Gleiche Münze aber einmal 16.95 g 27mm und einmal 14.40g 27.5mm und einmal Fourrée und einmal offizielle Prägung

Griechische Münzen des Altertums

Moderator: Numis-Student

Benutzeravatar
Amentia
Beiträge: 262
Registriert: So 28.06.15 10:32
Hat sich bedankt: 11 Mal
Danksagung erhalten: 55 Mal

Gleiche Münze aber einmal 16.95 g 27mm und einmal 14.40g 27.5mm und einmal Fourrée und einmal offizielle Prägung

Beitrag von Amentia » Fr 18.10.19 11:49

Es ist wirklich die gleiche Münze, die 2 Mal verkauft wurde durch CNG aber mit extrem unterschiedlichen Berschreibungen was die Eigenschaften der Münze wie Gewicht, Größe, Fourrée oder offiziell etc betrifft:
einmal 27mm 16.95 g und einmal 27.5mm, 14.40 g,
Fourrée und einmal offizielle Prägung
und einmal mit bearbeitetem und abgerundeten Rand, da angeblich mal gefasst.

https://www.cngcoins.com/Coin.aspx?CoinID=391804

KINGS of MACEDON. Demetrios I Poliorketes. 306-283 BC. Fourrée Tetradrachm (27.5mm, 14.40 g, 6h). Copying Amphipolis mint issue of circa 289-288 BC. Diademed and horned head right / Poseidon Pelagaios standing left, foot on rock, holding trident; monograms to inner left and right. For prototype, cf. Newell 116; cf. HGC 3, 1014b. Toned, plating broken in spot along edge. Near VF.
From the J.B. Collection, purchased in Toronto, Summer 1998.

Die gleiche Münze

https://www.cngcoins.com/Coin.aspx?CoinID=35043

KINGS of MACEDON. Demetrios Poliorketes. 306-285 BC. AR Tetradrachm (27mm, 16.95 gm). Amphipolis mint. Struck circa 290-289 BC. Diademed and horned head of Demetrios right / Nude Poseidon standing left with right foot on rock, holding trident in left hand; monograms left and right. Newell 116. Toned, near VF, ex-jewelry, edge smoothed and rounded to fit in a bezel.
From the Charles E. Weber Collection.

Lässt sich leider nicht mit Sicherheit sagen, ob es ein Guss ist oder nicht aber der manipulierte Rand und die Oberfälchenprobleme, seifige verwaschene Details, Runde Löcher und Perelen in den Haaren machen sie verdächtig. Wenn der Rand tatsächlich abgerundet wurde um in eine Fassung zu passen, dann wurde da ja am Rand Material (Silber) entfernt und, dort müsste dann ja zwingend der Kupferkern am Rand freilliegen da die Silberschicht ja recht dünn war, wo das Material (Silber) entfernt wurde, das hätten die dann aber auch schon beim ersten Mal bemerken müssen, da haben sie nämlich das mit den Fassung erwähnt und sich somit den Rand genau angeschaut. Außerdem kann ich da kein Kupfer am Rand (kann man ein bisschen sehen auf Bildern) und unter den Kratzern sehen.
Perlen wie in den Haaren können auch durch Brandschäden entstehen (Gase die entweichen wollen), ist hier aber imho nicht der Fall.

Altamura2
Beiträge: 2993
Registriert: So 10.06.12 20:08
Danksagung erhalten: 24 Mal

Re: Gleiche Münze aber einmal 16.95 g 27mm und einmal 14.40g 27.5mm und einmal Fourrée und einmal offizielle Prägung

Beitrag von Altamura2 » Fr 18.10.19 15:47

Sieht schon sehr merkwürdig aus :( . Ansonsten arbeiten die bei CNG eher zuverlässig.
Verkauft haben sie bislang aber nur die ältere Variante, die jüngere ist ja erst in knapp zwei Wochen fällig.

Eine einfache Erklärung wäre, dass sie das falsche Foto erwischt haben, scheint aber auch nicht der Fall zu sein (erkennt man am Auge).

Schreib doch mal hin und frag nach.

Gruß

Altamura

Altamura2
Beiträge: 2993
Registriert: So 10.06.12 20:08
Danksagung erhalten: 24 Mal

Re: Gleiche Münze aber einmal 16.95 g 27mm und einmal 14.40g 27.5mm und einmal Fourrée und einmal offizielle Prägung

Beitrag von Altamura2 » Sa 19.10.19 17:23

Ich hab' jetzt mal hingeschrieben, bin gespannt, was als Antwort kommt.

Gruß

Altamura

Altamura2
Beiträge: 2993
Registriert: So 10.06.12 20:08
Danksagung erhalten: 24 Mal

Re: Gleiche Münze aber einmal 16.95 g 27mm und einmal 14.40g 27.5mm und einmal Fourrée und einmal offizielle Prägung

Beitrag von Altamura2 » Mo 21.10.19 19:26

Und schon ist sie weg :D : https://www.cngcoins.com/Coin.aspx?CoinID=391804

Irgend eine inhaltliche Aussage dazu hab' ich aber nicht bekommen :? .

Gruß

Altamura

Benutzeravatar
Pscipio
Beiträge: 8217
Registriert: Fr 15.10.04 13:47
Wohnort: Bern, CH
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 5 Mal

Re: Gleiche Münze aber einmal 16.95 g 27mm und einmal 14.40g 27.5mm und einmal Fourrée und einmal offizielle Prägung

Beitrag von Pscipio » Mo 21.10.19 22:38

Ich hatte am Freitag einen Bekannten von mir bei CNG informiert, dass die Münze zweifellos falsch ist.

Lars
Nata vimpi curmi da.

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Es war einmal ein Hase... - Jetzt mit Bildern
    von antisto » So 21.10.18 18:25 » in Griechen
    6 Antworten
    576 Zugriffe
    Letzter Beitrag von antisto
    Sa 27.10.18 13:07
  • Wieder einmal mit meinem Latein am Ende
    von Yukonfan » Do 14.03.19 18:40 » in Altdeutschland
    3 Antworten
    415 Zugriffe
    Letzter Beitrag von klaupo
    Fr 15.03.19 17:30
  • Keltische Prägung?
    von JochenJ » Mi 04.07.18 20:46 » in Kelten
    7 Antworten
    1243 Zugriffe
    Letzter Beitrag von docisam
    Mo 09.07.18 23:58
  • Einseitige Prägung
    von lasta » Fr 14.09.18 21:36 » in Österreich / Schweiz
    2 Antworten
    616 Zugriffe
    Letzter Beitrag von lasta
    So 16.09.18 09:35
  • unbekannte Prägung / Fälschung
    von gab153 » Fr 29.03.19 14:16 » in Griechen
    5 Antworten
    553 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Zwerg
    Mo 01.04.19 08:54

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste