Was ist denn da mit der Münze bei der Prägung passiert?

Nationale Gedenk- und Sondermünzen

Moderator: Sebastian D.

wimala
Beiträge: 5
Registriert: Do 25.04.24 17:36
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 0

Was ist denn da mit der Münze bei der Prägung passiert?

Beitrag von wimala » Do 25.04.24 17:50

Hallo,
bin vollkommener Anfänger in der Numismatik; daher schon vorweg sorry für meine evtl. dummen Fragen.
Habe direkt bei der Münze Deutschland die 20 EURO Münze 2019 "100 Jahre Frauenwahlrecht" in Spiegelglanz bestellt und gestern auch geliefert bekommen.
Dabei ist am rechten Rand bei der Prägung anscheinend irgendetwas schief gelaufen (s. beil Foto).
Fragen:
1. was ist das?
2. sollte ich die Münze wieder wegen Mangel zurückgeben und fehlerfreien Ersatz verlangen oder ist das gar ein wertsteigernder Fehler?
Vielen Dank für eure Hilfe.
MfG
wimala
Münze 2.jpg

Benutzeravatar
Numis-Student
Moderator
Beiträge: 21338
Registriert: Mi 20.02.08 22:12
Wohnort: Wien
Hat sich bedankt: 10064 Mal
Danksagung erhalten: 4450 Mal

Re: Was ist denn da mit der Münze bei der Prägung passiert?

Beitrag von Numis-Student » Do 25.04.24 21:02

Hallo und herzlich willkommen bei uns im Münzenforum !

Bei der Prägung ist nichts passiert. Da dürfte einfach das Silber etwas angelaufen sein, also der Beginn von Patina. Vermutlich war die Kapsel (oder andere Verpackung ?) am Rand etwas offen, es kam von der Seite etwas Luft an die Münze...

Eigentlich sollte eine PP eher makellos sein, also ich tendiere zum Umtausch.

Schöne Grüße
MR
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Numis-Student für den Beitrag:
wimala (Fr 26.04.24 07:04)
Immerhin ist es vorstellbar, dass wir vielleicht genug Verstand besitzen, um,
wenn nicht ganz vom Kriegführen abzulassen, uns wenigstens so vernünftig zu benehmen wie unsere Vorfahren im achtzehnten Jahrhundert. (A.H. 1949)

wimala
Beiträge: 5
Registriert: Do 25.04.24 17:36
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 0

Re: Was ist denn da mit der Münze bei der Prägung passiert?

Beitrag von wimala » Fr 26.04.24 07:03

Hallo,
danke für das nette "Willkommen" und die schnelle fundierte Beantwortung meiner Fragen. Für mich als Newcomer wirklich sehr interessant!
Die Münze wurde in der Kapsel von Münze D so geliefert, hatte sie vorher gar nicht geöffnet.
Vielleicht werde ich die Münze aber trotzdem behalten und mir zusätzlich noch eine weitere bestellen .... ;-))
Übrigens hier noch zwei Fotos vom Rand der Münze:
Rand 1.jpg
Rand 2.jpg
Also Danke nochmals!
MfG
wimala

wimala
Beiträge: 5
Registriert: Do 25.04.24 17:36
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 0

Re: Was ist denn da mit der Münze bei der Prägung passiert?

Beitrag von wimala » Sa 04.05.24 09:26

Sorry vielmals, wenn ich jetzt nochmals nachhake.

Aber ich habe jetzt bei einer erneuten Bestellung von Silbermünzen (20 EURO + 25 EURO) bei insgesamt 10 bestellten Münzen sage und schreibe wieder 8 Münzen dabei, die einen ähnlichen "Schönheitsfehler" aufweisen -trotz Spiegelglanz! :mad:

Daher würde mich wirklich mal eure Erfahrung/Meinung zu folgenden Fragen interessieren:
1. kommt dieser "Schönheitsfehler" bei Silbermünzen öfter vor oder hatte ich einfach nur unsägliches Pech bei der Zuteilung?
2. bedeutet dieser "Schönheitsfehler" eine echte Wertminderung der Münze?

Danke für eure Hilfe :D
Herzliche Grüße
wimala

Benutzeravatar
Arthur Schopenhauer
Beiträge: 508
Registriert: Do 15.04.21 20:36
Hat sich bedankt: 2872 Mal
Danksagung erhalten: 1080 Mal

Re: Was ist denn da mit der Münze bei der Prägung passiert?

Beitrag von Arthur Schopenhauer » Sa 04.05.24 21:01

wimala hat geschrieben:
Sa 04.05.24 09:26
2. bedeutet dieser "Schönheitsfehler" eine echte Wertminderung der Münze?
Ich denke, ja!

Ich habe zwar grundsätzlich keine bis wenig Ahnung von Euromünzen, denke aber, dass von diesen Stücken eine so große Menge geprägt wird/wurde, dass ich mir als potenzieller Käufer auf dem Zweitmarkt dann natürlich die Sahnestücke heraussuchen kann.

Da die meisten Sammler solch moderner Münzen vermutlich eher auf Hochglanz ohne Tönung stehen, werden sie diesen "Makel" wohl einpreisen oder das Stück gar nicht kaufen.

Beste Grüße

P.S.: Vorsicht mit den "Münzhandschuhen" direkt auf der PP-Oberfläche! Kleine Schmutzpartikel in den Handschuhen zerkratzen die ganz gerne mal.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Arthur Schopenhauer für den Beitrag:
wimala (Mo 06.05.24 17:16)

wimala
Beiträge: 5
Registriert: Do 25.04.24 17:36
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 0

Re: Was ist denn da mit der Münze bei der Prägung passiert?

Beitrag von wimala » Mo 06.05.24 17:03

Danke für die Antwort; denke ebenso und werde die Münzen versuchen umzutauschen.
Und auch danke für den Tipp bzgl. der Münzhandschuhe :-)

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Komische 2 Euro Münze
    von Mäxle » » in Gästeforum
    2 Antworten
    619 Zugriffe
    Letzter Beitrag von olricus
  • Fehlprägung 2€ Münze (Asymmetrie)
    von terraoutlaw » » in Euro-Münzen
    3 Antworten
    145 Zugriffe
    Letzter Beitrag von terraoutlaw
  • Alte Münze mit dem Ritter auf dem Pferd
    von Valentintschik » » in Gästeforum
    2 Antworten
    1610 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Erdnussbier
  • Alte Münze in Ostfriesland gefunden?
    von arolina66 » » in Gästeforum
    12 Antworten
    2385 Zugriffe
    Letzter Beitrag von arolina66
  • Seltsame Münze — Vittorio Emanuele III.
    von Gast987 » » in Gästeforum
    6 Antworten
    1078 Zugriffe
    Letzter Beitrag von KaBa

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste