsearch.info/images/40_m/395605.jpg

Zum Fundort kann ich echt nur sagen das es aufn Acker war. Leider nicht Griechenland, Balkan oder Türkei, sondern im guten Schwabenländle :-)
Ist schon ewig her, war noch ein Kind. Mehr kann ich dazu nicht sagen.

Kann es trotzdem so ein Tetarteron sein? Oder ist es überhaupt nichts interessantes? Münze ist übrigens ca. 2 cm im Durchmesser.

Gruß mmzee

Benutzeravatar
Posa
Beiträge: 964
Registriert: Sa 05.04.08 16:47
Wohnort: Stuttgart

Re: Laie will wissen was für eine Münze er da gefunden hat

Beitrag von Posa » Do 22.12.11 01:52

Also ohne bessere Bilder komme ich nicht weiter. Aber Fundort schwabenländischer Acker, 2cm Durchmesser, dieses Münzbild, Kupfer,... das klingt alles nicht gut, weil es einfach nicht zusammenpasst. 2cm spricht natürlich für Tetarteron, aber der Schrötling ist viel zu rund, die waren, Du kannst es an deinen eigenen Bildern sehen, meistens viel eckiger (das hat was mit der Schrötlingsherstellung zu tun. Der Schrötling deiner Münze müsste irgendwann mal "gerundet" worden sein, das war für die Tetartera aber viel zu kostspielig und aufwändig; ich vermute ja, dass deiner irgendwie gegossen wurde, das übliche Verfahren bei Fälschungen). Und wie gesagt: Vor- und Rückseite passen auch für kein mir bekanntes Tetarteron zusammen.
ansonsten sieht deine Münze schwer nach Kupfer oder Kupfer+ (irgendwas...Blei, Zinn, Zink...) aus.

Gruß Posa

Truben
Beiträge: 820
Registriert: Mo 24.05.04 09:31

Re: Laie will wissen was für eine Münze er da gefunden hat

Beitrag von Truben » So 08.01.12 01:04

Hallo Posa,
ich finde ja, die AV und RV passen von der Kontur her nicht zusammen. Das sind nach meiner Auffassung zwei Fotos je einer Seite unterschiedlicher Münzen. Warum auch immer. Hier die Konturen zur Verdeutlichung.
LG
Truben
Dateianhänge
beide.jpg

Benutzeravatar
Posa
Beiträge: 964
Registriert: Sa 05.04.08 16:47
Wohnort: Stuttgart

Re: Laie will wissen was für eine Münze er da gefunden hat

Beitrag von Posa » So 08.01.12 07:39

Ist das lustig..... :roll:

Posa

Chippi
Beiträge: 3906
Registriert: Do 23.06.05 19:58
Wohnort: Bitterfeld-Wolfen, OT Holzweißig
Hat sich bedankt: 3 Mal

Re: Laie will wissen was für eine Münze er da gefunden hat

Beitrag von Chippi » So 08.01.12 22:09

Der Aufnahmewinkel ist bei beiden Bildern anders, die müsste man vorher korrigieren.

Gruß Chippi
[quote="Wurzel"]@ Chippi: Wirklich gute Arbeit! Hiermit wirst du zum Byzantiner ehrenhalber ernannt! ;-)[/quote]
[quote="Münz-Goofy"] Hallo Chippi, wenn du... kannst, wirst Du zusätzlich zum "Ottomanen ehrenhalber" ernannt.[/quote]

Benutzeravatar
Posa
Beiträge: 964
Registriert: Sa 05.04.08 16:47
Wohnort: Stuttgart

Re: Laie will wissen was für eine Münze er da gefunden hat

Beitrag von Posa » Mo 09.01.12 12:42

Das macht die Münze und unseren schwäbischen Ackersmann nicht weniger suspekt. Denn so oder so passen die beiden Seiten nicht zusammen.

Gruß Posa

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Elizabeth II münze gefunden
    3 Antworten
    1073 Zugriffe
    Letzter Beitrag von ischbierra
    Di 22.05.18 14:15
  • Alte Münze gefunden
    von HansWurst » So 24.02.19 07:48 » in Sonstige
    6 Antworten
    463 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Torfstecher
    So 24.02.19 16:48
  • Münze gefunden in Oberbayern
    von Subterran » Di 03.04.18 18:14 » in Altdeutschland
    2 Antworten
    589 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Subterran
    Di 03.04.18 21:38
  • Münze gefunden: Dekadrachme?
    von blume2007 » Mi 02.05.18 18:08 » in Griechen
    3 Antworten
    592 Zugriffe
    Letzter Beitrag von blume2007
    Mi 02.05.18 19:37
  • Münze im Schlackemantel am mallorcinischen Strand gefunden
    17 Antworten
    570 Zugriffe
    Letzter Beitrag von tilos
    Do 19.09.19 21:06

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast