Bestimmung Tetadrachme Ptolemäus

Griechische Münzen des Altertums

Moderator: Numis-Student

pv1991
Beiträge: 44
Registriert: Sa 06.06.15 19:55
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

Bestimmung Tetadrachme Ptolemäus

Beitrag von pv1991 » Di 19.01.21 15:51

Hallo,
Filehoster entfernt...

welcher Herrscher ist hier zu sehen?
Zuletzt geändert von pv1991 am Fr 22.01.21 08:00, insgesamt 3-mal geändert.

Benutzeravatar
kijach
Beiträge: 1954
Registriert: So 02.01.11 12:11
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 103 Mal

Re: Bestimmung Tetadrachme Ptolemäus

Beitrag von kijach » Di 19.01.21 15:58

Das ist keine Münze der Ptolemäer sondern aus Phönizien ein Shekel
Jetzt auch Griechen-Sammler!

pv1991
Beiträge: 44
Registriert: Sa 06.06.15 19:55
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Bestimmung Tetadrachme Ptolemäus

Beitrag von pv1991 » Di 19.01.21 16:07

Deswegen habe ich den Herrscher nicht gefunden....

Kannst du mir näheres zu der Münze mitteilen, vielleicht ein Vergleichsstück?

Benutzeravatar
Amentia
Beiträge: 676
Registriert: So 28.06.15 10:32
Hat sich bedankt: 298 Mal
Danksagung erhalten: 436 Mal

Re: Bestimmung Tetadrachme Ptolemäus

Beitrag von Amentia » Di 19.01.21 16:22

Die Standardliteratur ist DCA Shekels of Tyre by Cohen und ist online zu finden

https://issuu.com/cngcoins/docs/cohen_d ... ement_2014

https://issuu.com/cngcoins/docs/dca-tyr ... e_2-part_1

https://issuu.com/cngcoins/docs/dca-tyr ... e_2-part_2

Zum Datum ich sehen ein Koppa = 90 und womöglich ein Sigma = 6, das wäre dann das Jahr 96

Das Datums steht oberhalb der Keule, links von der Adlerbrust.

Hier ist eine ander aus dem Jahr 96, das Jahr 96 entspricht wohl dem Jahr 31/30 vor Christus.

https://www.acsearch.info/search.html?id=725490

Und bei dieser aus dem Jahr 96 stimmt sogar das Symbol rechts überein

https://www.acsearch.info/search.html?id=695456

Es handelt sich um einen Schekel, aus dem Jahr 96, das entspricht wohl dem Jahr 31/30 vor Christus .
Avers zeigt Melqartkopf nach rechts mit Lorbeerkranz
Revers Adler steht l. mit Palmzweig, Fuß auf Prora, davor Keule

Hier ist das mit dem Datumablesen erklärt

https://www.forumancientcoins.com/numis ... ek%20Dates

Das steht hinter " S, ς (stigma)" , Stigma und Sigma!
Das sind doch zwei ganz verschiendene Sachen, kenne nur Stigmata (Wundmale von Jesus).
Und Sigma als Zeichen.
PS: Falls das tatsächlich falsch sein sollte. dann könnte es ja jemand verbessern.
Dateianhänge
96.jpg
Datum.jpg
Zuletzt geändert von Amentia am Di 19.01.21 17:18, insgesamt 1-mal geändert.

Altamura2
Beiträge: 3440
Registriert: So 10.06.12 20:08
Danksagung erhalten: 184 Mal

Re: Bestimmung Tetadrachme Ptolemäus

Beitrag von Altamura2 » Di 19.01.21 17:18

In meinen Augen ist es eher die Nummer 339 des Jahrs 97 aus dem Supplement Release 2 (wie kann man nur bei einer Erweiterung völlig neu nummerieren 8O ?).
Da stimmen dann auch der Stil des Avers und das Monogramm rechts.

Gruß

Altamura

Benutzeravatar
Amentia
Beiträge: 676
Registriert: So 28.06.15 10:32
Hat sich bedankt: 298 Mal
Danksagung erhalten: 436 Mal

Re: Bestimmung Tetadrachme Ptolemäus

Beitrag von Amentia » Di 19.01.21 17:28

97 Wäre Koppa + Zeta
Das sieht mir aber nach einem Sigma aus (sieht hier wie ein deutsches C aus) und nicht nach Zeta (was wie ein deutsches Z aussieht).

Das Symbol gibt es auch für 96 .

https://www.acsearch.info/search.html?id=695456
Dateianhänge
695456.jpg
695456.jpg
Zuletzt geändert von Amentia am Di 19.01.21 17:36, insgesamt 2-mal geändert.

antoninus1
Beiträge: 4005
Registriert: Fr 25.10.02 09:10
Wohnort: bei Freising
Hat sich bedankt: 19 Mal
Danksagung erhalten: 109 Mal

Re: Bestimmung Tetadrachme Ptolemäus

Beitrag von antoninus1 » Di 19.01.21 17:30

Amentia hat geschrieben:
Di 19.01.21 16:22
...
Hier ist das mit dem Datumablesen erklärt

https://www.forumancientcoins.com/numis ... ek%20Dates

Das steht hinter " S, ς (stigma)" , Stigma und Sigma!
Das sind doch zwei ganz verschiendene Sachen, kenne nur Stigmata (Wundmale von Jesus).
Und Sigma als Zeichen.
PS: Falls das tatsächlich falsch sein sollte. dann könnte es ja jemand verbessern.
Ein Stigma als Zahlzeichen gibt es durchaus, auch wenn ich nicht weiß, ob es hier zutrifft (Forensuche, Stichwort: Digamma):
https://de.wikipedia.org/wiki/Stigma_(Buchstabe)
Gruß,
antoninus1

Benutzeravatar
Amentia
Beiträge: 676
Registriert: So 28.06.15 10:32
Hat sich bedankt: 298 Mal
Danksagung erhalten: 436 Mal

Re: Bestimmung Tetadrachme Ptolemäus

Beitrag von Amentia » Di 19.01.21 17:35

Kannte Stigma in diesem Kontext nicht aber als Zahlzeichen würde es passen, da Sigma und Stigma wohl den Wert haben.

Altamura2
Beiträge: 3440
Registriert: So 10.06.12 20:08
Danksagung erhalten: 184 Mal

Re: Bestimmung Tetadrachme Ptolemäus

Beitrag von Altamura2 » Di 19.01.21 17:36

Amentia hat geschrieben:
Di 19.01.21 17:28
... Das sieht mir aber nach einem Sigma aus ...
Koppa Sigma wäre 70+200=270, das gibt es auf tyrischen Schekeln aber nicht :? .

Auf Seite 10 im ersten Teil von Release 2 findest Du die vorkommenden Zahlen, da ist "das mit dem Datumlesen" ebenfalls erklärt :D .

Gruß

Altamura

pv1991
Beiträge: 44
Registriert: Sa 06.06.15 19:55
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Bestimmung Tetadrachme Ptolemäus

Beitrag von pv1991 » Di 19.01.21 17:37

Hallo,

vielen lieben Dank für die fachkundigen Ausführungen.

Ich denke es handelt sich um ein Stück aus dem Jahr 96. Wie ist der Erhaltungszustand dieser Münze zu bewerten, wurde sie geputzt? Wie ist sie preislich in etwa einzuordnen?
Zuletzt geändert von pv1991 am Di 19.01.21 17:44, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Amentia
Beiträge: 676
Registriert: So 28.06.15 10:32
Hat sich bedankt: 298 Mal
Danksagung erhalten: 436 Mal

Re: Bestimmung Tetadrachme Ptolemäus

Beitrag von Amentia » Di 19.01.21 17:40

In Forum steht wie man das Datum bestimmt und das steht bei Koppa = 90 und bei kleinem Simga/Stigma = 6 also Jahr 96 und auf acsearch steht auch immer bei denen mit Koppa und Simga Jahr 96 und Cohen hat die ja auch auf das Jahr 96 datiert.

https://www.forumancientcoins.com/numis ... ek%20Dates

Benutze immer das System von Forum und das passt auch immer überein mit denen auf acseach und in Literatur.

Auf dem neuen Bild ist es klar ein Sigma also Jahr 96

Ϙ, ϙ Ϟ, ϟ Koppa q [k] Archaischer Buchstabe und später Zahlzeichen für 90

https://de.wikipedia.org/wiki/Griechisches_Alphabet
Zuletzt geändert von Amentia am Di 19.01.21 17:50, insgesamt 1-mal geändert.

Altamura2
Beiträge: 3440
Registriert: So 10.06.12 20:08
Danksagung erhalten: 184 Mal

Re: Bestimmung Tetadrachme Ptolemäus

Beitrag von Altamura2 » Di 19.01.21 17:49

Das sieht mit den neuen Bildern jetzt natürlich besser aus :D .

Es ist also dann das Jahr 96 (sieht man jetzt eindeutig), das Monogramm ist aber bei Cohen auf keiner der Münzen des Jahrs 96 aufgeführt.

Gruß

Altamura

Altamura2
Beiträge: 3440
Registriert: So 10.06.12 20:08
Danksagung erhalten: 184 Mal

Re: Bestimmung Tetadrachme Ptolemäus

Beitrag von Altamura2 » Di 19.01.21 17:59

Amentia hat geschrieben:
Di 19.01.21 17:40
... Auf dem neuen Bild ist es klar ein Sigma ...
Nein, eben nicht, sondern ein Stigma. Man muss also auf die feinen Unterschiede achten :D .

Gruß

Altamura

(Fängst Du jetzt auch an, Deine Beiträge dauernd nachträglich zu ändern? Das macht das Antworten ein bisschen schwierig :? . Erst gründlich nachdenken und dann schreiben wäre eine mögliche Alternative :D .)

Altamura2
Beiträge: 3440
Registriert: So 10.06.12 20:08
Danksagung erhalten: 184 Mal

Re: Bestimmung Tetadrachme Ptolemäus

Beitrag von Altamura2 » Di 19.01.21 18:17

pv1991 hat geschrieben:
Di 19.01.21 17:37
... Wie ist der Erhaltungszustand dieser Münze zu bewerten, wurde sie geputzt? Wie ist sie preislich in etwa einzuordnen? ...
Das ist jetzt vor lauter Sigma, Stigma und Simga etwas untergegangen, sorry :D .

Irgendwie geputzt ist die Münze bestimmt, sonst würde sie vermutlich anders aussehen. Aber zu scharf gereinigt sieht sie mir nicht aus.

Was den Wert betrifft, kannst Du hier mal nachschauen, was in vergangenen Auktionen bezahlt wurde (wobei es hier nicht in allen Fällen mit dabei steht):
https://www.sixbid-coin-archive.com/#/d ... =date_desc
Man sieht, dass der Preis schon stark von der Erhaltung abhängt, es aber auch sonst eine gewisse Spanne gibt.

Gruß

Altamura

Benutzeravatar
kijach
Beiträge: 1954
Registriert: So 02.01.11 12:11
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 103 Mal

Re: Bestimmung Tetadrachme Ptolemäus

Beitrag von kijach » Di 19.01.21 18:19

pv1991 hat geschrieben:
Di 19.01.21 17:37
Hallo,

vielen lieben Dank für die fachkundigen Ausführungen.

Ich denke es handelt sich um ein Stück aus dem Jahr 96. Wie ist der Erhaltungszustand dieser Münze zu bewerten, wurde sie geputzt? Wie ist sie preislich in etwa einzuordnen?
In Amerika sind die münzen sehr begehrt weil es die sogenannten Judas-Münzen sind. Da werden zb bei Vcoins Münzen diesen Typs um 1000€ in mittlerer Erhaltung angeboten. Je näher die Jahreszahl in den Zeitraum Jesus Lebzeiten kommt desto teurer. Den Wert deiner Münze auf dem deutschen Markt in der Erhaltung sehe ich bei rund 200-300€. Ich selbst hab ein ss+ Stück was deutlich besser ist als deines für 500€ kaufen können hier
Jetzt auch Griechen-Sammler!

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Tetadrachme
    von Diesbezueglich » Di 04.02.20 07:02 » in Griechen
    2 Antworten
    316 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Altamura2
    Di 04.02.20 09:13
  • Bestimmung AS
    von Gorme » Di 27.10.20 11:28 » in Römer
    2 Antworten
    184 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Gorme
    Di 27.10.20 18:52
  • Bestimmung
    von Hansdive » Mi 09.12.20 09:59 » in Sonstige
    2 Antworten
    187 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Hansdive
    Mi 09.12.20 10:50
  • Bestimmung
    von GrafZahl » Mo 27.07.20 21:13 » in Altdeutschland
    8 Antworten
    394 Zugriffe
    Letzter Beitrag von GrafZahl
    Mi 29.07.20 17:56
  • Bestimmung
    von Trunkz » Do 10.10.19 21:17 » in Token, Marken & Notgeld
    6 Antworten
    819 Zugriffe
    Letzter Beitrag von KarlAntonMartini
    Fr 11.10.19 14:03

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast