Schützt Ahnungslosigkeit vor Verkauf?

Griechische Münzen des Altertums

Moderator: Numis-Student

Altamura2
Beiträge: 3008
Registriert: So 10.06.12 20:08
Danksagung erhalten: 25 Mal

Schützt Ahnungslosigkeit vor Verkauf?

Beitrag von Altamura2 » So 02.12.12 16:10

Hallo zusammen,

ich hab' schon ein paarmal beobachtet, dass auf eBay Angebote vor Ablauf vom Verkäufer beendet wurden und mich immer gefragt, ob das eigentlich rechtens ist.
Wir hatten das Thema neulich mal irgendwo hier in der Variante, dass Münzen auf mehreren Plattformen parallel angeboten werden.

Heute gab es nun (wieder mal) ein Beispiel, bei dem der Anbieter vermutlich erst kurz vor Ablauf gemerkt hat, was er da eigentlich anbietet (vielleicht hat ihm jemand separat ein "großzügiges" Angebot gemacht?), und daraufhin einen Rückzieher macht:
http://www.ebay.de/itm/400350869481?nma ... _cvip=true

Es handelt sich um gleich zwei Exemplare von Münzen des Nektanebo II: http://www.acsearch.info/search.html?se ... c=&a=&l=#0
(oder vielleicht auch nicht, die Zuweisung ist inzwischen wohl umstritten). So wie die Beschreibung aussieht, hatte der Anbieter keine Ahnung, was er da hat.

Das Angebot hätte heute gegen 19:30 enden sollen, heute morgen lagen die zwei noch bei 5,50 € oder so, heute Mittag dann bei ca 31,00 €, und jetzt heißt es plötzlich "Dieses Angebot wurde vom Verkäufer beendet, da der Artikel verkauft wurde."
Darf der Verkäufer das überhaupt? 8O

Große Hoffnungen hatte ich mir übrigens keine gemacht, da dieser Münztyp hinreichend bekannt ist, so dass der Preis da wohl schon noch ordentlich in die Höhe gegangen wäre :? .
Irgendwie genasführt komme ich mir aber schon vor :| .

Gruß

Altamura

Benutzeravatar
Zwerg
Beiträge: 4035
Registriert: Fr 28.11.03 23:49
Wohnort: Wuppertal
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 15 Mal

Re: Schützt Ahnungslosigkeit vor Verkauf?

Beitrag von Zwerg » So 02.12.12 16:31

Wenn Du zu dem Zeitpunkt, als die Auktion beendet wurde, der Höchstbieter warst, kannst Du auf Lieferung bestehen zu dem zu diesem Zeitpunkt gültigen Betrag.

Es gibt da m.W. ein Urteil, daß ein KFZ zu einigen wenigen Euro herausgegeben werden mußte.

http://www.heise.de/autos/artikel/Urtei ... 75073.html

Ein Beispiel, es gibt - glaube ich - noch krassere Fälle.

Mit dem Einstellen eines Artikels geht man bei ebay nicht unerhebliche Risiken ein - auch als Privatverkäufer.

Grüße
Zwerg
ΒIOΣ ΑΝЄΟΡΤAΣΤΟΣ ΜΑΚΡΗ ΟΔΟΣ ΑΠΑNΔΟKEYTOΣ
Ein Leben ohne Feste ist ein langer Weg ohne Gasthäuser (Demokrit)

Benutzeravatar
areich
Beiträge: 8101
Registriert: Mo 25.06.07 12:22
Wohnort: Berlin

Re: Schützt Ahnungslosigkeit vor Verkauf?

Beitrag von areich » So 02.12.12 18:02

Ich liebe diese Sammler, die über lange Zeit Sammlungen von ausschließlich unbestimmten Münzen auflösen. ;)

Altamura2
Beiträge: 3008
Registriert: So 10.06.12 20:08
Danksagung erhalten: 25 Mal

Re: Schützt Ahnungslosigkeit vor Verkauf?

Beitrag von Altamura2 » So 02.12.12 20:00

areich hat geschrieben:Ich liebe diese Sammler, die über lange Zeit Sammlungen von ausschließlich unbestimmten Münzen auflösen. ;)
Ich ebenfalls, da kann man manchmal interessante Teile ergattern :D .
Und das mit der Sammlungsauflösung wird ja wohl vor allem aus finanzamtstechnischen Gründen genannt, vermute ich mal.

Gruß

Altamura

Benutzeravatar
divus
Beiträge: 387
Registriert: Di 22.08.06 20:56
Wohnort: Vindobona

Re: Schützt Ahnungslosigkeit vor Verkauf?

Beitrag von divus » So 02.12.12 21:30

Schönen Abend!

Der "Höchstbieter" dieser Auktion war/bin ich, und der Verkäufer hat die Auktion laut Mitteilung abgebrochen, weil er angeblich die Münzen nicht mehr finden kann...
Haha. Ein Schelm, wer böses dabei denkt.
Ebay will jetzt von mir wissen, ob ich in die "Cancellation" einwillige oder nicht.

Grüße!

Benutzeravatar
Zwerg
Beiträge: 4035
Registriert: Fr 28.11.03 23:49
Wohnort: Wuppertal
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 15 Mal

Re: Schützt Ahnungslosigkeit vor Verkauf?

Beitrag von Zwerg » So 02.12.12 21:42

Ich würde das jetzt einfach einmal durchziehen.

Er muß liefern!

Grüße nach Wien
Zwerg
ΒIOΣ ΑΝЄΟΡΤAΣΤΟΣ ΜΑΚΡΗ ΟΔΟΣ ΑΠΑNΔΟKEYTOΣ
Ein Leben ohne Feste ist ein langer Weg ohne Gasthäuser (Demokrit)

Benutzeravatar
areich
Beiträge: 8101
Registriert: Mo 25.06.07 12:22
Wohnort: Berlin

Re: Schützt Ahnungslosigkeit vor Verkauf?

Beitrag von areich » So 02.12.12 23:16

Kannst ja suchen helfen.

Benutzeravatar
Zwerg
Beiträge: 4035
Registriert: Fr 28.11.03 23:49
Wohnort: Wuppertal
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 15 Mal

Re: Schützt Ahnungslosigkeit vor Verkauf?

Beitrag von Zwerg » So 02.12.12 23:59

ΒIOΣ ΑΝЄΟΡΤAΣΤΟΣ ΜΑΚΡΗ ΟΔΟΣ ΑΠΑNΔΟKEYTOΣ
Ein Leben ohne Feste ist ein langer Weg ohne Gasthäuser (Demokrit)

Benutzeravatar
Antonian
Beiträge: 887
Registriert: So 20.04.08 07:35
Wohnort: am Ende des Limes

Re: Schützt Ahnungslosigkeit vor Verkauf?

Beitrag von Antonian » Mo 03.12.12 22:06

An Deiner Stelle Divus würde ich da nicht einwilligen, vielleicht hast Du noch eine Chance. Auch ich hatte darauf 2 Gebote abgegeben, hatte allerdings keine Ahnung was es ist-hatte mich dann gewundert daß es die 30 € überschritten hatte. Da waren wir ja nahezu unter uns.
Gruß
Antonian
CARPE DIEM ---- nutze den Tag (Horaz 65-8 vChr) Pecunia non olet -- Geld stinkt nicht (Spruch bei der Einführung der Latrinensteuer unter Vespasian)

Benutzeravatar
areich
Beiträge: 8101
Registriert: Mo 25.06.07 12:22
Wohnort: Berlin

Re: Schützt Ahnungslosigkeit vor Verkauf?

Beitrag von areich » Mo 03.12.12 22:53

Da wäre schon noch hochgegangen. Sowas merken schon genug Leute, so daß es nicht spottbillig bleibt.

j-u.thormann
Beiträge: 175
Registriert: Mi 08.11.06 18:40

Re: Schützt Ahnungslosigkeit vor Verkauf?

Beitrag von j-u.thormann » Di 04.12.12 17:59

Altamura2 hat geschrieben: Es handelt sich um gleich zwei Exemplare von Münzen des Nektanebo II: http://www.acsearch.info/search.html?se ... c=&a=&l=#0
(oder vielleicht auch nicht, die Zuweisung ist inzwischen wohl umstritten).
Dazu eine kleine Anmerkung: Butcher weist diese Stücke zwar einer syrischen Münzstätte zu, aber ausschliesslich aufgrund der Funde solcher Münzen in Syrien.
Manfred "Rudi" Gutgesell hat letztes Jahr einen Vortrag über die vorptolemäische Münzprägung in Ägypten gehalten und das besagte Stück eindeutig Nektanebos II. und der Münzstätte Memphis zugewiesen.
Ich habe Rudi Gutgesell damals auf die Zuweisung nach Syrien angesprochen - die Darstellungen auf der Münze (Widder = Memphis) sprechen eindeutig für eine ägyptische Prägung, und die Funde in Syrien sind historisch durchaus erklärbar, wenn man sich z. B. ägyptische Truppenbewegungen unter Nektanebos II. ansieht. Butchers Zuweisung des Stückes an eine syrische Münzstätte ist m. E. nicht haltbar.

Gruß,

j-u.thormann
Petition für den Erhalt des privaten Sammelns: https://www.openpetition.de/petition/on ... n-sammelns

Altamura2
Beiträge: 3008
Registriert: So 10.06.12 20:08
Danksagung erhalten: 25 Mal

Re: Schützt Ahnungslosigkeit vor Verkauf?

Beitrag von Altamura2 » Di 04.12.12 21:28

Besten Dank für die Ergänzung.

Mir stellt sich da generell die Frage, wie denn die Zuweisung zu Nektanebo II ursprünglich zustande kam. Weißt Du da was?

Wenn ich das recht verstanden habe, dann ist Butchers Argument, dass es springende Widder eben auch auf Münzen aus Antiochia gibt (ich kenn das Argument allerding nur aus zweiter Hand :? : http://www.cngcoins.com/Coin.aspx?CoinID=206394 ). So eindeutig kann man dann aus dem Widder allein doch nicht auf Memphis schließen, oder? 8O

Gruß

Altamura

Iulia
Beiträge: 652
Registriert: Di 03.02.09 15:53
Wohnort: Pompeji
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Schützt Ahnungslosigkeit vor Verkauf?

Beitrag von Iulia » Mi 05.12.12 11:11

Diesen kleinen Gegenstempel mit behelmtem Kopf, den man zahlreich auf den Bronzen findet, würde ich nicht vor das 2. Jh. v. Chr. datieren. Die entsprechenden Bronzen zeigen jedoch m. E. keinen Abrieb, der auf einen zweihundertjährigen Umlauf schließen lässt:
http://www.acsearch.info/search.html?se ... c=&a=&l=#4
Gibt es eigentlich gesicherte Funde dieser Bronzen in Ägypten?
Grüße von
Iulia

j-u.thormann
Beiträge: 175
Registriert: Mi 08.11.06 18:40

Re: Schützt Ahnungslosigkeit vor Verkauf?

Beitrag von j-u.thormann » Mi 05.12.12 12:39

Die ursprüngliche Zuweisung an Nektanebo II. erfolgte m. E. dirch W. Weiser, Katalog ptolemäischer Bronzemünzen der Sammlung des Instituts für Altertumskunde der Universität zu Köln, Opladen 1995, S. 16 (leider ohne Begründung).
Butcher (S. 405)begründet seine Zuweisung übriens auch nicht.

Zu den Gegenstempeln: Da gibt es auch einen Gegenstempel mit einem Satrapenkopf (Giessener Münzhandlung 200, Nr. 2053) der gut in die Zeit Nektanebos paßt.
Petition für den Erhalt des privaten Sammelns: https://www.openpetition.de/petition/on ... n-sammelns

Iulia
Beiträge: 652
Registriert: Di 03.02.09 15:53
Wohnort: Pompeji
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Schützt Ahnungslosigkeit vor Verkauf?

Beitrag von Iulia » Mi 05.12.12 12:48

j-u.thormann hat geschrieben: Da gibt es auch einen Gegenstempel mit einem Satrapenkopf (Giessener Münzhandlung 200, Nr. 2053) der gut in die Zeit Nektanebos paßt.
Sehr interessant! Gibt es eine Möglichkeit, die Abbildung davon zu zeigen?
Grüße von
Iulia

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Verkauf - Römische Provinzen
    von Martinus82 » Fr 12.10.18 05:17 » in Römer
    1 Antworten
    501 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Martinus82
    Fr 12.10.18 18:05
  • Verkauf Reichspfennige/-mark?
    von GrieSoos » Do 04.04.19 08:34 » in Deutsches Reich
    2 Antworten
    609 Zugriffe
    Letzter Beitrag von GrieSoos
    Do 04.04.19 22:12
  • Anfängerfragen - Kauf/Verkauf
    von Mathias.Laufer » Mi 21.08.19 09:34 » in Gästeforum
    3 Antworten
    537 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Mathias.Laufer
    Fr 23.08.19 09:03
  • Ein paar Reichsmark, lohnt der Verkauf?
    von Danielll1986 » Sa 21.07.18 11:48 » in Deutsches Reich
    1 Antworten
    670 Zugriffe
    Letzter Beitrag von desammler
    Sa 21.07.18 15:25
  • Geerbte Euros, lohnt der Verkauf ?
    von Danielll1986 » Sa 21.07.18 11:44 » in Euro-Münzen
    1 Antworten
    948 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Numis-Student
    Sa 21.07.18 12:10

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast