Antiochos III Beizeichen Φ

Griechische Münzen des Altertums

Moderator: Numis-Student

cmetzner
Beiträge: 393
Registriert: Sa 27.05.17 00:31
Wohnort: Chicago, IL, USA
Hat sich bedankt: 263 Mal
Danksagung erhalten: 13 Mal

Antiochos III Beizeichen Φ

Beitrag von cmetzner » Do 17.06.21 07:04

Hallo,

kann mir jemand mit diesem Beizeichen helfen?

Habe sie als Antiochos III, Tetradrachme zugewiesen, aber bei http://numismatics.org/sco/id/sc.1.1044 finde ich dieses Beizeichen nicht.

Bei https://www.acsearch.info/search.html?id=1479626 wird die Bestimmung SC 1044.4b angegeben, doch 1044.4b gibt es bei numismatics.org nicht :?

Das Beiziechen Φ erscheint in der Schweizerische Numismatische Rundschau, S.66, Thomas Fischer "ZUR AUSWERTUNG SELEUKIDISCHER MÜNZEN: BEIZEICHEN, «PRÄGESTÄTTE», PRÄGEGRUPPE UND ZUWEISUNG AN NAMENSGLEICHE HERRSCHER", (snr-003_1986_65__292_d.pdf) und da sagt er über Tetradrachmen des Antiochos III, falls ich es richtig verstehe, dass die Prägestätte Laodikeia in Phönizien/Beirut ist 8O

17,12 g
28 x 28,5 mm
Antiochia am Orontes, ca. 208 - 200 v. Chr.

Av.: Antiochus Kopf nach rechts, ein Ende des Diadems fällt auf seine Schulter, Horn über dem Ohr
Rev: Apollo Delphios auf Omphalos nach links sitzend mit Pfeil in r. Hand und Bogen in l. Hand; Monogramm ΔI außen links, Φ in ex.

Die Münze lag Jahrzehnte lang auf dem Revers, der dunkler bzw. glanzloser ist als der Avers. Ich denke es wäre gut wenn ich sie mal umdrehe...
Antiochos III-Av.jpg
Antiochos III-Av.jpg (22.19 KiB) 125 mal betrachtet
Antiochos III-Rev.jpg
Antiochos III-Rev.jpg (23.57 KiB) 125 mal betrachtet
Grüße
Christiane

Altamura2
Beiträge: 3779
Registriert: So 10.06.12 20:08
Danksagung erhalten: 297 Mal

Re: Antiochos III Beizeichen Φ

Beitrag von Altamura2 » Do 17.06.21 08:49

cmetzner hat geschrieben:
Do 17.06.21 07:04
... Habe sie als Antiochos III, Tetradrachme zugewiesen, aber bei http://numismatics.org/sco/id/sc.1.1044 finde ich dieses Beizeichen nicht. ...
Das gibt es dort aber schon :D : http://numismatics.org/sco/id/sc.1.1044.4b (leider ohne abgebildetes Beispiel, die Beschreibung ist aber eindeutig).

Ich hab' das Buch SC nicht und hab' die Art der Strukturierung der Typen in Unter- und Unteruntergruppen nicht wirklich verstanden :? .
Wenn man sich SC 1044 anschaut und dann runterblättert, dann sieht man eine Unterteilung in Untergruppen. Auf die Überschrift zu einer solchen Untergruppe kann man klicken und sieht dann, so denn vorhanden, eine weitere Einteilung in Unteruntergruppen.
Man muss da aber erstmal darauf kommen 8) .

Als Prägestätte steht bei SC online dann Antiocheia am Orontes.
cmetzner hat geschrieben:
Do 17.06.21 07:04
... Ich denke es wäre gut wenn ich sie mal umdrehe...
Wie beim Steak, gelegentlich wenden ist sicher gut :D .

Gruß

Altamura

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Bestimmungshilfe Antiochos VII Tetradrachme
    von Amentia » Sa 17.10.20 14:24 » in Griechen
    2 Antworten
    219 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Amentia
    Sa 17.10.20 16:23
  • Beizeichen
    von Susat » Fr 08.01.21 10:37 » in Deutsches Mittelalter
    2 Antworten
    269 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Susat
    Do 14.01.21 11:00
  • Beizeichen Litra Tarentum
    von antisto » Do 09.04.20 14:59 » in Griechen
    2 Antworten
    216 Zugriffe
    Letzter Beitrag von antisto
    Do 09.04.20 22:35
  • Beizeichen Münzen aus Frankreich
    von Münzsammler2007 » Sa 17.07.21 20:05 » in Sonstige
    2 Antworten
    118 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Münzsammler2007
    So 18.07.21 18:02

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste